Politik

Politik

Datum/Zeit: 05.06.2024 06:00
Quelle: Politik - Presseaussendung

E-Control: Gasversorgungssituation entspannter, aber noch nicht beruhigt



Debatte im Wirtschaftsausschuss mit E-Control-Vorstand Urbantschitsch und Haber Wien (PK) - Die Energie-Control Austria (kurz: E-Control) schtzt die Gasversorgungssituation derzeit als entspannter, wenn auch noch nicht beruhigt ein. So seien die Speicher in sterreich mit Anfang Juni mit einem Allzeithoch von ber 79 % gefllt. Dies hielt heute im Wirtschaftsausschuss seitens des Vorstands der E-Control Alfons Haber fest. Er gehe aber auch davon aus, dass ein Nachfllen der Speicher in den nchsten Monaten eingeschrnkter sein knnte. Positiv strich Haber auch hervor, dass der Verbrauch im Jahr 2023 sowohl um 5,5 % beim Strom, als auch um 12,5 % beim Gas zurckgegangen sei. Fr neue Photovoltaikanlagen seien im Jahr 2023 140.000 Antrge bearbeitet worden. Man stehe nun bei 400.000 PV-Anlagen, die sich im Netz befinden und rund 10 % der Jahreserzeugung leisten knnen. Auch Energieministerin Leonore Gewessler hob das "riesige Interesse" an PV-Anlagen hervor. Die E-Control habe sich dazu mit einem Aktionsplan Netzanschluss eingebracht.

Eine Preisberuhigung am Energiemarkt habe mit Anfang 2023 eingesetzt, so Wolfgang Urbantschitsch seitens des Vorstands der E-Control, wiewohl dann noch "Nachzieheffekte" der Grohandelspreise merkbar gewesen seien. Manahmen wie insbesondere die Stromkostenbremse oder auch jene fr den gewerblichen Bereich htten aber dafr gesorgt, dass die Preissteigerungen nicht in vollem Umfang bei Kund:innen angekommen seien.

Den umfassende Ttigkeitsbericht der E-Control fr 2023 (III-1162 d.B.), der den Abgeordneten den Anlass fr die heutige Debatte mit Energieministerin Leonore Gewessler und dem Vorstand der E-Control, Wolfgang Urbantschitsch und Alfons Haber, im Wirtschaftsausschuss gab, wurde dort einstimmig zur Kenntnis genommen. Im Jahr 2023 sei trotz der nach wie vor schwierigen Lage die Energieversorgung der sterreichischen Bevlkerung durchgngig gewhrleistet gewesen, heit es rckblickend im Bericht. Die Gasspeicher seien so gut gefllt gewesen wie selten zuvor.

Photovoltaik-Boom und Aktionsplan der E-Control

Energieministerin Gewessler weist im Bericht darauf hin, dass 2023 die Stromerzeugung aus erneuerbarer Energie auf 87 % angehoben worden sei. Zurckzufhren sei das auf den Photovoltaik-Boom sowie auf ein Plus bei der Windkraft bei gleichzeitiger Senkung der fossilen Erzeugung. sterreich rangiere damit im EU-Vergleich auf Platz zwei. Der Zuwachs bei Photovoltaik von 0,98 (2022) auf 2,35 Terawattstunden (TWh) sei mit einem "Rekord-Budget" des Bundes von 600 Mio. gefrdert worden. Der Ausbau der Netze, Netzzugangsregeln, Stromabnahmevertrge sowie die steigende Anzahl an Energiegemeinschaften wrden den Netzbetreibern und Energieversorgern allerdings sehr viel abverlangen. Die E-Control habe im Jahr 2023 den Aktionsplan Netzanschluss entwickelt, damit Photovoltaikanlagen rascher und deutlich einfacher ans Netz angeschlossen werden und so den gewnschten Beitrag zum Ausbau der Erneuerbaren in sterreich leisten knnen. Der Anteil am sinkenden Stromverbrauch im Jahr 2023 sei etwa zur Hlfte auf den Eigenverbrauch aus Photovoltaik-Anlagen zurckzufhren, erluterte Haber etwa auf Fragen von Maximilian Linder (FP).

Gasdiversifizierung und nicht-russische Importe

Seit dem Beginn des russischen Angriffskriegs auf die Ukraine verfolge sowohl sterreich als auch die EU insgesamt das Ziel der Gasdiversifizierung, heit es weiter im Bericht. Um die Gas-Bezugsquellen zustzlich ber den Import rein durch Gasleitungen hinaus zu erweitern, bedrfe es neuer Routen ber den internationalen LNG-Markt. Auf Seiten der Infrastruktur genehmige die E-Control auerdem Projekte, die die Erhhung der Importe von Gas aus nicht-russischen Quellen ermgliche, wie beispielsweise den sogenannten WAG-Teilloop. Dieses Projekt sei vom Netzbetreiber eingereicht und im Mai 2023 als Umsetzungsprojekt von der Regulierungsbehrde genehmigt worden. Damit sollte das Projekt WAG-Teilloop laut Bericht bis Mitte 2027 umgesetzt werden.

Neben der "Gesamtproblematik", die Alois Schroll (SP) im Hinblick auf einen ihm zufolge nach wie vor hohen Anteil an russischem Erdgas thematisierte, kam auch ein Gerichtsurteil zur Sprache, das sich auf Gaslieferungen aus Russland indirekt auswirken knnte, meinten Christoph Matznetter (SP) und Karin Doppelbauer (NEOS). Details dazu knne nur die OMV mitteilen, so Urbantschitsch. Er knne aber anhand der Informationen die Mglichkeit nicht ausschlieen, dass durch das Urteil bzw. durch einen etwaigen Einzug von Geldern Gaslieferungen ausbleiben knnten. Derzeit sei aber noch nichts Konkretes bekannt, meinte dazu Ministerin Gewessler.

