Allgemeines

Allgemeines

Datum/Zeit: 22.07.2021 13:58
Quelle: APA

EZB passt Ausblick an neue Strategie an - Ultralockerer Kurs bleibt


Leitzinsen bleiben bei 0,0 Prozent - Banken müssen weiterhin Strafzinsen zahlen



Die Europäische Zentralbank (EZB) wird auf absehbare Zeit an ihrem ultralockeren Kurs zur Stützung der Wirtschaft festhalten. Die Währungshüter um Notenbank-Chefin Christine Lagarde passten am Donnerstag auf der ersten Zinssitzung nach ihrer Strategieerneuerung den geldpolitischen Ausblick an die geänderten Vorgaben an. Die Leitzinsen bleiben weiterhin am Rekordtief von 0,0 Prozent.

Im Zuge des Strategiechecks hatten sich die Euro-Wächter vor zwei Wochen ein neues Inflationsziel von 2 Prozent gesetzt, nachdem es zuvor auf unter, aber nahe zwei Prozent gelautet hatte. Zugleich räumten sie sich etwas mehr Spielraum beim Erreichen ihres Ziels ein. Wenn die Zinsen wie derzeit bereits extrem tief liegen, sind aus Sicht der EZB besonders kraftvolle oder lang anhaltende Maßnahmen nötig.

Die EZB beschloss auf ihrer Sitzung zudem, die Leitzinsen auf ihren aktuellen rekordtiefen Niveaus zu belassen. Der Schlüsselsatz zur Versorgung der Geschäftsbanken mit Geld bleibt damit weiterhin bei 0,0 Prozent. Auf diesem Niveau liegt er bereits seit März 2016. Auch am Einlagesatz von minus 0,5 Prozent rüttelte die EZB nicht. Banken müssen weiterhin Strafzinsen zahlen, wenn sie bei der Notenbank überschüssige Gelder parken.

Die Euro-Notenbank hat zur Bekämpfung der Folgen der Coronakrise umfangreiche Hilfsmaßnahmen aufgelegt, um günstige Finanzierungsbedingungen sicher zu stellen und um dafür zu sorgen, dass der Kreditfluss an die Wirtschaft nicht abreißt. Dazu gehören unter anderem ein massives Notfall-Anleihenkaufprogramm, das insgesamt auf 1,85 Billionen Euro angelegt ist, und sehr günstige Langfrist-Kreditspritzen für die Banken.

(Forts. mögl.) gru/cs

WEB http://www.ecb.int

 ISIN   
 WEB   http://www.vida.at
       http://www.oebb.at/

neuere Beiträge nächste Allgemeines News: Unternehmen investieren laut Bankenbefragung wieder mehr – Kreditnachfrage steigt aeltere Beiträge

News zu AllgemeinesMeldungen zu Allgemeines
Datum Meldung
16-09-2021Deutsche Lokführergewerkschaft und Bahn einigen sich auf Tarifvertrag Neue Börse Nachricht
16-09-2021Wirtschaftskammer: Bis zu 8.000 Lkw-Fahrer fehlen in Österreich Neue Börse Nachricht
15-09-2021Erste-Vorstand Schaufler wechselt zur deutschen Commerzbank
14-09-2021FMA-Bericht zum 2. Quartal 2021 der österreichischen Pensionskassen: Verwaltetes Vermögen + 5,9% auf Rekordwert von € 26,2 Mrd., Veranlagungsperformance +2,8%
11-09-2021„profil“: Witwe klagt wegen Ischgl: Gutachten sieht Behörden in Verantwortung
[weitere Meldungen Allgemeines >>]

Medien Berichte AllgemeinesMedia-Monitoring Allgemeines
Datum Meldung
15-09-2021Bank Austria sieht Österreichs Wirtschaft heuer deutlich besser
14-09-2021Arbeiterkammer sitzt auf Millionen und hat Probleme beim Veranlagen
14-09-2021Fast jeder 2. Arbeitslose ist langzeitbeschäftigungslos
14-09-2021Immo-Zinsen werden wohl steigen
13-09-2021https://www.diepresse.com/6032849/globaler-run-auf-grune-staatsanleihen
[weitere Meldungen Allgemeines >>]

ForumAllgemeinesletzte Forenbeiträge Allgemeines



ATX (Wiener Börse Index) : 3678.91 +0.4% ATX Intraday Chart Börse Wien
          [Aktienkurse >>]

Börse NewsBÖRSE-NEWS
Allgemeines-Deutsche Lokführergewerkschaft und Bahn einigen sich auf Tarifvertrag
Schoeller-Bleck.-SBO - Erste Group passt Kursziel von 39,3 auf 39,0 Euro leicht an
Politik-Aktuelle Zahlen zum Corona-Virus
Allgemeines-Wirtschaftskammer: Bis zu 8.000 Lkw-Fahrer fehlen in Österreich
Andritz-Andritz - Erste Group erhöht Kursziel von 58,0 auf 60,0 Euro
Andritz-Andritz - Baader bestätigt "Buy"-Einstufung und Kursziel von 57 Euro
OMV-OMV - Deutsche Bank erhöht Kursziel von 50,3 auf 55,6 Euro
Erste Group Bank-Erste-Vorstand: Kunden hoben vor 1. Lockdown mehr als 100 Mio Euro ab
Ottakringer St.-Ottakringer Getränke konnte negatives Ergebnis deutlich reduzieren
Allgemeines-Erste-Vorstand Schaufler wechselt zur deutschen Commerzbank
RHI Magnesita-RHI Magnesita - Rajah Jayendran wird neuer Chief Operations Officer
Politik-95 % Tests von „Alles spült“ ausgewertet
Mayr-Melnhof-Insider-Transaktion: Aufsichtsrat Rainer Zellner kauft 2.500 Aktien
Politik-Aktuelle Zahlen zum Corona-Virus
   [weitere News >>]