Börse Kurs Änderung ATX (Wiener Börse Index) 3563.39 -0.5%      
Hoch:
Tief:
3581.67 +0% 
3550.6  -0.8% 
Börse Chart ATX (Wiener Börse Index)
ATX (Wiener Börse Index)

ATX (Wiener Börse Index)

Datum/Zeit: 26.05.2023 18:15
Quelle: Erste Bank

Marktanalyse Österreich



Der ATX rutschte mit einem Wochenminus von 2,3% unter seinen 200- Tage-Durchschnitt und blieb in seinem kurzfristigen Abwärtstrend gefangen. Der noch nicht gelöste Schuldenstreit sowie vermehrt abwärts gerichtete Konjunkturindikatoren bremsten die Kauflaune an den internationalen Aktienmärkten. Besonders konjunktursensitive Werte aus den Branchen Konsumgüter und Einzelhandel kamen unter Druck, während sich der Techno logiesektor dank positiver Umsatzmeldung von Chipkonzern NVIDIA am besten hielt. In Österreich lag der Fokus auf der letzten großen Welle an Q1-Updates, die durchwegs positiv ausfielen.

SBO startete mit einem Umsatzsprung von fast 50% im Q1/23 und verdoppelte nahezu den Nettogewinn. Der Vorstand geht von einem sehr guten Geschäftsjahr 2023 aus dank intakter Nachfragetreiber für E&P-Ausgaben.

Die EVN präsentierte ein erwartungsgemäß starkes Halbjahresergebnis und bestätigte ihren jüngst angehobenen Finanzausblick und die geplante Sonderdividende.

Die Uniqa legte heute ihre erstmals unter den neuen IFRS-Regeln 17und 9 erstellten Bericht zum 1. Quartal 2023 vor. Der Versicherer erzielte ein solides Ergebnis mit einem anhaltenden robusten Prämienwachstum.

Die Immos überraschten alle mit stärker als erwarteten Quartalszahlen.

Die CA Immo konnte ihr EBITDA um mehr als ein Drittel steigern auf EUR 57 Mio. und bestätigte ihren EBITDA-Ausblick von mehr als EUR 200 Mio. Die Aktie notiert mit ungerechtfertigt hohen Abschlägen von rund 40% auf ihren EPRA NTA.

Auch die Immofinanz toppte mit einem starken Q1/23 unsere Erwartungen und überraschte mit einem hohen FFO 1.

Die S Immo präsentierte ebenfalls ein starkes Q1 und will die Portfoliorotation aus deutschen Assets Richtung Österreich und CEE weiter vorantreiben.

PORR überraschte im Q1/23 mit einer stärker als erwarteten Profitabilität und bestätigte den Finanzausblick 2023. Der Auftragsstand erreichte ein neues Hoch, wobei dem Baukonzern sein Infrastrukturfokus zugutekam.

UBM hingegen spürte im Q1/23 die Flaute am Transaktionsmarkt. Die potenziellen Ergebnisbringer Closing F.A.Z. Tower und Baurechtschaffung Baubergerstraße lassen noch auf sich warten. Die starke Bilanz mit liquiden Mitteln von EUR 250 Mio. sollte der UBM jedoch durch die schwierigen Zeiten für Entwickler helfen. Auch aufgrund des Dividendenabschlags von EUR 1,10/Aktie verlor die Aktie auf Wochensicht fast 16%.

Das Biotechnologieunternehmen Marinomed lag mit seinen Ergebnissen im Q1/23 im Rahmen unserer Erwartungen. Kurzfristiges Ziel bleibt das Erreichen der operativen Profitabilität durch Expansion des Carragelose-Geschäftes sowie auf dem Abschluss von Partnerschaften (vor allem für Budesolv und Tacrosolv). Die Aktie reagierte mit einem Kursplus von 27%.

In unserer neuen Unternehmensanalyse zur Zumtobel haben wir unsere Halten-Empfehlung bestätigt.

