Allgemeines

Allgemeines

Datum/Zeit: 11.09.2021 08:00
Quelle: Allgemeines - Presseaussendung

„profil“: Witwe klagt wegen Ischgl: Gutachten sieht Behörden in Verantwortung


Erste zivilrechtliche Verhandlung am Freitag; Linzer Verwaltungsjurist sieht Behördenfehler

Das Nachrichtenmagazin „profil“ berichtet in seiner aktuellen Ausgabe über ein Rechtsgutachten, auf das sich die Witwe des ehemaligen Journalisten Hannes Schopf stützt. Schopf war im Anschluss seines Ischgl-Skiurlaubes im März 2020 an Corona verstorben. Am Freitag findet am Landesgericht für Zivilrechtssachen die erste Verhandlung dazu statt, in dem allfällige Schadenersatzansprüche der Witwe geklärt werden sollen.

Mathis Fister, Professor für Verwaltungsrecht an der Johann Kepler Universität Linz schreibt in dem 43-seitigen Gutachten, das vom Verbraucherschutzverein (VSV) beauftragt wurde und dem Magazin „profil“ vorliegt: Das Epidemiegesetz fordere „von den Behörden ein unverzügliches und entschlossenes, ja geradezu ‚hartes‘ Eingreifen“. Deshalb wäre laut Fister spätestens ab 5. März eine Reisewarnung für Ischgl und ab 7. März eine Schließung der Après Skibars erforderlich gewesen – an jenem Tag also, an dem der 72-jährige Hannes Schopf nach Ischgl anreiste. Doch das ist nicht passiert.

Die Finanzprokuratur, die die Republik vertritt, weist die Entschädigungsforderungen zurück. In der Klagebeantwortung wird „in aller Deutlichkeit“ festgehalten, „dass der tragische Tod ausschließlich auf eine weltweit grassierende Pandemie (…) zurückzuführen ist und keinesfalls von Organen der beklagten Partei in Kauf genommen‘ oder ‚mitverursacht‘ wurde“.

Wie will die Witwe vor Gericht beweisen, dass sich ihr Mann in Ischgl angesteckt hat? Eine Antwort liefert der vorbereitende Schriftsatz der Rechtsanwälte der Witwe, der „profil“ ebenfalls vorliegt: „Der Geschädigte muss den strengen Beweis des Kausalzusammenhangs nicht erbringen, wenn ihm aus der Schutzgesetzverletzung eines Dritten ein Schaden entstanden ist“, halten die Juristen der Witwe fest. In Ischgl sei diese „Schutzgesetzverletzung“ definitiv gegeben gewesen, vor allem in der Woche vor der Quarantäneverhängung über das Paznauntal: Verordnungen seien zu spät erlassen worden und unzureichend gewesen, zudem nicht durchgesetzt worden.

neuere Beiträge nächste Allgemeines News: FMA-Bericht zum 2. Quartal 2021 der österreichischen Pensionskassen: Verwaltetes Vermögen + 5,9% auf Rekordwert von € 26,2 Mrd., Veranlagungsperformance +2,8% aeltere Beiträge

News zu AllgemeinesMeldungen zu Allgemeines
Datum Meldung
25-09-2021Jährliche Inflationsrate im Euroraum auf 3,0% gestiegen Neue Börse Nachricht
24-09-2021Die technische Situation des S&P 500 hat sich durch die rasche Erholung in den letzten Tagen verbessert
24-09-2021Aktien Global & Österreich
23-09-2021EU-Generalanwalt: VW-Thermofenster verstoßen gegen EU-Gesetz
23-09-2021Aktienforum begrüßt BMF-Finanzbildungsstrategie als ersten Schritt
[weitere Meldungen Allgemeines >>]

Medien Berichte AllgemeinesMedia-Monitoring Allgemeines
Datum Meldung
25-09-2021Reiche Deutsche zieht es aus Angst vor Rot-Rot-Grün in die Schweiz Neue Börse Nachricht
25-09-2021Wifo-Experte: 2020 gab es Reallohnverlust Neue Börse Nachricht
25-09-2021Bitcoin und Co. unter Druck: China erklärt Kryptohandel weiter für illegal Neue Börse Nachricht
24-09-2021US-Wirtschaft wächst so langsam wie seit einem Jahr nicht mehr
24-09-2021Arbeitslosenversicherung: Kocher holte sich Tipps in Schweden
[weitere Meldungen Allgemeines >>]

ForumAllgemeinesletzte Forenbeiträge Allgemeines



ATX (Wiener Börse Index) : 3641.58 -1.2% ATX Intraday Chart Börse Wien
          [Aktienkurse >>]

Börse NewsBÖRSE-NEWS
Konjunktur-Eurozone im September: Lieferengpässe und stärkster Preisanstieg seit 21 Jahren bremsen Wachstum
Konjunktur-Wachstum der deutschen Wirtschaft schwächt sich im September ab
Allgemeines-Jährliche Inflationsrate im Euroraum auf 3,0% gestiegen
Politik-„profil“: Mehr Transparenz bei Umweltdaten – Ministerium plant Gesetzesnovelle
Politik-„profil“-Umfrage: Nur 18% können sich vorstellen, auf ihr Auto zu verzichten
Politik-„profil“: WKÖ-Kopf: „Brauchen Rechtsanspruch auf Kinderbetreuung“
Allgemeines-Die technische Situation des S&P 500 hat sich durch die rasche Erholung in den letzten Tagen verbessert
ATX (Wiener Börse Index) -ATX nähert sich schrittweise seinem 10-Jahres- Hoch
BAWAG-Kräftige Gewinnzuwächse bis 2025 und Aktienrückkauf geplant; GoldenTree reduziert Anteil
ATX (Wiener Börse Index) -Marktanalyse Österreich
Allgemeines-Aktien Global & Österreich
BAWAG-BAWAG - Raiffeisen erhöht Kursziel von 52 auf 66 Euro, "Buy"
EVN-Gaspreise - Versorger setzen zu Erhöhung auf Abwarten
EVN-Gaspreise - Versorger setzen zu Erhöhung auf Abwarten
   [weitere News >>]