Brse Kurs nderung ATX (Wiener Börse Index) 4030.71 +1.7%      
Hoch:
Tief:
4030.71 +1.6% 
3964.68 +0% 
Brse Chart ATX (Wiener Börse Index)
ATX (Wiener Börse Index)

ATX (Wiener Börse Index)

Datum/Zeit: 19.11.2021 18:02
Quelle: APA

Wiener Börse (Schluss) 2 - Kursverluste auf breiter Front


Banken und Ölwerte rutschen deutlich nach unten - Post-Aktie kann zulegen



Die Wiener Börse hat die Sitzung am Freitag nach der Ankündigung eines erneuten Lockdown in Gesamtösterreich mit massiven Kursverlusten beendet. Der heimische Leitindex ATX, der zunächst noch freundlich in den Handelstag startete, sackte um 3,08 Prozent auf 3.711,22 Einheiten ab. Auch der breiter gefasste ATX Prime verlor 2,96 Prozent auf 1.868,61 Zähler. Die Kursverluste erfolgten auf breiter Front, im Branchenvergleich standen aber Bankwerte besonders unter Verkaufsdruck.

Regierung und Landeshauptleute hatten sich am Vormittag auf einen Lockdown für ganz Österreich verständigt. Die Schließungen sollen ab Montag maximal 20 Tage dauern, wobei nach zehn Tagen evaluiert wird. In Folge rutschten auch die übrigen europäischen Börsen ins Minus - denn auch in anderen Ländern wie etwa in Deutschland könnten die Regierungen angesichts steigernder Neuninfektionszahlen dem österreichischen Vorbild folgen. Dies würde eine deutliche Abschwächung der konjunkturellen Entwicklung in Europa bedeuten.

Neben der Ankündigung des bundesweiten Lockddowns drückten steigende Inflationssorgen auf die Stimmung an den Aktienmärkten. In Deutschland etwa wird der Preisauftrieb immer stärker. Im Oktober stiegen die Preise, die Hersteller für ihre Waren erhalten, so stark wie seit 70 Jahren nicht mehr. Gegenüber dem Vorjahresmonat legten die Erzeugerpreise um 18,4 Prozent zu.

EZB-Präsidentin Christine Lagarde bekräftigte aber am Vormittag die Fortsetzung der lockeren Geldpolitik. "Wir nehmen diese Phase der höheren Inflation nicht auf die leichte Schulter", versicherte Lagarde. Die Notenbank dürfe aber "angesichts vorübergehender oder angebotsbedingter Inflationsschocks nicht zu einer vorzeitigen Straffung der Geldpolitik übergehen", so die EZB-Chefin. Etliche Volkswirte und Banker warnen jedoch davor, die aktuelle Inflationsentwicklung zu unterschätzen.

In Wien mussten Finanztitel deutliche Abschläge hinnehmen. Raiffeisen Bank International sackten um 6,94 Prozent ab, Erste Group rutschten um 5,15 Prozent nach unten. BAWAG (minus 2,14 Prozent) und Addiko Bank (minus 1,46 Prozent) gaben ebenfalls nach.

Energiewerte litten neben dem schwachen Gesamtsentiment unter sinkenden Ölpreisen. Die Papiere von Ölfeldausrüster Schoeller-Bleckmann fielen um 6,36 Prozent, OMV büßten 4,90 Prozent ein.

Aktien mit Bezug zur Luftfahrtbranche mussten ebenfalls kräftigere Einbußen hinnehmen. Do&Co verloren 4,53 Prozent, bei Flughafen Wien ging es um 2,45 Prozent nach unten. Die Papiere von Luftfahrtzulieferer FACC fuhren ein Minus von 1,88 Prozent ein. Auch die Papiere von Frequentis, die sich zunächst noch gegen den Abwärtstrend in der Branche stemmten, schlossen letztlich um 0,36 Prozent tiefer.

