Allgemeines

Allgemeines

Datum/Zeit: 22.05.2024 10:45
Quelle: APA

Evotec schließt niederösterreichischen Standort Orth


Firma steigt aus Gentherapie-Geschäft aus - Ergebniseinbruch zum Jahresstart



Der deutsche Pharmawirkstoffforscher und -entwickler Evotec will sich aus der Gentherapie zurückziehen und seinen Standort im niederösterreichischen Orth an der Donau mit rund 40 Beschäftigten schließen, wie Evotec am Mittwoch mitteilte. Der Standort in der Nähe von Wien war erst 2020 eröffnet worden. Ziel war es, Dienstleistungen im Bereich der Gentherapie für Pharma- und Biotech-Kunden sowie Stiftungen und akademische Einrichtungen anzubieten.

Der Pharmakonzern Takeda war in diesem Bereich der größte Kunde von Evotec. Die Japaner hatten allerdings im Februar angekündigt, sich von einem Großteil ihres Werks in Orth zu trennen, wovon 190 Beschäftigte von Takeda betroffen sind.

Evotec hatte im April erklärt, nach dem Gewinneinbruch infolge der Cyberattacke im vergangenen Jahr mit Einsparungen wieder auf Kurs kommen zu wollen. Das Unternehmen hatte Anpassungen bei seiner Organisation und seinen Standorten angekündigt, um so einen jährlichen Beitrag zum operativen Ergebnis von mehr als 40 Mio. Euro zu erreichen.

Über weitere Maßnahmen werde gegenwärtig mit den Arbeitnehmervertretern gesprochen, erklärte ein Evotec-Sprecher. Das Unternehmen hat im Zuge seiner Umstrukturierung auch seine Chemie-Aktivitäten in Marcy bei Lyon eingestellt. Ende März zählte Evotec weltweit 5.055 Mitarbeitende.

"Unsere Stakeholder werden sehen, dass die von uns eingeleiteten Effizienzmaßnahmen im zweiten Halbjahr dieses Jahres Ergebnisse zeigen werden", sagte Finanzchefin Laetitia Rouxel. Im ersten Quartal brach der bereinigte operative Gewinn (EBITDA) allerdings auf 7,8 (Vorjahreszeitraum: 34,3) Mio. Euro ein, unter anderem wegen höherer Herstellungs-, Vertriebs- und Verwaltungskosten. Damit schnitt das Unternehmen schlechter als von Analysten erwartet ab. Evotec bekam zu Jahresauftakt vor allem ein schwächeres Geschäft mit Forschungsdienstleistungen zu spüren. Der Umsatz sank um gut 2 Prozent auf knapp 209 Mio. Euro.

Für das Gesamtjahr bekräftigte Evotec seine Prognose, die ein Wachstum des bereinigten operativen Gewinns im mittleren zweistelligen Prozentbereich vorsieht. Ein Update und eine konkretisierte Prognose kündigte Evotec für die Veröffentlichung des Halbjahresberichts im August an.

kan/cs

ISIN DE0005664809 WEB http://www.evotec.com/

 ISIN  AT0000609607
 WEB   http://www.porr-group.com

neuere Beitrge nchste Allgemeines News: wiiw - Potenzial von Ukraines Wirtschaft mit EU-Integration nutzbar aeltere Beitrge

News zu AllgemeinesMeldungen zu Allgemeines
Datum Meldung
15-06-2024Industrieproduktion im Euroraum um 0,1% gesunken und in der EU um 0,5% gestiegen
15-06-2024berschuss des Euroraums im internationalen Warenverkehr in Hhe von 15,0 Mrd. EUR
15-06-2024Quote der offenen Stellen im Euroraum bei 2,9%
14-06-2024Pierer Mobility mit Umsatz- und Gewinnwarnung
14-06-2024S&P 500: Die wichtigsten technischen Indikatoren besttigen, dass der aktuelle Aufwrtstrend weiterhin intakt ist
[weitere Meldungen Allgemeines >>]

Medien Berichte AllgemeinesMedia-Monitoring Allgemeines
Datum Meldung
13-06-2024Welt steuert laut IEA auf massives Erdl-berangebot zu
13-06-2024US-Inflation sinkt berraschend auf 3,3 Prozent
13-06-2024US-Notenbank Fed hlt an Hochzins fest
10-06-2024Bringt das neue EU-Parlament den Kipppunkt in der Stahlindustrie?
07-06-2024OeNB-Chef Holzmann: Die Inflation ist klebriger als erwartet
[weitere Meldungen Allgemeines >>]

ForumAllgemeinesletzte Forenbeitrge Allgemeines



ATX (Wiener Börse Index) : 3534.45 -2% ATX Intraday Chart Brse Wien
          [Aktienkurse >>]

Brse NewsBRSE-NEWS
Schoeller-Bleck.-Insider-Transaktion: Vorstand Campbell MacPherson kauft 1.050 Aktien
Allgemeines-Industrieproduktion im Euroraum um 0,1% gesunken und in der EU um 0,5% gestiegen
Allgemeines-berschuss des Euroraums im internationalen Warenverkehr in Hhe von 15,0 Mrd. EUR
Allgemeines-Quote der offenen Stellen im Euroraum bei 2,9%
ATX (Wiener Börse Index) -Gerald Mayer neu im Aufsichtsrat der Wiener Brse AG
Strabag-Signa - Strabag hat fast 5 Mio. Euro abgeschrieben
ams Osram-ams-Osram: Haase und Ederer als Aufsichtsrätinnen wiedergewählt
Allgemeines-Pierer Mobility mit Umsatz- und Gewinnwarnung
Pierer Mobility (vormals KTM)-PIERER Mobility reagiert auf die verschrften globalen Rahmenbedingungen und passt Guidance an
Pierer Mobility (vormals KTM)- PIERER Mobility passt Guidance fr 2024 an
Strabag-Signa - Strabag hat fast 50 Mio. Euro abgeschrieben
Allgemeines-S&P 500: Die wichtigsten technischen Indikatoren besttigen, dass der aktuelle Aufwrtstrend weiterhin intakt ist
ATX (Wiener Börse Index) -ATX: Die Oszillatoren, allen voran Momentum und MACD stehen eindeutig auf Verkaufen
CA Immobilien-Empfehlung von Halten auf Reduzieren abgesenkt mit neuem Kursziel EUR 27,50/Aktie
   [weitere News >>]