Börse Kurs Änderung Lenzing 108.6 +1.7%      
Hoch:
Tief:
108.8 +1.8% 
106  -0.8% 
Börse Chart Lenzing
Lenzing

Lenzing

Datum/Zeit: 10.09.2021 15:32
Quelle: APA

AK verschärft Gangart gegen Hygiene Austria


Arbeiterkammer vermutet, Maskenfirma habe von Anfang an darauf abgezielt, Gehälter nicht ordnungsgemäß zu bezahlen



--------------------------------------------------------------------- AKTUALISIERUNGS-HINWEIS Neu: Reaktion Tino Wieser, 3. Absatz ---------------------------------------------------------------------

Der Skandal um umetikettierte Coronamasken bei der Hygiene Austria ist um eine Klage reicher. Zu den rund hundert Verfahren kommt nun ein weiteres durch die Arbeiterkammer (AK) hinzu, berichtet die "Kronen Zeitung" (Freitag). Demnach geht es um eine Sachverhaltsdarstellung bei der Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft, es stehe der Verdacht im Raum, dass es die Hygiene Austria von Anfang an darauf angelegt habe, Gehälter nicht ordnungsgemäß zu zahlen.

Wobei sich die Hygiene Austria einer Reihe von Subfirmen bedient habe. Einer dieser Auftragsnehmer sei bereits insolvent, die AK fürchtet, dass weitere Firmen folgen könnten.

In der heutigen "ZIB 13" meinte der Palmers-Vorstand und frühere Hygiene Austria-Chef Tino Wieser: "Wir werden alle noch eine Überraschung erleben, es wird alles positiv ausgehen und alles, was Sie gelesen und geschrieben haben, wird sich in Luft auflösen." Dass die Mitarbeiter unterentlohnt wurden, bestreitet Wieser gegenüber dem ORF: "Ich habe dazu wirklich genug Stellung bezogen, wir haben mehr als genug in der Stunde bezahlt. Das reicht aus für Ihres und mein Gehalt."

Der Skandal um umetikettierte Masken aus China - die als "Made in Austria" beworben worden waren - hat bisher schon anderweitig die Gerichte beschäftigt. Dabei ging es um üble Nachrede gegenüber Personen aus dem Umfeld der ÖVP, denen eine Mitschuld an dem Debakel unterstellt wurde.

Die Hygiene Austria wurde als Gemeinschaftsunternehmen von Palmers und Lenzing zur Herstellung von Corona-Schutzmasken gegründet. Nach Bekanntwerden von Unregelmäßigkeiten ist Lenzing ausgestiegen.

stf/tsk

ISIN AT0000644505 WEB http://www.palmers.at http://www.lenzing.com

 ISIN  DE0005140008
 WEB   https://www.deutsche-bank.de/index.htm

neuere Beiträge nächste Lenzing News: Hygiene Austria - 100 Verfahren, 40 Zahlungsbefehle aeltere Beiträge

News zu LenzingMeldungen zu Lenzing
Datum Meldung
07-10-2021Lenzing-Aktie weiterhin auf "Top Picks"-Liste von Baader Bank
07-10-2021MSCI ESG zeichnet Lenzing als „Nachhaltigkeits-Champion“ aus
01-10-2021Empfehlung von Halten auf Akkumulieren angehoben mit neuem Kursziel von EUR 118,5
28-09-2021Lenzing - Erste Group stuft Aktien von "Hold" auf "Accumulate" hoch
10-09-2021Hygiene Austria - 100 Verfahren, 40 Zahlungsbefehle
[weitere Meldungen Lenzing >>]

Medien Berichte LenzingMedia-Monitoring Lenzing
Datum Meldung
07-10-2021Stifel bestätigt für Lenzing die Empfehlung Kaufen
09-09-2021Ein CEO-Abgang und seine Folgen
01-07-2021Kepler Cheuvreux reduziert für Lenzing die Empfehlung von Kaufen auf Halten
11-05-2021Raiffeisen Research nimmt die seit Anfang Mai 2021 überprüfte Empfehlung für Lenzing mit einem Kaufe
06-05-2021Wiener Privatbank bestätigt für Lenzing die Empfehlung Verkaufen
[weitere Meldungen Lenzing >>]



ATX (Wiener Börse Index) : 3780.42 +0.8% ATX Intraday Chart Börse Wien
          [Aktienkurse >>]

Börse NewsBÖRSE-NEWS
Politik-Aktuelle Zahlen zum Corona-Virus
Allgemeines-Industrieproduktion im Euroraum um 1,6% und in der EU um 1,5% gesunken
Allgemeines-Überschuss des Euroraums im internationalen Warenverkehr in Höhe von 4,8 Mrd. Euro
Politik-„profil“-Umfrage: ÖVP stürzt ab
Allgemeines-S&P 500: Die technische Situation des US-Leitindex hat sich im Wochenvergleich verbessert
ATX (Wiener Börse Index) -ATX: Blick weiter nach oben gerichtet
Agrana-Ausblick 2021/22 bestätigt, stärkere 2. Jahreshälfte erwartet
Verbund-Ausblick 2021 kräftig angehoben
Zumtobel-EBIT-Marge von 6-8% bis 2024/25 geplant
ATX (Wiener Börse Index) -Marktanalyse Österreich
Allgemeines-Aktien Global & Österreich
Allgemeines-# Wirecard-Skandal - Geschädigte können in Österreich Schaden einklagen
Allgemeines-Wirecard-Skandal - Schadenersatzansprüche in Österreich einklagbar
AT&S-Großinvestition von AT&S in Leoben: 500 Mio. Euro, 700 neue Jobs
   [weitere News >>]