Brse Kurs nderung S IMMO 17.4 +2.4%      
Hoch:
Tief:
17.6 +3.4% 
17  0% 
Brse Chart S IMMO
S IMMO

S IMMO

Datum/Zeit: 26.05.2023 09:00
Quelle: S IMMO - Presseaussendung

Starkes operatives erstes Quartal



Erhhung der Mieterlse von EUR 35,8 Mio. auf EUR 47,6 Mio.
Ergebnis aus der Hotelbewirtschaftung mit EUR 2,5 Mio. verdoppelt
Anstieg des Bruttoergebnisses um rund 35 % auf EUR 40,3 Mio.
EBITDA deutlich auf EUR 31,4 Mio. gesteigert

Die brsennotierte S IMMO AG konnte ihr operatives Ergebnis im ersten Quartal 2023 deutlich verbessern. Herwig Teufelsdorfer, Vorstand der S IMMO AG, zu den vorliegenden Zahlen: Ein Bruttoergebnis, das mit EUR 40,3 Mio. rund 35 % ber dem der Vergleichsperiode liegt, deutlich gestiegene Gesamterlse sowie ein erhhtes EBITDA bekrftigen fr mich einmal mehr die operative Strke der S IMMO.

Deutliche Verbesserung des operativen Ergebnisses

Die Gesamterlse konnten im Vergleich zur Vorjahresperiode von EUR 57,0 Mio. auf EUR 80,0 Mio. erheblich gesteigert werden. Dieser Anstieg ist vor allem auf Zukufe vermieteter Immobilien in CEE zurckzufhren, die am bedeutendsten zur Erhhung der Mieterlse auf EUR 47,6 Mio. beitrugen (Q1 2022: EUR 35,8 Mio.).

Durch deutlich gestiegene Erlse aus der Hotelbewirtschaftung, die im ersten Quartal 2023 bei EUR 13,4 Mio. lagen (Q1 2022: EUR 9,2 Mio.), konnte das Ergebnis aus der Hotelbewirtschaftung verdoppelt werden und belief sich auf EUR 2,5 Mio. (Q1 2022: EUR 1,3 Mio.). In weiterer Folge verbesserte sich das Bruttoergebnis deutlich von EUR 29,8 Mio. auf EUR 40,3 Mio.

Anstieg EBITDA und Entwicklung Periodenergebnis

Die Verbesserung im operativen Geschft spiegelt sich auch im EBITDA wider, das im ersten Quartal von EUR 23,5 Mio. auf EUR 31,4 Mio. gesteigert werden konnte. Das Ergebnis aus der Immobilienbewertung, welches hauptschlich auf verkaufsbedingte Bewertungen in Deutschland zurckzufhren ist, belief sich auf EUR -10,0 Mio. (Q1 2022: EUR -0,7 Mio.). Das EBIT belief sich trotz der negativen Immobilienbewertungen auf Grund des sehr guten operativen Ergebnisses damit insgesamt auf EUR 19,0 Mio. (Q1 2022: EUR 20,4 Mio.).

Das Finanzergebnis verschlechterte sich im Vergleich zum Vorjahr auf EUR -13,2 Mio. (Q1 2022: EUR 1,7 Mio.) vor allem auf Grund von unbaren Bewertungseffekten. Insgesamt belief sich das Periodenergebnis auf EUR -1,2 Mio. (Q1 2022: EUR 24,1 Mio.) und ist das Resultat aus deutlich verbesserten operativen Ergebnissen, dem negative nicht zahlungswirksame Effekte im Finanzergebnis und bei den latenten Steuern gegenberstehen. Das den Anteilseignern der Muttergesellschaft zurechenbare Ergebnis je Aktie betrug EUR 0,01 (Q1 2022: EUR 0,34).

Kapitalmarkt

Die globalen Kapitalmrkte spiegeln weiterhin die Unsicherheit bezglich der Wirtschaft und der Zinsstze wider. Die S IMMO Aktie schloss das erste Quartal bei EUR 13,28. Die Year-to-Date-Performance lag bei 6,41 % und somit ber jener von ATX und IATX.

