Börse Kurs Änderung UBM Development 20.1 -4.7%      
Hoch:
Tief:
21.2 +0.5% 
19.8  -6.6% 
Börse Chart UBM Development
UBM Development

UBM Development

Datum/Zeit: 25.01.2023 11:00
Quelle: UBM Development - Presseaussendung

UBM zahlt Hybridanleihe 2018 frühzeitig zurück



€ 52,9 Millionen werden aus Liquidität rückgeführt
Eigenkapitalquote bleibt in Bandbreite von 30% - 35%
Grüne Finanzierungen sollen weiter ausgebaut werden

UBM Development AG wird am 1.März 2023 die noch ausstehenden € 52,9 Mio. der Hybridanleihe 2018, eine tief nachrangige Anleihe, nach fünf Jahren, frühzeitig zurückführen. Die Emission von € 100 Mio. im Jahr 2018 richtete sich neben österreichischen Anlegern an eine breit gestreute Basis an internationalen Investoren aus Deutschland, Luxemburg und Frankreich. Bereits im Juni 2021 wurden € 47,1 Mio. der Hybridanleihe 2018 zurückgekauft, nun folgen die ausstehenden € 52,9 Mio. Durch die frühzeitige Rückzahlung dieses Finanzierungsinstrumentes reduziert sich der zukünftige jährliche Zinsaufwand der UBM um weitere € 2,9 Mio.

Starke Bilanz und hohe Cash Reserven

Zum letzten Berichtsstichtag (30. September 2022) verfügt UBM über €358 Mio. an liquiden Mitteln und einer Eigenkapitalquote von über 33 %. Diese solide Ausgangslage ermöglicht die frühzeitige Rückführung der Hybridanleihe aus den eigenen Cash Reserven. Man ist weiterhin für die Marktunsicherheiten im aktuellen Umfeld bestens gerüstet ergänzt CFO Patric Thate: „Unsere finanzielle Stärke ist ein wesentlicher Wettbewerbsvorteil, der es uns, sehr rasch ermöglicht, auf Gelegenheiten am Markt zu reagieren.“

ESG-Branchenführer für grüne Finanzierungen

Im Hinblick auf zukünftige Emissionen wird der Fokus weiterhin auf grüne Finanzierungen liegen. Bereits im Jahr 2021 konnten € 250 Mio. durch zwei Anleihen mit Nachhaltigkeitsbezug begeben werden. Den derzeitigen Anteil von 35 % an grünen Finanzierungen möchte man in den nächsten Quartalen weiter ausbauen. Das Platin-Rating von EcoVadis sowie der Prime-Status von ISS ESG bestätigen die konsequente Ausrichtung auf Nachhaltigkeit.

UBM Development entwickelt Immobilien für Europas Metropolen. Der strategische Fokus liegt auf Holzbau, Green Building und Smart Office in Großstädten wie Wien, München, Frankfurt oder Prag. Mit 150 Jahren Erfahrung bietet UBM von der Planung bis zur Vermarktung alle Development-Leistungen aus einer Hand an. Die Aktien sind im Prime Market der Wiener Börse gelistet, dem Segment mit den höchsten Transparenzanforderungen.

neuere Beiträge nächste UBM Development News: UBM - Erste Group senkt Kursziel von 40,0 auf 38,0 Euro aeltere Beiträge

News zu UBM DevelopmentMeldungen zu UBM Development
Datum Meldung
19-02-2024Timber Factory: Vertriebsstart für Münchens ersten Gewerbe-Campus in Holz-Hybrid-Bauweise
08-02-2024UBM hat Baugenehmigung für Holz-Hybrid-Hochhaus im deutschen Mainz
08-02-2024UBM erhält Baugenehmigung für Holz-Hybrid-Hochhaus „Timber Peak“
31-01-2024Retailflächen im Timber Pioneer zur Gänze langfristig vermietet
25-01-2024UBM setzt Spatenstich für Wohn- und Büroprojekt HAVN
[weitere Meldungen UBM Development >>]

Medien Berichte UBM DevelopmentMedia-Monitoring UBM Development
Datum Meldung
25-01-2024UBM setzt Spatenstich für Wohn- und Büroprojekt HAVN
24-11-2023SRC Research bestätigt für UBM die Empfehlung Kaufen
03-09-2023M.M.Warburg bestätigt für UBM die Empfehlung Kaufen
24-08-2023NuWays bestätigt für UBM die Empfehlung Kaufen
23-08-2023SRC Research bestätigt für UBM die Empfehlung Kaufen
[weitere Meldungen UBM Development >>]



ATX (Wiener Börse Index) : 3371.78 -0.2% ATX Intraday Chart Börse Wien
          [Aktienkurse >>]

Börse NewsBÖRSE-NEWS
Allgemeines-Porsche-Finanzchef wurde Chalet-Nutzung im Tiroler Going untersagt
Allgemeines-Österreich hängt Deutschland ab
Schlumberger St.-Schlumberger baut Geschäftsführung um
Vienna Insurance Group-50 Prozent: Hoher Vorsorge-Gap zwischen Frau und Mann
Verbund-Verbund - Berenberg kürzt Kursziel von 80 auf 60 Euro
Politik-Kanzler-Frage: Dominik Wlazny steigt mit 8 Prozent ein
Allgemeines-Weltgrößte Tourismusmesse ITB startet am Dienstag in Berlin
Konjunktur-Industrie Eurozone: Schwächster Auftragsrückgang im Februar seit knapp einem Jahr
Konjunktur-Rückschlag für deutsche Industrie im Februar: Produktion und Neuaufträge sinken wieder stärker
Konjunktur-Österreich: Industrieproduktion geht im Februar so langsam zurück wie seit 10 Monaten nicht mehr
Allgemeines-Arbeitslosenquote im Euroraum bei 6,4%
Allgemeines-Jährliche Inflation im Euroraum auf 2,6% gesunken
Allgemeines-S&P 500: Die technische Situation des S&P 500 bleibt positiv
ATX (Wiener Börse Index) -ATX: Die kurzfristigen technischen Indikatoren stehen nun wieder geschlossen auf Verkaufen
   [weitere News >>]