Politik

Politik

Datum/Zeit: 13.05.2022 16:25
Quelle: Politik - Presseaussendung

Oe24.TV: FPÖ-Hofer „lässt Hofburgwahl diesmal aus“


Ex-FPÖ-Chef konzentriert auf seine Beratungsfirma ++ 2028 will er wieder antreten

Der 3. Nationalratspräsident Norbert Hofer (FPÖ) will bei der Bundespräsidentenwahl 2022 nicht antreten. Im Talk FELLNER! LIVE auf oe24.TV (Ausstrahlung Freitag, 21 Uhr) sagt der frühere FPÖ-Obmann: „Ich bin der Meinung, es wäre für mich klug und für die FPÖ klug und fürs Land klug, wenn ich diese Runde auslasse und die nächste gewinne. Das ist das, was ich mir für mich am besten vorstellen kann.“ Und weiter: „Die Gremien haben noch nicht getagt, aber dort werde ich natürlich meine Beweggründe für meine Entscheidung schildern. Die FPÖ wird auf jeden Fall ein Angebot für die Hofburg-Wahl stellen. Wer das sein wird, werden die Gremien dann entscheiden müssen.“

Hofer wollte sich nicht darauf festlegen, ob FPÖ-Obmann Herbert Kickl selbst in den Ring gegen Bundespräsident Alexander Van der Bellen steigen wird: „Die Gremien werden das auf Vorschlag des Parteiobmannes entscheiden. Man wird sehen, welche Ideen und Vorstellungen er hat. Er wird sich sicherlich viele Gedanken darüber machen."

Stattdessen will sich Hofer auf seine Beratungsfirma konzentrieren: „Was ich in der Wirtschaft mache, ist im Wesentlichen der Sozialbereich. Wir haben eine kleine Firma gegründet, um in der Pflege, wo die Regierung so lange nichts zustande gebracht hat, etwas auf die Beine zu stellen.“ Was diese genau mache? Hofer: „Es geht nicht nur um den Pflegebereich, sondern es ist ein Consulting-Unternehmen, das ich mit zwei Partnern betreibe. Wir versuchen dort in vielen Bereichen, Menschen zu helfen. Bei der Pflege unterstützen wir die neuen Pflegeeinrichtungen: Wir erheben zum Beispiel das Potenzial an Patienten. Aber auch Hotelbetreibern, die einen Bedarf an Pflegeeinrichtungen in ihrer Region sehen, helfen wir bei der Umgestaltung hin zu so einer Heim-Einrichtung.“

neuere Beiträge nächste Politik News: „profil“: Edtstadler: „Mit dieser FPÖ gehe ich nie wieder in eine Koalition“ aeltere Beiträge

News zu PolitikMeldungen zu Politik
Datum Meldung
07-07-2022Aktuelle Zahlen zum Corona-Virus - 11.971 Neuinfektionen österreichweit Neue Börse Nachricht
07-07-2022Nationalrat beschließt Entlastungsmaßnahmen für Unternehmen Neue Börse Nachricht
06-07-2022Nationalrat: SPÖ fordert in Dringlichem Antrag weitere Entlastungsschritte gegen die Teuerung
06-07-2022Aktuelle Zahlen zum Corona-Virus - 12.529 Neuinfektionen österreichweit
05-07-2022Aktuelle Zahlen zum Corona-Virus - 9.831 Neuinfektionen österreichweit
[weitere Meldungen Politik >>]

Medien Berichte PolitikMedia-Monitoring Politik
Datum Meldung
22-10-2020Koalition in Wien: SPÖ entscheidet nach Nationalfeiertag
22-10-2020Rene Benko im Ibiza-Ausschuss
[weitere Meldungen Politik >>]



ATX (Wiener Börse Index) : 2832.15 +2.5% ATX Intraday Chart Börse Wien
          [Aktienkurse >>]

Börse NewsBÖRSE-NEWS
Politik-Aktuelle Zahlen zum Corona-Virus - 11.971 Neuinfektionen österreichweit
Allgemeines-FMA-Bericht „Markt für die prämienbegünstigte Zukunftsvorsorge 2021“: € 9 Mrd. verwaltetes Vermögen; +8,3% Veranlagungsperformance; kaum Neugeschäft
Andritz-Andritz saniert bei Millionen-Auftrag Kaplanturbinen in der Schweiz
AT&S-AT&S - Berenberg stuft Aktien von "Hold" auf "Sell" ab
Agrana-Hohe Energiepreise belasten Agrana stark
Politik-Nationalrat beschließt Entlastungsmaßnahmen für Unternehmen
Allgemeines-OGH bestätigt Gerichtsstand in Wien in der Causa Wirecard
Agrana-Ethanol-Geschäft brummt - Kräftiger Quartals-Gewinnanstieg bei Agrana
Agrana-Ausblick
Agrana-Guter Start ins Geschäftsjahr 2022|23: AGRANA auf Kurs trotz schwierigem Marktumfeld
UBM Development-UBM erlöst aus dem Verkauf von Wiener Immobilien knapp €40 Mio.
Politik-Nationalrat: SPÖ fordert in Dringlichem Antrag weitere Entlastungsschritte gegen die Teuerung
Verbund-Linzerin klagt Verbund wegen Strompreisgestaltung
Wienerberger-Insider-Transaktion: Aufsichtsrat Peter Steiner kauft 2.500 Aktien
   [weitere News >>]