Allgemeines

Allgemeines

Datum/Zeit: 10.06.2021 15:03
Quelle: APA

MAN/Steyr - Investor Siegfried Wolf wird doch Werk übernehmen


MAN-CEO Tostmann und Wolf bestätigten Deal - BILD VIDEO



--------------------------------------------------------------------- AKTUALISIERUNGS-HINWEIS Neu: Gänzlich neu ---------------------------------------------------------------------

Der Investor Siegfried Wolf wird doch das von der Schließung bedrohte Lkw-Werk von MAN in Steyr übernehmen. Der Vertrag über den Verkauf ist am Donnerstag in München besiegelt worden, bestätigten er und der MAN-CEO Andreas Tostmann. Anfang April war Wolf noch mit seinem ersten Übernahmeangebot bei der Belegschaft abgeblitzt.

Der CEO von MAN Andreas Tostmann bestätigte in einem sozialen Netzwerk den Deal: "Das ist eine gute Nachricht: Für Steyr, für Oberösterreich, für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor Ort - und für MAN. Das Werk in Steyr bleibt erhalten!" Die Firma WSA von Investor Siegfried Wolf werde den Standort übernehmen. Damit würden Arbeits- und Ausbildungsplätze gerettet und es gebe eine klare Zukunftsperspektive.

Als einzige tragfähige Alternative zur Schließung sei nur der Verkauf an WSA in Frage gekommen, da darüber hinaus - trotz gegenteiliger Berichte - bis zuletzt keine weiteren Kaufinteressenten industriell schlüssige Angebote vorgelegt hätten. Damit das gelingen konnte, hätten beide Seiten aufeinander zugehen müssen. Das sei jetzt passiert. Es habe Handlungsdruck bestanden: Die Maßnahmen zur Schließung seien bereits weit vorangeschritten gewesen. "Ich freue mich deshalb sehr, dass wir gemeinsam die Rettung erreicht haben und das Werk unter der Führung von WSA eine echte Zukunft hat", hielt Tostmann fest.

Die gemeinsamen Pläne mit WSA sollen der großen Mehrheit der Mitarbeiter, ebenso wie den Auszubildenden, weiterhin gute und sichere Arbeitsplätze sowie Entwicklungsperspektiven bieten. Der Verkauf sei für alle Beteiligten die bestmögliche Lösung. Der Vorstand habe dem Verkauf bereits Mittwochabend zugestimmt. Heute seien laut Tostmann die Unterschrift unter den Vertrag und die Zustimmung des Aufsichtsrats erfolgt: "Wir werden jetzt alles dafür tun, den Standort planvoll zu übergeben."

Siegfried Wolf schilderte in einer Presseausendung, bis Anfang 2023 würden weiter im Auftrag von MAN Lkw und Lkw- Komponenten hergestellt und parallel dazu neue Fertigungen aufgebaut. Von diesen sollen ab 2023 sieben neue Nutzfahrzeugtypen unter der Marke "Steyr" für den Export auf den Weltmarkt vom Band laufen.

Wolf will dabei seine Zusagen aus dem verbesserten Übernahme- und Sozialplankonzept einlösen: Es sollen 1.250 Mitarbeiter und sämtliche Lehrlinge beschäftigt werden. Die maximale Lohnreduktion werde minus 15 Prozent vom Nettobezug betragen. Zusätzlich könnten in einer mit dem Land Oberösterreich geschaffenen, zweckgebundenen offenen Forschungs- und Entwicklungsgesellschaft weitere 150 Beschäftigte Arbeit finden.

Insgesamt sei es so möglich, zwei Drittel der bisher am Standort tätigen Stammbelegschaft zu halten. Bei der neuen Produktlinie - sieben Nutzfahrzeuge vom Kastenwagen über einen Citybus bis zum Lkw - werde man in Steyr künftig auf die Schwerpunkte Elektromobilität, Wasserstofftechnologie und autonomes Fahren setzen. "Damit kann der traditionelle Industriestandort mit seinen hoch qualifizierten Beschäftigten unter der wiederbelebten Marke Steyr einer erfolgreichen Zukunft entgegensehen", versicherte Wolf in der Mitteilung.

(Forts. mögl.) zie/stf

ISIN DE0005937007 WEB http://www.man.eu/de/

 ISIN  US58933Y1055
 WEB   http://www.merck.com

neuere Beitrge nchste Allgemeines News: MAN/Steyr - Investor Siegfried Wolf wird doch Werk übernehmen aeltere Beitrge

News zu AllgemeinesMeldungen zu Allgemeines
Datum Meldung
16-06-2021FISK-Fiskalprognose: Budgetdefizit von 7,6% des BIP im Jahr 2021
16-06-2021Dieselskandal - Österreicher gewann Klage gegen VW in Deutschland
15-06-2021WIFO: Mit Digitalisierung und Dekarbonisierung aus der Krise
15-06-2021BAG-Aufsichtsrat startet Ausschreibung fr neuen Vorstand
15-06-2021Telekom Austria - Erste Group erhöht Kursziel von 7,3 auf 8,3 Euro
[weitere Meldungen Allgemeines >>]

Medien Berichte AllgemeinesMedia-Monitoring Allgemeines
Datum Meldung
16-06-2021Eurobond bringt der Europischen Union 20 Milliarden Euro
16-06-2021Staatsschulden auf Rekordwert Koalition bisher uneins ber Sparpaket
16-06-2021sterreicher hatten im Coronajahr 2020 weniger Geld in der Tasche
16-06-2021EU-Staaten wollen Wegfall der Roaming-Gebhren verlngern
16-06-2021Der Andrang an den Brsen hat ein Rekordausma erreicht
[weitere Meldungen Allgemeines >>]

ForumAllgemeinesletzte Forenbeitrge Allgemeines



ATX (Wiener Börse Index) : 3525.9 -0.1% ATX Intraday Chart Brse Wien
          [Aktienkurse >>]

Brse NewsBRSE-NEWS
Politik-Nationalrat einstimmig fr Weiterentwicklung des Mutter-Kind-Passes zu einem Eltern-Kind-Pass
BTV St.-BTV-Aktionäre beschlossen Umwandlung der Vorzugsaktien in Stammaktien
Politik-Die PULS 24 Sonntagsfrage: SP mit 27 Prozent im Hhenflug, VP kommt aktuell auf nur mehr 32 Prozent
Politik-FP konfrontiert Kanzler Kurz mit Bedenken ber Schuldenunion und Bargeldabschaffung durch die EU
Politik-berraschung in der Hofburg: Nur 45 Prozent fr Van der Bellen-Wiederantritt
Raiffeisen Bank International-RBI verlängerte Vertrag mit CEO Strobl vorzeitig um fünf Jahre
Agrana-Agrana: Stärke und Zucker drückten EBIT im ersten Quartal
Kapsch TrafficCom-Kapsch TrafficCom 2020/21 wie erwartet mit Verlust und Umsatzeinbruch
Flughafen Wien-Zweiter Start-up-Investor am Flughafen Wien
Allgemeines-FISK-Fiskalprognose: Budgetdefizit von 7,6% des BIP im Jahr 2021
Politik-Aktuelle Zahlen zum Corona-Virus
S IMMO-Inserate-Schlacht der Kontrahenten Immofinanz und s Immo geht weiter
Kapsch TrafficCom-Kapsch TrafficCom 2020/21 wie erwartet mit Verlust und Umsatzeinbruch
Allgemeines-Dieselskandal - Österreicher gewann Klage gegen VW in Deutschland
   [weitere News >>]