Ankufe und Strategie

Die S IMMO AG hat auch im ersten Quartal des laufenden Jahres weiterhin die Strategie verfolgt, sich von niederrentierlichen Immobilien in Deutschland zu trennen. Bis zum 31.03.2023 wurden in Folge Verkaufsvertrge fr 153 Objekte in Deutschland mit einem Gesamtvolumen von rund EUR 570 Mio. unterzeichnet. Die gewonnene Liquiditt aus den Verkufen in Deutschland wird in hherrentierliche Broimmobilien reinvestiert, um die Ertragskraft des Portfolios nachhaltig zu strken. So wurde im Februar 2023 eine Absichtserklrung fr den Ankauf von Brogebuden am Wienerberg in Wien unterzeichnet, der bei vollumfnglicher Umsetzung 6 Objekte mit rund 128.000 m sowie ein Entwicklungsprojekt mit rund 20.000 m und einem Volumen von rund EUR 411 Mio. umfassen wrde. Im April 2023 wurden drei Brogebude sowie ein Hotel in Tschechien erworben. Der Gesamtwert des angekauften Portfolios, das zustzliche jhrliche Einnahmen von rund EUR 8,4 Mio. generiert, belief sich auf EUR 167,7 Mio.

Ausblick 2023

Die S IMMO setzt weiterhin auf ihr Kerngeschft des Ankaufs, der Vermietung und Bewirtschaftung ertragreicher Immobilien und verfolgt die Desinvestitionsbestrebungen in Deutschland und die Reinvestition in ertragsstrkere Objekte. Darber hinaus wird im Rahmen der im Jnner 2023 unterzeichneten Rahmenvereinbarung mit der IMMOFINANZ AG ein gemeinsamer Prozess zur Prfung einer weiteren Angleichung, Koordination, Fusion oder anderer Integration fortlaufen. Ziel ist es, Synergien und Effizienzsteigerungen zu identifizieren, die die Transparenz und die Rentabilitt fr alle Aktionre verbessern.

neuere Beitrge nchste S IMMO News: Q1/23-Ergebnis bertrifft Erwartungen, Portfoliorotation luft weiter aeltere Beitrge

News zu S IMMOMeldungen zu S IMMO
Datum Meldung
29-03-2024Solides operatives Ergebnis 2023; Weitere Portfoliorotation aus Deutschland nach Osteuropa geplant
25-03-2024S Immo mit 41,4 Mio. Euro Verlust
25-03-2024Vorstand und Aufsichtsrat schlagen Hauptversammlung vor, keine Dividende fr 2023 auszuschtten
25-03-2024# S Immo mit 41,4 Mio. Euro Verlust im Geschäftsjahr 2023
25-03-2024Deutliche Steigerung der Ertragskennzahlen und erfolgreiche Transaktionen
[weitere Meldungen S IMMO >>]

Medien Berichte S IMMOMedia-Monitoring S IMMO
Datum Meldung
02-04-2024SRC Research besttigt fr s Immo die Empfehlung Kaufen
28-03-2024NuWays besttigt fr s Immo die Empfehlung Kaufen
07-02-2024NuWays besttigt fr s Immo die Empfehlung Kaufen
05-04-2023SRC Research erhht fr s Immo die Empfehlung von Akkumulieren auf Kaufen
02-04-2023NuWays erhht fr s Immo die Empfehlung von Halten auf Kaufen
[weitere Meldungen S IMMO >>]



ATX (Wiener Börse Index) : 3577.68 +0.7% ATX Intraday Chart Brse Wien
          [Aktienkurse >>]

Brse NewsBRSE-NEWS
Agrana-Agrana - Erste Group senkt Kursziel von 18 auf 14,4 Euro
Post-Neuer Kollektivvertrag für Postler und Postlerinnen steht
Post-Gewerkschaft und Post Vorstand einigen sich auf KV-Abschluss
EVN-PV-Anlage am Standort des früheren Kohlekraftwerks Dürnrohr
Mayr-Melnhof-AUSBLICK
Mayr-Melnhof-Mayr-Melnhof Karton: Gewinneinbruch um zwei Drittel im 1. Quartal
Mayr-Melnhof-# Mayr-Melnhof Karton: Gewinneinbruch um zwei Drittel im 1. Quartal
Mayr-Melnhof-Mayr-Melnhof Karton AG: MM verffentlicht Ergebnisse zum 1. Quartal 2024
Allgemeines-AUA - Nächste KV-Verhandlungsrunde am Mittwoch geplant
Allgemeines-Bundesschatz - Neues Privatanlegerprodukt des Bundes gestartet
Raiffeisen Bank International-20 Jahre EU-Osterweiterung: Raiffeisen sieht Erfolgsgeschichte
Strabag-Strabag kauft von Synthesa Hanf-Dämmstofffirma Naporo
Cleen Energy-CLEEN Energy Group startet stark in 2024 erstmals positives operatives Jahresergebnis erwartet
Allgemeines-AUA - KV-Gehaltsverhandlungen für das Bordpersonal gehen heute weiter
   [weitere News >>]