Ausblick

Kommende Woche berichtet die VIG über ihr Q1-Ergebnis und die STRABAG veröffentlicht ihr Trading Statement zum 1. Halbjahr. Die OMV hält ihre HV ab und die VIG handelt ex-Dividende.

neuere Beiträge nächste ATX (Wiener Börse Index) News: ATX: Die kurzfristigen technischen Indikatoren generieren durchwegs Verkaufssignale aeltere Beiträge

News zu ATX (Wiener Börse Index) Meldungen zu ATX (Wiener Börse Index)
Datum Meldung
19-04-2024ATX: Die kurzfristigen technischen Indikatoren generieren Verkaufssignale
19-04-2024Marktanalyse Österreich
13-04-2024Kathrein Privatbank vertraut auf MiFID II Trade Reporting Service der Wiener Börse
12-04-2024ATX: Die Konsolidierungsphase kommt nicht überraschend
12-04-2024Marktanalyse Österreich
[weitere Meldungen ATX (Wiener Börse Index) >>]

Medien Berichte ATX (Wiener Börse Index) Media-Monitoring ATX (Wiener Börse Index)
Datum Meldung
21-04-2024Wiener Börse strauchelt seit der Finanzkrise, andere Märkte feiern Rekorde
25-11-2023„Die Wiener Börse halten wir im aktuellen Umfeld für sehr attraktiv“ – RBI-Aktienchefanalyst Christi
04-04-2023Handel an der Wiener Börse heuer rückläufig
30-12-2021ATX mit sattem Jahresgewinn von 39 Prozent
18-10-2021Nur vor der Finanzkrise notierte der ATX höher als jetzt
[weitere Meldungen ATX (Wiener Börse Index) >>]

ForumATX (Wiener Börse Index) letzte Forenbeiträge ATX (Wiener Börse Index)
Warren Buffett
Dividenden 2024 (für 2023)
25.04.2024 09:26 Strabag 2,20 Euro heute gepostet
Warren Buffett
Konjunktur - Wasserstandsmeldungen V
24.04.2024 15:36 Wirtschaft der Eurozone wächst überraschend stark
Warren Buffett
Konjunktur - Wasserstandsmeldungen V
24.04.2024 12:27 ifo Geschäftsklimaindex gestiegen
Warren Buffett
Konjunktur - Wasserstandsmeldungen V
23.04.2024 08:55 Wirtschaftliche Talfahrt in Deutschland gestoppt
Vecernicek
Was tut sich an der Wiener Börse
22.04.2024 13:14 Dr. Bock verlässt Wiener Börse
weitere Foren Beiträge aeltere Beiträge



ATX (Wiener Börse Index) : 3563.39 -0.5% ATX Intraday Chart Börse Wien
          [Aktienkurse >>]

Börse NewsBÖRSE-NEWS
Strabag-Strabag baute Gewinne 2023 kräftig aus
Wolford-Wolford bleibt im operativen Geschäft in der Verlustzone
S IMMO-s Immo übernimmt Immobilien von CPI in Tschechien
Erste Group Bank-Tiroler Sparkasse steigerte Ergebnis deutlich auf 61,5 Mio. Euro
Strabag-Strabag 2023 mit kräftigem Gewinnanstieg
Kapital&Wert-Wiener Privatbank steigerte Gewinn 2023 auf 2,8 Mio. Euro
Andritz-Andritz im 1. Quartal 2024 mit leichtem Minus bei Ergebnis und Umsatz
Marinomed-Marinomed Biotech AG schließt Solv4U Forschungs- und Entwicklungskooperation mit brasilianischem Pharmaunternehmen Aché Laboratórios
Strabag-Strabag 2023 mit kräftigem Gewinnanstieg
Andritz-ANDRITZ meldet stabile Ergebnisse für das 1. Quartal 2024
Strabag-# Strabag steigerte Konzerngewinn 2023 um ein Drittel auf 630,5 Mio.
Allgemeines-KV-Abschluss für Seilbahnen - Ab Mai 7,5 Prozent mehr Lohn
Raiffeisen Bank International-RLB-NÖ-Wien-Chef glaubt an Strabag-Russland-Deal
Allgemeines-Wlaschek-Stiftung kauft Ringstraßenpalais für fast 90 Millionen Euro
   [weitere News >>]