Steuern

Steuern

Datum/Zeit: 07.12.2023 10:29
Quelle: Steuern - Presseaussendung

FinanzOnline im neuen Design wird noch userfreundlicher


Neues Dashboard individuell anpassbar

Das Online-Portal der Finanzverwaltung FinanzOnline ist sterreichs beliebteste und international ausgezeichnete E-Government-Anwendung. Mehr als 5 Millionen Userinnen und User nutzen bereits die zahlreichen Mglichkeiten des Onlinetools, von der Arbeitnehmerveranlagung bis hin zur elektronischen Bescheidzustellung. Ab 6. Dezember ist FinanzOnline dank neuer Gestaltung noch userfreundlicher und individuell anpassbar.

FinanzOnline ist ein international beachtetes Vorzeigeprodukt im E-Government-Bereich, das die Brgerinnen und Brger aufgrund seiner simplen Handhabung schtzen. Wir arbeiten laufend an Verbesserungen und konnten nun einen weiteren Schritt hin zu mehr Serviceorientierung setzen, so Finanzminister Magnus Brunner.

FinanzOnline wird regelmig weiterentwickelt. Dabei fliet selbstverstndlich auch das Feedback der Anwenderinnen und Anwender ein, beispielsweise aus der FinanzOnline-Umfrage oder aus dem elab. So wurde nun ein hufig geuerter Wunsch aufgegriffen und die Mglichkeit geschaffen, FinanzOnline nach den eigenen Bedrfnissen zu gestalten.

Das neue Dashboard prsentiert alle wesentlichen Informationen und Funktionen auf einen Blick. Diese Informationen und Funktionen sind in sogenannte Widgets gebndelt ganz individuell auf die Userin bzw. den User abgestimmt. Das kennt man beispielsweise auch von verschiedenen Banking-Apps. Diese Widgets knnen nach den eigenen Vorstellungen ein- oder ausgeblendet und unterschiedlich angeordnet werden.

Die wesentlichen Informationen werden stets direkt im neuen Dashboard angezeigt. Wenn beispielsweise ein Guthaben auf dem Steuerkonto besteht, wird hier direkt der Link zum Rckzahlungsantrag eingeblendet. Dank der Anpassungsfhigkeit des neuen Dashboards knnen in Zukunft noch mehr ntzliche Funktionen zur Verfgung gestellt werden. Auch die Menleiste wurde aufgerumt und bersichtlicher gestaltet. Alle bislang bekannten FinanzOnline-Funktionen bleiben natrlich erhalten und funktionieren wie immer.

Am sichersten und einfachsten ist der Login bei FinanzOnline brigens mittels ID Austria. Alle Informationen dazu finden Sie unter https://www.oesterreich.gv.at/id-austria.html

nchste Steuern News: Rekordwerte bei Antragsloser Arbeitnehmerveranlagung 2023 aeltere Beitrge

News zu SteuernMeldungen zu Steuern
Datum Meldung
07-12-2023FinanzOnline im neuen Design
01-11-2023Rekordwerte bei Antragsloser Arbeitnehmerveranlagung 2023
09-08-2023Tax Freedom Day 2023
07-04-2023Weiter Gerangel um die KESt-befreiende Behaltefrist
23-08-2022Deloitte Austrian Tax Survey 2022: Steuerliches Umfeld bleibt Hemmschuh fr die heimische Wirtschaft
[weitere Meldungen Steuern >>]

Medien Berichte SteuernMedia-Monitoring Steuern
Datum Meldung
29-12-2023Wiener-Brse-Chef Boschan hofft auf Steuerzuckerl
16-06-2023Eine rare Spezies: Die letzten Einkommensteuerzahler
25-04-2023Steuerlast in sterreich bleibt vergleichsweise hoch
13-12-2022Globale Mindeststeuer: Lange Blockade beendet
17-11-2022Was bisher bekannt ist: Die Steuer auf Zufallsgewinne von Energieunternehmen ist im Anrollen
[weitere Meldungen Steuern >>]



ATX (Wiener Börse Index) : 3366.35 -0.2% ATX Intraday Chart Brse Wien
          [Aktienkurse >>]

Brse NewsBRSE-NEWS
Post-bank99 launcht drei neue Kontomodelle
Allgemeines-Wiener Brse: sterreichische Bundesanleihen jetzt ganztgig handelbar
Allgemeines-Porsche-Finanzchef wurde Chalet-Nutzung im Tiroler Going untersagt
Allgemeines-sterreich hngt Deutschland ab
Schlumberger St.-Schlumberger baut Geschäftsführung um
Vienna Insurance Group-50 Prozent: Hoher Vorsorge-Gap zwischen Frau und Mann
Verbund-Verbund - Berenberg kürzt Kursziel von 80 auf 60 Euro
Politik-Kanzler-Frage: Dominik Wlazny steigt mit 8 Prozent ein
Allgemeines-Weltgrößte Tourismusmesse ITB startet am Dienstag in Berlin
Konjunktur-Industrie Eurozone: Schwchster Auftragsrckgang im Februar seit knapp einem Jahr
Konjunktur-Rckschlag fr deutsche Industrie im Februar: Produktion und Neuauftrge sinken wieder strker
Konjunktur-sterreich: Industrieproduktion geht im Februar so langsam zurck wie seit 10 Monaten nicht mehr
Allgemeines-Arbeitslosenquote im Euroraum bei 6,4%
Allgemeines-Jhrliche Inflation im Euroraum auf 2,6% gesunken
   [weitere News >>]