Börse Kurs Änderung Addiko Bank 10.5 -1.4%      
Hoch:
Tief:
10.55  -0.9% 
10.5  -1.4% 
Börse Chart Addiko Bank
Addiko Bank

Addiko Bank

Datum/Zeit: 13.05.2022 17:07
Quelle: Erste Bank

Solides Ergebnis im 1. Quartal 2022, CHF-Gesetz in Slowenien vorübergehend ausgesetzt



Die Addiko Bank toppte mit einem Nettogewinn von EUR 6,5 Mio. im 1. Quartal 2022 (+30% ggü. Q1/21) die Markterwartungen. Das operative Ergebnis stieg im Jahresvergleich um 26% auf EUR 14,3 Mio. infolge einer soliden Geschäftsentwicklung, niedrigerer Betriebsaufwendungen und geringerer Risikokosten. Die Kosten-Ertrags-Relation verbesserte sich auf 70,5%. Die Kapitalquoten waren im Q1 zwar rückläufig, sind aber mit einer CET1-Quote von 19,7% weiterhin stark. Das Schweizer-Franken-Gesetz in Slowenien wurde vom Verfassungsgericht vorübergehend ausgesetzt (wir hatten darüber berichtet), eine Entscheidung wird in den nächsten drei bis sechs Monaten erwartetet. Aufgrund möglicher Verluste aus diesem Gesetz wurde die Dividende für 2021 bisher nicht ausgeschüttet, die weitere Entwicklung wird abgewartet.

Ausblick

Der Ausblick für 2022 wurde bestätigt. Der Vorstand erwartet ein Kreditwachstum von mehr als 10% in den Fokusbereichen (Konsumenten, KMU). Zu den neuen Mittelfristzielen (ab 2022) zählen ein Wachstum des Kreditbestandes in den Fokusbereichen von durchschnittlich 10% pro Jahr, eine Kosten-Ertrags-Relation von ca. 50%, eine Eigenkapitalrendite von über 10% und eine Ausschüttungsquote von ca. 60%. Potenzielle Auswirkungen des slowenischen CHF-Gesetzes oder mögliche Folgewirkungen des Ukraine-Konflikts auf die CSEE-Region sind darin jedoch nicht berücksichtigt. Wir denken, dass die Aussetzung der Dividende 2021 den Aktienkurs weiter belastet. Die starke Kapitalisierung und die neuen Kapitalanforderungen lassen auf attraktive Ausschüttungen in der Zukunft hoffen. Als Voraussetzung dafür sehen wir besonders die Klärung der rechtlichen Situation in Slowenien.

nächste Addiko Bank News: Addiko Bank steigerte Gewinn im ersten Quartal auf 6,5 Mio. Euro aeltere Beiträge

News zu Addiko BankMeldungen zu Addiko Bank
Datum Meldung
13-05-2022Solides Ergebnis im 1. Quartal 2022, CHF-Gesetz in Slowenien vorübergehend ausgesetzt
11-05-2022Addiko Bank steigerte Gewinn im ersten Quartal auf 6,5 Mio. Euro
19-03-2022Insider-Transaktion: Aufsichtsrat Dragica Pilipovic-Chaffey kauft 870 Aktien
13-03-2022Insider-Transaktion: Vorstand Herbert Juranek kauft 2.200 Aktien
11-03-2022Solides Ergebnis 2021, derzeit keine Dividende
[weitere Meldungen Addiko Bank >>]

Medien Berichte Addiko BankMedia-Monitoring Addiko Bank
Datum Meldung
29-03-2022Wood & Co bestätigt für Addiko Bank die Empfehlung Kaufen
04-02-2022Keefe, Bruyette & Woods reduziert für Addiko Bank die Empfehlung von Outperformer auf Market Perform
26-04-2021Keefe, Bruyette & Woods bestätigt für Addiko Bank die Empfehlung Kaufen
22-04-2021Goldman Sachs bestätigt für Addiko Bank die Empfehlung Kaufen
25-03-2021Raiffeisen Research bestätigt für Addiko Bank die Empfehlung Halten
[weitere Meldungen Addiko Bank >>]



ATX (Wiener Börse Index) : 3343.91 +0.3% ATX Intraday Chart Börse Wien
          [Aktienkurse >>]

Börse NewsBÖRSE-NEWS
Politik-„profil“-Umfrage: Drittel könnte BP-Wahl schwänzen
Petro Welt (früher C.A.T. oil)-Russland - Petro Welt ortet "ausreichende finanzielle Stabilität"
Petro Welt (früher C.A.T. oil)-Ergebnis Q1 2022: Die Gruppe schließt das erste Quartal 2022 mit einem positiven EBIT von EUR 1,1 Mio.
Allgemeines-S&P 500 Index fällt unter wichtige 4.000 Punkte Marke
ATX (Wiener Börse Index) -Der ATX steigt weiter
CA Immobilien-Niedrigere Cashflows im Q1 wegen Immobilienverkäufen; Ausblick 2022 zu Halbjahreszahlen geplant
UBM Development-1. Quartal unspektakulär, Großakquisition am Zollhafen Mainz
Strabag-Russischer Oligarch Deripaska verklagt Strabag
Immofinanz-Q1-Zahlen stark, Nachfrist des CPIPG-Angebots endet am Montag
Marinomed-Ergebnisse im 1. Quartal 2022 treffen Erwartungen, Ausblick 2022 bestätigt
Allgemeines-Aktien Global & Österreich
ATX (Wiener Börse Index) -Marktanalyse Österreich
OMV-Ungarn - Höhere Spritpreise für Ausländer sorgen für Chaos
Erste Group Bank-Sondersteuern in Ungarn - Details für Austro-Firmen noch offen
   [weitere News >>]