Aufwärts ging es dagegen für die Aktien der Post. Sie gewannen 0,95 Prozent. Durch den Lockdown, der noch dazu in die Vorweihnachtszeit fällt, dürften sich wieder viele Einkäufe ins Internet verlagern, was zu einem höheren Paketaufkommen führt.

kat/ste

ISIN AT0000999982

 ISIN  AT0000BAWAG2
 WEB   http://www.bawagpsk.com

neuere Beitrge nchste ATX (Wiener Börse Index) News: ATX kommt unter Druck aeltere Beitrge

News zu ATX (Wiener Börse Index) Meldungen zu ATX (Wiener Börse Index)
Datum Meldung
15-01-2022Wiener Brse wird erste Adresse fr stark steigende Zahl internationaler Anleihen
14-01-2022ATX: Angriff auf die 4.000-Punkte
14-01-2022Marktanalyse sterreich
07-01-2022Erste Bank erwartet ein erstes Testen der 4.000-Punkte- Marke
07-01-2022Marktanalyse sterreich
[weitere Meldungen ATX (Wiener Börse Index) >>]

Medien Berichte ATX (Wiener Börse Index) Media-Monitoring ATX (Wiener Börse Index)
Datum Meldung
30-12-2021ATX mit sattem Jahresgewinn von 39 Prozent
18-10-2021Nur vor der Finanzkrise notierte der ATX hher als jetzt
05-09-2021250 Jahre Brse Wien: Vom Riesencrash zum Erwachen dank Jim Rogers
05-07-2021Kritik an steigenden ATX-Gagen im Coronajahr
02-07-2021Der ATX stellt die Welt in den Schatten
[weitere Meldungen ATX (Wiener Börse Index) >>]

ForumATX (Wiener Börse Index) letzte Forenbeitrge ATX (Wiener Börse Index)
byronwien
Was tut sich an der Wiener Brse
17.01.2022 13:17 RE: ATX > 4000 heute gepostet
Warren Buffett
Was tut sich an der Wiener Brse
17.01.2022 11:24 RE: ATX > 4000 heute gepostet
ifoko
Was tut sich an der Wiener Brse
17.01.2022 11:18 RE: ATX > 4000 heute gepostet
Warren Buffett
Was tut sich an der Wiener Brse
17.01.2022 11:06 ATX > 4000 heute gepostet
weitere Foren Beitrge aeltere Beitrge



ATX (Wiener Börse Index) : 4030.71 +1.6% ATX Intraday Chart Brse Wien
          [Aktienkurse >>]

Brse NewsBRSE-NEWS
Allgemeines-Cyber-Angriff auf Superfund Gruppe
Atrium European Real Estate eh. Meinl European Land-Atrium: 1. Feber HV zur Fusion auf Mutter Gazit, dann Börse-Abschied
Atrium European Real Estate eh. Meinl European Land-Einberufung der auerordentlichen Kapitalherabsetzungs-Gesellschafterversammlung
BAWAG-Corona: Frauen gehen vorsichtiger mit Geld um
BAWAG-AK: 380 Alpine-Anleger bekommen 2,4 Mio. Euro Entschädigung
Agrana-Grnstrom-Offensive: AGRANA setzt mit Photovoltaik in Kartoffelstrkefabrik Gmnd weitere Energieeffizienzmanahmen
Politik-Aktuelle Zahlen zum Corona-Virus - 15.717 Neuinfektionen sterreichweit
Atrium European Real Estate eh. Meinl European Land-Fitch Ratings stuft das Rating von Atrium auf BB/Stable herab
BAWAG-AK Erfolg: Vergleichslsung fr 380 Alpine AnlegerInnen erreicht
S&T-Linzer IT-Firma S&T erwartet für 2022 mehr Umsatz
BAWAG-Insider-Transaktion: Vorstand Guido Jestdt kauft 3.000 Aktien
BAWAG-Insider-Transaktion: Vorstand Andrew Waltuch Wise kauft 10.000 Aktien
BAWAG-Insider-Transaktion: Vorstand Enver Sirucic kauft 5.000 Aktien
BAWAG-Insider-Transaktion: Vorstand David OLeary kauft 3.000 Aktien
   [weitere News >>]