Allgemeines

Allgemeines

Datum/Zeit: 02.04.2024 20:19
Quelle: APA

AUA streicht am kommenden Donnerstag 92 Flüge


Wegen der Betriebsversammlung der Belegschaft am 4. April - 8.000 Fluggäste betroffen



--------------------------------------------------------------------- AKTUALISIERUNGS-HINWEIS Neu: Weitere Details ab dem dritten Absatz ---------------------------------------------------------------------

Eine Woche nach dem Streik des Bordpersonals der Austrian Airlines kommt es am Donnerstag erneut zu Ausfällen. Aufgrund der für diesen Tag angesetzten Betriebsversammlung der AUA-Belegeschaft werden 92 Flüge gestrichen, wie die Fluglinie am Dienstag in einer Aussendung mitteilte. Die betroffenen rund 8.000 Fluggäste seien bereits informiert und umgebucht worden. Ursprünglich standen am Donnerstag 325 Flüge am Plan.

Während der Betriebsversammlung, die am 4. April um 09.00 Uhr startet, können den Angaben zufolge 80 Flüge durchgeführt werden. Auch Langstreckenflüge erfolgen planmäßig. Kurzfristige Anpassungen im Flugplan seien allerdings weiter möglich. "Fluggäste werden daher gebeten, den Flugstatus rechtzeitig auf der Website austrian.com, der Austrian App oder via Travel ID (mit Registrierung) zu überprüfen", hieß es in der Mitteilung.

Hintergrund der Betriebsversammlungen sowie der erneuten Flugannullierungen sind die stockenden Kollektivvertragsverhandlungen mit darauffolgenden Streiks. Die Gewerkschaft fordert, das Lohnniveau der AUA-Belegschaft an jenes des Lufthansa-Konzerns anzupassen. Das Unternehmen zeigte bisher jedoch kein Ansinnen, dem nachzukommen.

Die Fronten zwischen AUA-Management und Gewerkschaft verhärteten sich dabei zuletzt spürbar: AUA-Chefin Annette Mann brachte ins Spiel, dass der Lufthansa-Konzern Wien künftig mit günstigeren Airlines bedienen könnte, wenn die Belegschaft ihre Forderungen nicht zurückschraube. Die Gewerkschaft vida zeigte sich "irritiert" über die "Drohungen von deutscher Seite".

Bei der anstehenden Betriebsversammlung wird der AUA-Betriebsrat mit der Belegschaft über die weitere Vorgehensweise beraten. Vida-Chef Roman Hebenstreit schloss dabei zuletzt weitere Streiks nicht aus. Zu Verhandlungen dürfte es erst wieder nächste Woche kommen. "Bis dorthin finden Gespräche auf unterschiedlichen Ebenen ab", wie eine AUA-Sprecherin zur APA sagte. Die Airline bezifferte den bisher durch den KV-Streit entstandenen finanziellen Schaden am Dienstag mit 24 Mio. Euro.

tpo/wim

ISIN WEB http://www.austrian.com http://www.vida.at

 ISIN  AT0000818802
 WEB   http://www.doco.com

neuere Beitrge nchste Allgemeines News: Zürich verzeichnete höheren Gewinn in Österreich aeltere Beitrge

News zu AllgemeinesMeldungen zu Allgemeines
Datum Meldung
18-04-2024Wein & Co schrieb Verlust - Deutsche Mutter schwächelte im Vorjahr Neue Brse Nachricht
17-04-2024AUA-KV - vida: Verhandeln ununterbrochen - AUA: Keine Verhandlungen
17-04-2024Budget - Defizit 2024 laut Fiskalrat-Ausblick doch über 3 Prozent
17-04-2024Inflation im März bei 4,1 Prozent - Euroraum bei 2,4 Prozent
16-04-2024AUA-KV - Gewerkschaftsmitglieder haben Angebot abgelehnt
[weitere Meldungen Allgemeines >>]

Medien Berichte AllgemeinesMedia-Monitoring Allgemeines
Datum Meldung
17-04-2024Fiskalrat-Chef Badelt: Ich flehe das Parlament an, keine Wahlzuckerln zu geben
16-04-2024Trotz stabiler Weltwirtschaft: IWF halbiert Wachstumsprognose fr sterreich
16-04-2024Chinas Wirtschaft wchst um 5,3 Prozent und strker als erwartet
14-04-2024Abschwung ohne Ende? Warum sterreich ein weiteres Jahr in der Rezession droht
10-04-2024US-Inflation steigt weiter Kommt die Zinswende doch erst im Herbst?
[weitere Meldungen Allgemeines >>]

ForumAllgemeinesletzte Forenbeitrge Allgemeines



ATX (Wiener Börse Index) : 3515.5 +0.2% ATX Intraday Chart Brse Wien
          [Aktienkurse >>]

Brse NewsBRSE-NEWS
voestalpine-Forschungsausgaben: USA Maß der Dinge - voest, Andritz vorne dabei
Palfinger-Palfinger - Deutsche Bank bestätigt "Buy" und Kursziel 37 Euro
Allgemeines-Wein & Co schrieb Verlust - Deutsche Mutter schwächelte im Vorjahr
Kapital&Wert-Wiener Privatbank braucht ab 2025 neuen Chef
Vienna Insurance Group-Zwei neue Vorstandsmitglieder in der Wiener Stdtischen
Allgemeines-AUA-KV - vida: Verhandeln ununterbrochen - AUA: Keine Verhandlungen
Allgemeines-Budget - Defizit 2024 laut Fiskalrat-Ausblick doch über 3 Prozent
Allgemeines-Inflation im März bei 4,1 Prozent - Euroraum bei 2,4 Prozent
FACC-FACC - Erste Group erhöht Kursziel von 9,5 auf 10,0 Euro
UBM Development-Grundsteinlegung erffnet den Vertrieb von 22.000 m2 Broflche im LeopoldQuartier OFFICE
Wienerberger-Wienerberger legt Grundstein fr hochmodernes CO2-neutrales Betondachstein-Werk
Allgemeines-AUA-KV - Gewerkschaftsmitglieder haben Angebot abgelehnt
EuroTeleSites-Telekom Austria mit schwächerem Nettoergebnis im ersten Quartal
EuroTeleSites-EuroTeleSites erzielt im Q1/2024 einen Umsatz von 63,9 mEUR und eine EBITDAaL-Marge von 56,6%
   [weitere News >>]