Brse Kurs nderung AMAG 40.4 +0.7%      
Hoch:
Tief:
40.4 +0.7% 
39.8  -0.8% 
Brse Chart AMAG
AMAG

AMAG

Datum/Zeit: 28.10.2021 07:30
Quelle: euro adhoc

EANS-News: AMAG Austria Metall AG erzielt Rekordergebnis in den ersten drei Quartalen 2021



Umsatzerlse durch hhere Absatzmengen und attraktiven Aluminiumpreis auf 923,8 Mio. EUR deutlich gesteigert (Q1-Q3/2020: 673,2 Mio. EUR)
EBITDA liegt mit 146,5 Mio. EUR klar ber dem Vorjahr (Q1-Q3/2020: 79,8 Mio. EUR)
Ergebnis nach Ertragsteuern mit 57,0 Mio. EUR gegenber dem Vorjahr mehr als verfnffacht (Q1-Q3/2020: 11,1 Mio. EUR)
Die Produktion in Kanada trgt mageblich zum positiven Geschftsverlauf der AMAG bei

Ausblick 2021: Erhhung der EBITDA-Bandbreite auf 175 bis 195 Mio. EUR, insbesondere aufgrund einer verbesserten Prognose im Segment Metall infolge des gestiegenen Aluminiumpreises. Zunehmender Einfluss steigender Produktionskosten In den ersten neun Monaten 2021 konnte die AMAG-Gruppe neue Hchstwerte bei Umsatz und Ergebniskennzahlen erzielen. Ausschlaggebend waren eine stabile operative Performance, hhere Absatzmengen und ein attraktiver Aluminiumpreis.

Gerald Mayer, Vorstandsvorsitzender der AMAG Austria Metall AG: "Nach einem schwierigen Jahr 2020 konnten wir die Herausforderungen im Zusammenhang mit der raschen Erholung seit Jahresbeginn bisher gut bewltigen und ein sehr erfreuliches Ergebnis erwirtschaften. Einen besonders hohen Beitrag dazu leistete die Aluminiumproduktion in Kanada. Am Standort in Ranshofen konnten wir die hohe Nachfrage aus unterschiedlichen Industrien erfolgreich bedienen und zeitgleich geplante Anlagenmodernisierungen fristgerecht umsetzen. Der grte Engpass ist derzeit die Verfgbarkeit von geeignetem Fachpersonal fr die Produktion. Aktuell suchen wir rund 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter."

Die Umsatzerlse spiegeln das hhere Aluminiumpreis- und Prmienniveau sowie den Anstieg bei den Absatzmengen wider. Im Detail zeigt sich in den ersten drei Quartalen 2021 ein durchschnittlicher 3-Monats-Aluminiumpreis von 2.393 USD/ t nach 1.663 USD/t im Vorjahr (+44 %). Die Absatzmenge konnte um 33.900 Tonnen auf 337.800 Tonnen gesteigert werden. Insgesamt erreichten die Umsatzerlse mit 923,8 Mio. EUR einen neuen Hchstwert im aktuellen Berichtszeitraum (Q1-Q3/2020: 673,2 Mio. EUR).

Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) stellt mit 146,5 Mio. EUR nach dem erfreulichen Halbjahresergebnis erneut einen Rekordwert in der AMAG-Geschichte dar (Q1-Q3/2020: 79,8 Mio. EUR) und liegt damit bereits ber dem Ergebnis des gesamten Vorkrisenjahres 2019 (143,0 Mio. EUR). Gesteigerte Umstze sowie eine Vollauslastung in der kanadischen Elektrolyse tragen mageblich dazu bei. Die erhhte Nachfrage nach Recycling-Gusslegierungen und Aluminiumwalzprodukten konnte genutzt und dadurch die Absatzmengen betrchtlich gesteigert werden.

Unter Bercksichtigung von Abschreibungen in Hhe von 62,7 Mio. EUR (Q1-Q3/2020: 62,0 Mio. EUR) lag das Betriebsergebnis (EBIT) in der aktuellen Berichtsperiode mit 83,9 Mio. EUR ebenfalls klar ber dem Vorjahresniveau (Q1-Q3/2020: 17,7 Mio. EUR).

