Konjunktur

Konjunktur

Datum/Zeit: 26.07.2021 12:47
Quelle: ifo Institut

ifo Index gesunken (Juli 2021)



Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft hat einen Dämpfer erhalten. Der ifo Geschäftsklimaindex ist im Juli auf 100,8 Punkte gefallen, nach 101,7 Punkten im Juni (saisonbereinigt korrigiert). Die Unternehmen bewerteten ihre aktuelle Geschäftslage etwas besser. Jedoch nahm der Optimismus mit Blick auf die Entwicklung in den kommenden Monaten merklich ab. Lieferengpässe bei Vorprodukten und Sorgen um wieder steigende Infektionszahlen belasten die deutsche Wirtschaft.

Im Verarbeitenden Gewerbe ist der Index gefallen. Dies war auf deutlich weniger optimistische Erwartungen der Unternehmen zurückzuführen. Der entsprechende Indikator sank zum vierten Mal in Folge. Die Einschätzungen der Unternehmen zur aktuellen Lage stiegen auf den höchsten Wert seit August 2018. Die Kapazitätsauslastung konnte von 85,9 auf 87,1 Prozent gesteigert werden. Sie liegt damit deutlich oberhalb des langfristigen Mittelwerts von 83,5. Die Knappheit bei den Vorprodukten verschärft sich weiter, und immer mehr Firmen klagen über Fachkräftemangel.

Im Dienstleistungssektor hat sich das Geschäftsklima verschlechtert. Während die Dienstleister mit ihren laufenden Geschäften zufriedener waren, blicken sie deutlich weniger optimistisch auf die kommenden Monate. Die Unternehmen rechnen trotzdem weiter mit steigenden Umsätzen, wenn auch nicht mehr so stark wie im Vormonat.

Auch im Handel hat der Index nachgegeben. Die vorsichtig optimistischen Erwartungen aus dem Vormonat verschlechterten sich. Der Indikator zur aktuellen Lage konnte hingegen etwas zulegen. Auch im Handel berichten mehr und mehr Firmen von Lieferengpässen.

Im Bauhauptgewerbe konnte sich das Geschäftsklima verbessern. Die Unternehmen waren zufriedener mit ihrer aktuellen Lage. Der Erwartungsindikator stieg das dritte Mal in Folge.

neuere Beiträge nächste Konjunktur News: WIFO – BIP stieg im II. Quartal 2021 um 4,3%: Industrie und Lockerungen prägten Konjunkturerholung aeltere Beiträge

News zu KonjunkturMeldungen zu Konjunktur
Datum Meldung
18-09-2021Überschuss des Euroraums im internationalen Warenverkehr in Höhe von 20,7 Mrd. Euro
17-09-2021Internationale Lieferschwierigkeiten kosten Österreichs Wirtschaft bisher eine drei viertel Milliarde Euro
12-09-2021Deutsche Bauwirtschaft schrumpft auch im August, während Lieferengpässe andauern
12-09-2021BIP im Euroraum um 2,2% gestiegen und Erwerbstätigkeit um 0,7% gestiegen
09-09-2021WIFO: Kräftiger Aufschwung verschärft Preisdruck und Lieferprobleme
[weitere Meldungen Konjunktur >>]

Medien Berichte KonjunkturMedia-Monitoring Konjunktur
Datum Meldung
09-09-2021Aufschwung am Arbeitsmarkt auch dank guter Konjunktur am Bau
25-08-2021Erstmals seit einem Jahr weniger Deutschland-Exporte nach China
18-08-2021Europas Wirtschaft wächst kräftig
09-08-2021Der Aufschwung kommt nicht überall gleich schnell an
23-07-2021EZB erhöhte Wachstumsprognose 2021 für Euroraum auf 4,7 Prozent
[weitere Meldungen Konjunktur >>]



ATX (Wiener Börse Index) : 3685.62  0% ATX Intraday Chart Börse Wien
          [Aktienkurse >>]

Börse NewsBÖRSE-NEWS
BAWAG-BAWAG-Großaktionär GoldenTree wirft Aktien auf den Markt
Allgemeines-EU-Generalanwalt: VW-Thermofenster verstoßen gegen EU-Gesetz
Allgemeines-Aktienforum begrüßt BMF-Finanzbildungsstrategie als ersten Schritt
Allgemeines-Metalltechnische Industrie: Forderungen der Gewerkschaften unverantwortlich
Allgemeines-Metaller-KV: Gewerkschaften fordern 4,5 Prozent mehr Lohn und Gehalt
Allgemeines-EU-Generalanwalt: VW-Thermofenster verstoßen gegen EU-Gesetz
Allgemeines-Metaller-KV - Arbeitnehmer fordern 4,5 Prozent mehr Lohn
Allgemeines-Eisenbahner-Gewerkschaft fordert kräftige Gehaltserhöhung für alle
Politik-Blümel präsentiert nationale Finanzbildungsstrategie: „Mein Geld, mein Leben, meine Entscheidung – ich bin mir sicher“
Allgemeines-EU-Generalanwalt: VW-Thermofenster verstoßen gegen EU-Gesetz
Allgemeines-EU-Generalanwalt: VW-Thermofenster verstoßen gegen EU-Gesetz
Allgemeines-EU-Generalstaatsanwalt: VW-Thermofenster verstoßen gegen EU-Gesetz
Politik-Aktuelle Zahlen zum Corona-Virus
Allgemeines-techbold stellt 1,9 Mio. € durch Aktienemission auf
   [weitere News >>]