Was die deutsche Gasspeicherumlage betrifft, die etwa Tanja Graf (VP) thematisierte, werde sie weiter dranbleiben, dass diese so rasch als mglich wegfllt, so Gewessler. Angekndigt worden sei ein Ende ab 2025, wobei der parlamentarische Prozess mit der entsprechenden Gesetzesnderung dazu erst starte.

Zum Projekt WAG-Teilloop ergnzte Haber unter anderem, dass der Ausbau laut seinen letzten Infos im Zeitplan sei. Seines Wissens sei aber noch nicht abschlieend das Anliegen von Anrainer:innen bewertet, parallel dort auch Stromleitungen zu verlegen.

Auf Fragen von Lukas Hammer (Grne) im Hinblick auf gesetzliche Verpflichtungen von Energieversorgern bei Rechnungslegung errterte Urbantschitsch, dass bei Verfehlungen die E-Control zwar selbst nur zur Berichtigung auffordern und nicht strafen knne, es wrden im Bedarf aber auch Verwaltungsstrafanzeigen eingebracht.

Wasserstoff als Gas-Alternative

Wasserstoff hlt dem Bericht zufolge als Gas-Alternative immer konkreter Einzug in die Zukunftsplne der Energiewelt und werde so auch als neues Regulierungsgebiet fr die E-Control relevant. Bis 2040 sollen laut sterreichischer Wasserstoffstrategie 70 TWh klimaneutraler Wasserstoff eingesetzt werden. Um die Lcke zwischen Eigenerzeugung und Bedarf zu decken, sollen langfristig ca. 70 % davon importiert werden. Neben Themen wie dem Aufbau der Infrastruktur und der Produktion sowie der Ausgestaltung des Regulierungsrahmens sollte aus Sicht der E-Control fr den Aufbau und Betrieb eines Wasserstoffnetzes ein nationaler Netzbetreiber eingesetzt werden, so der Bericht. Auf Fragen von Petra Oberrauner (SP) meinte Gewessler, dass die E-Control auch zur Regulierung dieses Bereichs aus ihrer Sicht sehr gut geeignet wre. Insgesamt werde an einer Novelle zu diesem Thema auf Hochdruck gearbeitet.

Mehr Anfragen als je zuvor bei Beratungsstelle

Seitens des Vorstands der E-Control heit es auerdem im Bericht, dass die Beratungsstelle der E-Control im vergangenen Jahr mehr Anfragen als je zuvor zu bewltigen hatte. So sei mit rund 42.700 Anfragen und Beschwerden ein Plus von 29 % gegenber 2022 verzeichnet worden. Die Antrge bei der Schlichtungsstelle wuchsen um 35 % an. Die Besuche auf der Seite des Tarifkalkulators seien vom ohnehin bereits extrem starken Jahr 2022 von 1 Mio. auf 2 Mio. und somit auf das Doppelte im Jahr 2023 gestiegen.

neuere Beitrge nchste Politik News: Mehrheit der VP-Whler:innen will groe Koalition nach der Nationalratswahl 2024 aeltere Beitrge

News zu PolitikMeldungen zu Politik
Datum Meldung
08-07-2024Statistisches Jahrbuch Migration & Integration: ber 27 Prozent der Bevlkerung in sterreich mit Migrationshintergrund
28-06-2024Migration fr drei Viertel der Bevlkerung entscheidendes Wahlkampfthema
28-06-2024Finanzausschuss: OeNB geht heuer nur von einem leichten Wirtschaftswachstum von 0,3 % aus
27-06-2024Kanzler schliet Neuauflage einer Koalition mit den Grnen nicht aus
22-06-2024FinanzOnline verzeichnet neuen Rekord mit 6,4 Millionen Nutzerinnen und Nutzern
[weitere Meldungen Politik >>]

Medien Berichte PolitikMedia-Monitoring Politik
Datum Meldung
18-07-2023Kocher will bis 2027 jhrlich 15.000 Fachkrfte nach sterreich holen
22-10-2020Koalition in Wien: SP entscheidet nach Nationalfeiertag
22-10-2020Rene Benko im Ibiza-Ausschuss
[weitere Meldungen Politik >>]



ATX (Wiener Börse Index) : 3706.36 +0.6% ATX Intraday Chart Brse Wien
          [Aktienkurse >>]

Brse NewsBRSE-NEWS
SW Umwelttechnik-Insider-Transaktion: Aufsichtsrat Dr. Bernd Wolschner kauft 1.000 Aktien
Konjunktur-Dienstleistungsproduktion sowohl im Euroraum als auch in der EU um 1,1% gestiegen
Allgemeines- S&P 500: Die wichtigsten technischen Indikatoren geben weiterhin Kaufsignale
ATX (Wiener Börse Index) -ATX: Die technischen Indikatoren haben sich etwas verschlechtert
Agrana-Schwieriger Start ins neue GJ 2024/25
OMV-Trading Update Q2/24: Chemiemargen fester, Raffineriemargen schwcher zum Vorquartal
ATX (Wiener Börse Index) -Marktanalyse sterreich
Allgemeines-Aktien Global & sterreich
Allgemeines-EZB wartet weitere Daten ab
Post-Paketflut ungebrochen: 2023 wurden 388 Mio. Packerl verschickt
S IMMO-s Immo: Rückzug aus Kroatien fast abgeschlossen
Allgemeines-Pierer Mobility - Sigl geht, Neumeister kommt
Pierer Mobility (vormals KTM)-Vernderungen im Vorstand
Allgemeines-trend-Ranking: Die 100 reichsten sterreicher
   [weitere News >>]