Konjunktur

Konjunktur

Datum/Zeit: 21.03.2023 11:45
Quelle: ZEW

ZEW-Erwartungen sinken deutlich


Der ZEW-Indikator liegt bei 13,0 Punkten

Die ZEW-Konjunkturerwartungen gehen in der aktuellen Umfrage vom Mrz 2023 sprbar zurck. Sie liegen mit 13,0 Punkten um 15,1 Punkte unterhalb des Wertes vom Vormonat. Die Erwartungen liegen damit aber immerhin noch im positiven Bereich. Die Einschtzung der konjunkturellen Lage fr Deutschland verschlechtert sich minimal. Sie liegt aktuell bei minus 46,5 Punkten und somit 1,4 Punkte unter dem Wert des Vormonats.

Die internationalen Finanzmrkte stehen stark unter Druck. Diese aktuell hohe Unsicherheit schlgt sich auch in den ZEW-Konjunkturerwartungen nieder. Die Einschtzung zur Ertragsentwicklung der Banken verschlechtert sich ganz erheblich, bleibt allerdings noch leicht positiv. Auch die Einschtzungen zum Bereich Versicherungswirtschaft gehen deutlich zurck, kommentiert ZEW-Prsident Prof. Achim Wambach, PhD die aktuellen Ergebnisse.

Die Erwartungen der Finanzmarktexpertinnen und -experten an die Konjunkturentwicklung in der Eurozone verschlechtern sich im Mrz ebenfalls erheblich. Sie sinken um 19,7 Punkte und liegen aktuell bei 10,0 Punkten. Der Lageindikator geht um 3,0 Punkte auf einen neuen Stand von minus 44,6 Punkten zurck.

neuere Beitrge nchste Konjunktur News: Deutsche Wirtschaft wchst im Mrz etwas strker; Inflation schwcht sich ab, bleibt aber aufgrund des Preisdrucks im Servicesektor hoch aeltere Beitrge

News zu KonjunkturMeldungen zu Konjunktur
Datum Meldung
04-06-2023Arbeitslosenquote im Euroraum bei 6,5%
28-05-2023Produktion im Baugewerbe im Euroraum um 2,4% und in der EU um 1,9% gesunken
20-05-2023Industrieproduktion im Euroraum um 4,1% und in der EU um 3,6% gesunken
07-05-2023Strkstes Wachstum der Eurozone seit Mai 2022 dank beschleunigtem Aufschwung im Servicesektor
07-05-2023Eurozone-Industrieproduktion erstmals seit Januar wieder rcklufig
[weitere Meldungen Konjunktur >>]

Medien Berichte KonjunkturMedia-Monitoring Konjunktur
Datum Meldung
30-05-2023Wifo: Konjunkturerwartungen im Mai deutlich abgeschwcht
17-05-2023Japans Wirtschaft erholt sich berraschend stark
27-04-2023US-Wirtschaft wchst deutlich schwcher als erwartet
26-04-2023Deutsche Regierung schraubt Wirtschaftsprognose erneut nach oben
05-04-2023Deutsche Industrie berrascht mit grtem Auftragsplus seit 2021
[weitere Meldungen Konjunktur >>]



ATX (Wiener Börse Index) : 3156.3 +0.6% ATX Intraday Chart Brse Wien
          [Aktienkurse >>]

Brse NewsBRSE-NEWS
EVN-EIB vergibt "grünes Darlehen" an EVN
Erste Group Bank-Ex-Magenta-Chef Bierwirth verlässt Erste Group
Erste Group Bank-# Ex-Magenta-Chef Andreas Bierwirth verlässt Erste Group
SW Umwelttechnik-Insider-Transaktion: Mag. Jnos Vczi verkauft 274 Aktien
Allgemeines-Deutsche Industrie im Mai: Erster Produktionsrckgang seit vier Monaten aufgrund von heftigen Einbuen im Exportgeschft
Allgemeines-Industrie Eurozone: Strkster Rckgang bei Produktion und Auftragseingang seit sechs Monaten sorgt erstmals seit September 2020 fr sinkende Verkaufspreise
Allgemeines-Jhrliche Inflation im Euroraum auf 6,1% gesunken
Konjunktur-Arbeitslosenquote im Euroraum bei 6,5%
Politik-Aktuelle Zahlen zum Corona-Virus - 121 Neuinfektionen sterreichweit
Politik-Aktuelle Zahlen zum Corona-Virus - 228 Neuinfektionen sterreichweit
Verbund-Verbund-Chef Strugl kündigt Preissenkung für Bestandskunden an
Rosenbauer-Rosenbauer mit neuem Aufsichtsratschef
Allgemeines-Die technische Einschtzung des S&P 500 ist positiv
ATX (Wiener Börse Index) -ATX: Der Abwrtstrend ist ungebrochen
   [weitere News >>]