Allgemeines

Allgemeines

Datum/Zeit: 16.08.2022 12:36
Quelle: APA

EU-Regionalhilfen für Österreich bis 2027 genehmigt


Höchste Fördersätze für Steiermark und Niederösterreich



Die Europäische Kommission hat den von Österreich eingereichten Förderrahmen von 600 Mio. Euro für regionalpolitische Projekte bestätigt. Das Geld wird für das Programm "Investitionen in Beschäftigung und Wachstum Österreich 2021-2027 - EFRE & JTF" vergeben und aus zwei Fördertöpfen dotiert. Aus dem Regionalfonds (EFRE) stehen 521 Mio. Euro zur Verfügung, aus dem Fonds für einen gerechten Übergang zu einer klimaneutralen Wirtschaft (JTF) stammen 76 Millionen.

Den höchsten Fördersatz aus dem EFRE erhalten die Steiermark (24,8 Prozent) und Niederösterreich (23,4 Prozent), was rund die Hälfte der Fördermittel ausmacht, wie die Österrische Raumordnungskonferenz (ÖROK) am Dienstag in einer Aussendung mitteilte. Oberösterreich (15,2 Prozent) und Kärnten (10,7 Prozent) kommen gemeinsam auf ein weiteres Viertel. Dahinter folgen Tirol (7 Prozent), Wien (5,2 Prozent), Salzburg (4,5 Prozent) und Vorarlberg (3,8 Prozent).

Einen Sonderstatus erhält das Burgenland, das als "Übergangsregion" mit höheren Fördersätzen anerkannt wurde. Es stehen 28 Mio. Euro bzw. 5,4 Prozent der Mittel aus dem EFRE zur Verfügung. Die Fördermittel aus dem JTF gehen an die Steiermark und Oberösterreich (jeweils 32 Prozent) sowie Niederösterreich und Kärnten (18 Prozent).

In der abgelaufenen Periode 2014-2020 waren aus dem EFRE insgesamt 536 Mio. Euro zur Verfügung gestanden. Dazu kamen in Reaktion auf die Coronapandemie für die Jahre 2021 und 2022 weitere 158 Mio. Euro aus dem Programm REACT-EU als "Aufbauhilfen für den Zusammenhalt und für Europas Regionen".

tpo/itz

 ISIN  AT0000APOST4
 WEB   http://www.post.at

neuere Beitrge nchste Allgemeines News: Inflation legte im Juli um 9,3 Prozent zu aeltere Beitrge

News zu AllgemeinesMeldungen zu Allgemeines
Datum Meldung
01-10-2022Vorerst kein Gastransit nach Italien - Österreich-Belieferung intakt
01-10-2022Vorerst kein Gastransit nach Italien - Österreich-Belieferung intakt
01-10-2022Jhrliche Inflation im Euroraum auf 10,0% gestiegen
30-09-2022S&P 500: Die wichtigsten technischen Indikatoren geben weiterhin Verkaufssignale
30-09-2022Aktien Global & sterreich
[weitere Meldungen Allgemeines >>]

Medien Berichte AllgemeinesMedia-Monitoring Allgemeines
Datum Meldung
28-09-2022Industriellenvereinigung: "Eine Milliarde Euro Energiekostenzuschuss reicht nicht"
26-09-2022Fed-Chefin: Hhepunkt der Inflation womglich schon erreicht
25-09-2022Badelt: "Zwei Drittel der Strompreisbremse htte man sich sparen knnen"
23-09-2022Goldpreis fllt auf tiefsten Stand seit April 2020
22-09-2022US-Notenbank Fed treibt globale Zinswelle an
[weitere Meldungen Allgemeines >>]

ForumAllgemeinesletzte Forenbeitrge Allgemeines



ATX (Wiener Börse Index) : 2691.95 +1.7% ATX Intraday Chart Brse Wien
          [Aktienkurse >>]

Brse NewsBRSE-NEWS
Mayr-Melnhof-Mayr-Melnhof hat Übernahme von Essentra Packaging abgeschlossen
Politik-ATV-Frage der Woche: Bundesprsidentenwahl: Bevlkerung reicht ein Wahlgang
Allgemeines-Vorerst kein Gastransit nach Italien - Österreich-Belieferung intakt
Erste Group Bank-Insider-Transaktion: Aufsichtsrat Friedrich Rdler kauft 500 Aktien
Erste Group Bank-Insider-Transaktion: Aufsichtsrat Michle Florence Sutter-Rdisser kauft 2.222 Aktien
Erste Group Bank-Insider-Transaktion: Vorstand David OMahony kauft 5.000 Aktien
Allgemeines-Vorerst kein Gastransit nach Italien - Österreich-Belieferung intakt
Konjunktur-Beschleunigter Auftragsrckgang sorgt in der Industrie sterreichs im September erneut fr Wachstumseinbuen
Allgemeines-Jhrliche Inflation im Euroraum auf 10,0% gestiegen
Konjunktur-Arbeitslosenquote im Euroraum bei 6,6%
Politik-Drexler im profil: Nicht Russland auf den Leim gehen
Politik-profil-Umfrage: 28 % trauen Nehammer zu, die VP aus Krise zu fhren
Allgemeines-S&P 500: Die wichtigsten technischen Indikatoren geben weiterhin Verkaufssignale
ATX (Wiener Börse Index) -ATX: Nun im deutlich berverkauften Bereich
   [weitere News >>]