Allgemeines

Allgemeines

Datum/Zeit: 19.11.2023 13:05
Quelle: Eurostat

BIP im Euroraum um 0,1% gesunken und Erwerbstätigkeit um 0,3% gestiegen


BIP in der EU unverändert und Erwerbstätigkeit um 0,2% gestiegen

Wachstum des BIP im Euroraum und in der EU

Im Vergleich zum Vorquartal, ist das saisonbereinigte BIP im dritten Quartal 2023 im Euroraum um 0,1% gesunken und blieb in der EU unverändert. Dies geht aus einer vorläufigen Schnellschätzung hervor, die von Eurostat, dem statistischen Amt der Europäischen Union, veröffentlicht wird. Im zweiten Quartal 2023 war das BIP im Euroraum um 0,2% gestiegen und in der EU unverändert geblieben.

Im Vergleich zum entsprechenden Quartal des Vorjahres ist das saisonbereinigte BIP im dritten Quartal 2023 sowohl im Euroraum als auch in der EU um 0,1% gestiegen, nach +0,5% im Euroraum und +0,4% in der EU im Vorquartal.

Im Verlauf des dritten Quartals 2023 stieg das BIP in den Vereinigten Staaten gegenüber dem Vorquartal um 1,2% (nach +0,5% im zweiten Quartal 2023). Gegenüber dem Vorjahresquartal stieg das BIP um 2,9% (nach +2,4% im Vorquartal).

Wachstum der Erwerbstätigkeit im Euroraum und in der EU

Die Zahl der Erwerbstätigen ist im dritten Quartal 2023 gegenüber dem Vorquartal im Euroraum um 0,3% und in der EU um 0,2% gestiegen. Im zweiten Quartal 2023 war die Erwerbstätigkeit in beiden Gebieten um 0,1% gestiegen.

Gegenüber dem entsprechenden Quartal des Vorjahres stieg die Erwerbstätigkeit im dritten Quartal 2023 im Euroraum um 1,4% und in der EU um 1,3%, nach +1,3% im Euroraum und +1,1% in der EU im Vorquartal.

Hinweis: © European Communities, 1995-2009 http://epp.eurostat.ec.europa.eu/
neuere Beiträge nächste Allgemeines News: Metaller-KV - Verhandlungen wieder abgebrochen, Streiks gehen weiter aeltere Beiträge

News zu AllgemeinesMeldungen zu Allgemeines
Datum Meldung
04-12-2023KV-Mindestlöhne in der Reinigungsbranche steigen um 9,2 Prozent Neue Börse Nachricht
03-12-2023Österreich ist gegen das Verbrennerverbot
02-12-2023Eurozone-Industrie verharrt im November trotz abgeschwächter Rückgänge bei Produktion, Auftragseingang und Lagern tief im rezessiven Bereich
02-12-2023Deutschland: Abschwung im verarbeitenden Gewerbe schwächt sich im November weiter ab
02-12-2023Österreichischer Einkaufsmanagerindex verharrt trotz erneuter Verbesserung tief im rezessiven Bereich
[weitere Meldungen Allgemeines >>]

Medien Berichte AllgemeinesMedia-Monitoring Allgemeines
Datum Meldung
04-12-2023Goldpreis steigt auf Rekordhoch Neue Börse Nachricht
03-12-2023Regierung will jährlich 15.000 Rot-Weiß-Rot-Karten ausstellen
30-11-2023Nationalbank ortet "kein direktes Stabilitätsrisiko" für Banken durch Signa-Pleite
30-11-2023Heizkosten schuld: Inflation doppelt so hoch wie in der Eurozone
30-11-2023Inflation im Euroraum sinkt weiter auf 2,4 Prozent
[weitere Meldungen Allgemeines >>]

ForumAllgemeinesletzte Forenbeiträge Allgemeines



ATX (Wiener Börse Index) : 3312.34 -0.1% ATX Intraday Chart Börse Wien
          [Aktienkurse >>]

Börse NewsBÖRSE-NEWS
Allgemeines-KV-Mindestlöhne in der Reinigungsbranche steigen um 9,2 Prozent
Post-Weihnachten: Packerln sollten spätestens am 19.12. aufgegeben werden
Post-Weihnachten: Packerln sollten spätestens am 19.12. aufgegeben werden
Allgemeines-Österreich ist gegen das Verbrennerverbot
Allgemeines-Eurozone-Industrie verharrt im November trotz abgeschwächter Rückgänge bei Produktion, Auftragseingang und Lagern tief im rezessiven Bereich
Allgemeines-Deutschland: Abschwung im verarbeitenden Gewerbe schwächt sich im November weiter ab
Allgemeines-Österreichischer Einkaufsmanagerindex verharrt trotz erneuter Verbesserung tief im rezessiven Bereich
Allgemeines-Jährliche Inflation im Euroraum auf 2,4% gesunken
Allgemeines-Arbeitslosenquote im Euroraum bei 6,5%
ATX (Wiener Börse Index) -ESG und Digitalisierung im Fokus: Wiener Börse erweitert Angebot im global market sowie bei ETFs
Kontron (vormals S&T)-Insider-Transaktion: Hannes Niederhauser verkauft 1.000.000 Aktien
Allgemeines-S&P 500: Die Dynamik der Aufwärtsbewegung hat zuletzt nachgelassen
ATX (Wiener Börse Index) -ATX: Die kurzfristigen technischen Indikatoren generieren durchwegs Kaufsignale
EVN-Kaufen-Empfehlung mit neuem Kursziel EUR 32,50/Aktie bestätigt
   [weitere News >>]