Das Ergebnis nach Ertragsteuern konnte gegenber dem Vorjahr mehr als verfnffacht werden und betrgt nach den ersten drei Quartalen 2021 57,0 Mio. EUR (Q1-Q3/2020: 11,1 Mio. EUR).

Der Cashflow aus laufender Geschftsttigkeit lag in der aktuellen Berichtsperiode bei 68,1 Mio. EUR (Q1-Q3/2020: 102,3 Mio. EUR). Der Ergebnisanstieg nimmt positiven Einfluss, whrend der signifikant hhere Aluminiumpreis entgegengesetzt wirkt. Fr Investitionen wurden in den ersten neun Monaten diese Jahres 43,7 Mio. EUR nach 39,7 Mio. EUR im Vorjahr ausgegeben. Demnach betrgt der Free Cashflow aktuell 24,4 Mio. EUR (Q1-Q3/2020: 62,6 Mio. EUR).

Weiterhin stabil zeigt sich die Nettofinanzverschuldung in Hhe von 300,0 Mio. EUR zum 30. September 2021 (31.12.2020: 314,3 Mio. EUR).

Auch das Eigenkapital der AMAG-Gruppe lag zum aktuellen Quartalsstichtag mit 599,4 Mio. EUR auf einem gewohnt solidem Niveau (31.12.2020: 602,7 Mio. EUR). Die Eigenkapitalquote liegt nach 38,9 % per 31. Dezember 2020 aktuell bei 38,2 %.

Ergebnisentwicklung 3. Quartal 2021

Der Gesamtabsatz konnte im 3. Quartal 2021 mit 111.700 Tonnen deutlich gesteigert werden (Q3/2020: 100.700 Tonnen). Ein um 52 % hherer durchschnittlicher Aluminiumpreis von 2.654 USD/t sowie hhere Prmienerlse tragen mageblich zu einer erfreulichen Umsatzentwicklung bei. Insgesamt stiegen die Umsatzerlse der AMAG-Gruppe im Quartalsvergleich signifikant um 57 % auf 328,8 Mio. EUR (Q3/2020: 209,3 Mio. EUR).

Das EBITDA in Hhe von 53,0 Mio. EUR spiegelt die erfreuliche Entwicklung im Segment Metall sowie die positive Nachfrageentwicklung nach Recycling-Gusslegierungen und Aluminiumwalzprodukten wider (Q3/2020: 20,4 Mio. EUR). Insbesondere das hohe Aluminiumpreis- und Prmienniveau bei noch relativ niedrigen Vormaterialkosten am Standort in Kanada wirkten positiv auf das EBITDA im 3. Quartal 2021. Steigende Produktionskosten, vor allem in den Segmenten Gieen und Walzen nehmen auf die Ergebnisentwicklung zunehmend Einfluss.

Unter Bercksichtigung der Abschreibungen in Hhe von 21,0 Mio. EUR (Q3/2020: 20,3 Mio. EUR) zeigt sich fr die AMAG-Gruppe im abgelaufenen Quartal ein deutlicher Anstieg des EBIT auf 32,0 Mio. EUR, nach 0,1 Mio. EUR im 3. Quartal des Vorjahres. Das Ergebnis nach Ertragsteuern im aktuellen Berichtsquartal spiegelt mit 22,1 Mio. EUR ein sehr positives 3. Quartal 2021 wider (Q3/2020: -1,3 Mio. EUR).

AMAG-Kennzahlen:
 ______________________________________________________________________________
|in Mio. EUR          | Q3/2021| Q3/2020|nderung|   Q1-Q3/|   Q1-Q3/|nderung |
|_____________________|________|________|________|_____2021|_____2020|_________|
|Absatz_in_Tonnen_____|_111.700|_100.700|_+10,9_%|__337.800|__303.900|__+11,2_%|
|davon externer Absatz| 103.100|  94.200|  +9,4 %|  317.600|  282.300|  +12,5 %|
|in_Tonnen____________|________|________|________|_________|_________|_________|
|Umsatzerlse_________|___328,8|___209,3|_+57,0_%|____923,8|____673,2|__+37,2_%|
|EBITDA_______________|____53,0|____20,4|+159,3_%|____146,5|_____79,8|__+83,7_%|
|EBIT_________________|____32,0|_____0,1|>1.000_%|_____83,9|_____17,7|_+372,5_%|
|Ergebnis nach        |    22,1|    -1,3|>1.000 %|     57,0|     11,1| +413,7 %|
|Ertragsteuern________|________|________|________|_________|_________|_________|
|Cashflow aus         |        |        |        |         |         |         |
|laufender            |    18,0|    31,7| -43,4 %|     68,1|    102,3|  -33,4 %|
|Geschftsttigkeit___|________|________|________|_________|_________|_________|
|Cashflow aus         |   -17,9|   -15,0| -19,8 %|    -43,7|    -39,7|  -10,0 %|
|Investitionsttigkeit|________|________|________|_________|_________|_________|
|Mitarbeiter_1)_______|___2.175|___1.947|_+11,7_%|____2.143|____1.969|___+8,9_%|

