Allgemeines

Allgemeines

Datum/Zeit: 28.07.2021 11:10
Quelle: Allgemeines - Presseaussendung

Energiepreise für Haushalte im Juni 12 % höher als vor einem Jahr


Treibstoffe und Heizöl um mehr als 20 % teurer / Pelletspreise geben gegenüber Juni 2020 leicht nach / Günstige Situation für Pellets als Ersatz von Öl und Erdgas

Die Energiepreise für österreichische Haushalte lagen im Juni um 12,3 % über dem Vorjahresniveau. Die Inflation nahm in diesem Zeitraum um 2,8 % zu. Die Energiepreise waren damit Preistreiber, besonders trifft dies auf Treibstoffe, aber auch auf Heizöl zu. Im Vergleich zum Vormonat Mai stieg der von der Österreichischen Energieagentur berechnete Energiepreisindex (EPI) um immerhin 0,9 %, die allgemeine Teuerung lag auch hier mit 0,5 % niedriger.

Treibstoff- und Heizölpreise ziehen weiter an

Im Jahresvergleich zeigte sich ein Plus von 20,4 % bei Diesel und von 22,8 % bei Superbenzin. Auch die Heizölpreise stiegen weiter und lagen gegenüber dem Juni 2020 um 22,5 % höher. Ausgehend vom relativ niedrigen Preisniveau des Vorjahres war der Anstieg dieser Erdölprodukte maßgeblich für die höhere Inflation und Steigerung beim Energiepreisindex verantwortlich. Gegenüber dem Vormonat Mai 2021 wurde Dieselkraftstoff um 1,5 % teurer, Superbenzin um 0,9 % und Heizöl um 3,1 %.

Preise für Pellets und Brennholz relativ stabil

Im Vergleich zum Juni des Vorjahres waren Pellets um 0,8 % günstiger, gegenüber Mai stieg der Preis um 0,1 %. Die Preise für Brennholz verzeichneten ein Minus von 0,7 % im Vergleich zum Vormonat. Gegenüber dem Juni 2020 sind die Preise für Brennholz um 1,3 % gestiegen.

neuere Beiträge nächste Allgemeines News: ÖAMTC: CO2-Emissionen neu zugelassener Pkw um 15 Prozent gesunken aeltere Beiträge

News zu AllgemeinesMeldungen zu Allgemeines
Datum Meldung
24-09-2021Die technische Situation des S&P 500 hat sich durch die rasche Erholung in den letzten Tagen verbessert
24-09-2021Aktien Global & Österreich
23-09-2021EU-Generalanwalt: VW-Thermofenster verstoßen gegen EU-Gesetz
23-09-2021Aktienforum begrüßt BMF-Finanzbildungsstrategie als ersten Schritt
23-09-2021Metalltechnische Industrie: Forderungen der Gewerkschaften unverantwortlich
[weitere Meldungen Allgemeines >>]

Medien Berichte AllgemeinesMedia-Monitoring Allgemeines
Datum Meldung
24-09-2021US-Wirtschaft wächst so langsam wie seit einem Jahr nicht mehr
24-09-2021Arbeitslosenversicherung: Kocher holte sich Tipps in Schweden
24-09-2021EZB-Währungshüter denken über Zeit nach Krisenmodus nach
24-09-2021Energiekrise: Borealis kappt Düngemittel-Produktion
23-09-2021Bank of Japan hält an lockerer Geldpolitik fest
[weitere Meldungen Allgemeines >>]

ForumAllgemeinesletzte Forenbeiträge Allgemeines



ATX (Wiener Börse Index) : 3641.58 -1.2% ATX Intraday Chart Börse Wien
          [Aktienkurse >>]

Börse NewsBÖRSE-NEWS
Allgemeines-Die technische Situation des S&P 500 hat sich durch die rasche Erholung in den letzten Tagen verbessert
ATX (Wiener Börse Index) -ATX nähert sich schrittweise seinem 10-Jahres- Hoch
BAWAG-Kräftige Gewinnzuwächse bis 2025 und Aktienrückkauf geplant; GoldenTree reduziert Anteil
ATX (Wiener Börse Index) -Marktanalyse Österreich
Allgemeines-Aktien Global & Österreich
BAWAG-BAWAG - Raiffeisen erhöht Kursziel von 52 auf 66 Euro, "Buy"
EVN-Gaspreise - Versorger setzen zu Erhöhung auf Abwarten
EVN-Gaspreise - Versorger setzen zu Erhöhung auf Abwarten
OMV-Drei LNG-Tankstellen in Österreich - OMV eröffnet in Himberg
Politik-Aktuelle Zahlen zum Corona-Virus
Konjunktur-Industrie belastet ifo Geschäftsklima (September 2021)
Uniqa-UNIQA verdoppelt Start-up-Investments auf 150 Mio. Euro
Uniqa-150 Mio. Euro für Startups: UNIQA Ventures verdoppelt Wachstumskapital für mutige Zukunftsinvestments
BAWAG-Größter BAWAG-Aktionär hat Paket für 417 Mio. Euro verkauft
   [weitere News >>]