 ______________________________________________________________________________
|in_Mio._EUR_______|_________30.09.2021|______31.12.2020_2)|___________nderung|
|Eigenkapital______|______________599,4|______________602,7|_____________-0,6_%|
|Eigenkapitalquote_|_____________38,2_%|_____________38,9_%|___________________|
|Verschuldungsgrad |             50,0 %|             52,2 %|                   |
|(Gearing)_________|___________________|___________________|___________________|

1) Durchschnittliches Leistungspersonal (Vollzeitquivalent) inklusive Leihpersonal, ohne Lehrlinge. Beinhaltet das Personal der Elektrolyse Alouette (20 %) sowie von Aircraft Philipp.
2) Beinhaltet eine Anpassung infolge einer Korrektur nach IAS 8.41

neuere Beitrge nchste AMAG News: Ausblick 2021 aeltere Beitrge

News zu AMAGMeldungen zu AMAG
Datum Meldung
05-11-2021AMAG - Raiffeisen bestätigt Kursziel von 41 Euro und "Hold"
29-10-2021Rekordergebnis in den ersten drei Quartalen 2021, Ausblick fr das Gesamtjahr angehoben
28-10-2021AMAG - Baader bestätigt nach Zahlen "Add" und Kursziel 40,0 Euro
28-10-2021AMAG mit Rekordergebnis in den ersten drei Quartalen 2021
28-10-2021Ausblick 2021
[weitere Meldungen AMAG >>]

Medien Berichte AMAGMedia-Monitoring AMAG
Datum Meldung
18-10-2021Baader Helvea besttigt fr Amag die Empfehlung Add
07-09-2021Kepler Cheuvreux besttigt fr Amag die Empfehlung Kaufen
11-08-2021Erste Group besttigt fr Amag die Empfehlung Halten
03-08-2021Raiffeisen Research besttigt fr Amag die Empfehlung Halten
21-07-2021LBBW besttigt fr Amag die Empfehlung Halten
[weitere Meldungen AMAG >>]



ATX (Wiener Börse Index) : 3822.03 +2% ATX Intraday Chart Brse Wien
          [Aktienkurse >>]

Brse NewsBRSE-NEWS
Allgemeines-Corona - Lockdown endet regional unterschiedlich
Politik-Aktuelle Zahlen zum Corona-Virus
Politik-Umweltausschuss: Einstimmig gegen Frderung von Nuklearenergie
Immofinanz-Anpassung des Wandlungspreises der Wandelschuldverschreibungen fllig 2024 infolge eines Kontrollwechselereignisses
ATX (Wiener Börse Index) -Wiener Börse: Höhere Streubesitzfaktoren für BAWAG, Erste Group, Porr
Politik-FP Kickl besttigt Gesprch mit Bundeskanzler Nehammer
Allgemeines-A V I S O - Corona-PK Bürgermeister Ludwig heute um 13.30 Uhr =
voestalpine-voestalpine bietet Teil der Produktion mit reduziertem CO2-Ausstoß an
Konjunktur-Ausblick verschlechtert sich
austriamicrosystems-ams OSRAM - Erste hebt Kursziel von 22,9 auf 23 Schweizer Franken an
Allgemeines-Corona: Lockdown-Ende für Nehammer fix
Politik-Schrambck: Exporte und Importe wieder ber Vorpandemieniveau
Erste Group Bank-ERSTE Stiftung: Schopf neuer CFO, Wohlmuth COO
Politik-Aktuelle Zahlen zum Corona-Virus
   [weitere News >>]