Allgemeines

Allgemeines

Datum/Zeit: 12.01.2021 12:46
Quelle: APA

Kelag übernimmt von RWE Kraftwerke in Frankreich und Portugal


19 Kleinwasserkraftwerke und sechs Windkraftanlagen - Stillschweigen bei Kaufpreis vereinbart



Das Kärntner Stromanbieter Kelag hat dem deutschen Energiekonzern RWE, einem der Kelag-Eigentümer, zwei nationale Gesellschaften mit insgesamt 19 Kleinwasserkraftwerken und sechs Windkraftanlagen in Frankreich und Portugal abgekauft. Das teilte die Kelag am Dienstag in einer Aussendung mit. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. 16 Beschäftigte aus den beiden erworbenen nationalen Gesellschaften wechseln nun zur Kelag.

Mit den 25 Kraftwerken der Gesellschaften SAS Energies France und INVESTERG verfügt die Kelag über mehr als 65 zusätzliche Megawatt Leistung bzw. eine zusätzliche Jahreserzeugung von 160 Mio. Kilowattstunden - für Portugal anteilsmäßig gerechnet, dort werden nämlich nur Mehrheitsanteile übernommen. Für die Kelag bedeutet der Erwerb der Kraftwerke eine fünfprozentige Erhöhung ihrer gesamten Kraftwerksleistung.

Die Kaufverträge wurden im Dezember unterzeichnet. RWE hatte die Kraftwerke 2019 von E.ON übernommen. "Die vollständige Umsetzung erfolgt im Lauf des Jahres 2021, mit Wirkung 1. 1. 2021", sagte Kelag-Vorstand Manfred Freitag in der Aussendung. Die neu erworbenen Kraftwerke passten hervorragend zur Kelag, die aktuell über 78 Wasserkraftwerke, sieben Windparks und 21 Photovoltaik-Anlagen verfüge. "Auf der Basis unserer Kernkompetenzen treten wir nun in zwei neue Märkte ein und sehen die Chance, dort selektiv weiter zu wachsen." Die Kelag werde sich in die lokale Betriebsführung und Instandhaltung - teilweise handelt es sich um schon ältere Kraftwerke - einbringen.

(Schluss) ton/mfw/sp

 ISIN  DE0007037129
 WEB   http://www.kelag.at
       http://www.rwe.com

neuere Beiträge nächste Allgemeines News: ÖVI - Preise für Wohneigentum steigen, reges Investoren-Interesses aeltere Beiträge

News zu AllgemeinesMeldungen zu Allgemeines
Datum Meldung
15-01-2021S&P 500: Die wichtigsten Indikatoren geben weiterhin positive Signale
15-01-2021Aktien Global & Österreich
15-01-2021OGH weist Revision der Bank Austria gegen BKS ab
14-01-2021„trend“: Kristallkonzern Swarovski schließt jeden dritten Shop in Österreich
13-01-2021ÖVI - Preise für Wohneigentum steigen, reges Investoren-Interesses
[weitere Meldungen Allgemeines >>]

Medien Berichte AllgemeinesMedia-Monitoring Allgemeines
Datum Meldung
15-01-2021Immobilienaktien: „Da werden alle Tricks ausgespielt“
15-01-2021Zahl der Anträge auf Härtefall-Fonds stark gestiegen
14-01-2021Wer heuer an die Börse gehen könnte
13-01-2021Sozialpartner einig über Abschluss von General-KV zum Testen
13-01-2021Strombranche berät am 25. Jänner über Beinahe-Blackout
[weitere Meldungen Allgemeines >>]

ForumAllgemeinesletzte Forenbeiträge Allgemeines



ATX (Wiener Börse Index) : 2947.96 -1.5% ATX Intraday Chart Börse Wien
          [Aktienkurse >>]

Börse NewsBÖRSE-NEWS
Allgemeines-S&P 500: Die wichtigsten Indikatoren geben weiterhin positive Signale
ATX (Wiener Börse Index) -ATX: Die technischen Indikatoren vermitteln durchwegs Kaufsignale
OMV-Performance-Indikatoren für Q4 20 zeigen weitere Erholung, Borealis-Anteil um EUR 1,3 Mrd. aufgewertet
Schoeller-Bleck.-Empfehlung auf Akkumulieren angehoben mit Kursziel EUR 39,3/Aktie
Agrana-EBIT im 3. Quartal deutlich gesteigert, GJ 2020/21 Ausblick bestätigt
CA Immobilien-Hauptaktionär legt Angebot
Andritz-Auf Kaufen hochgestuft mit Kursziel EUR 46,3
Allgemeines-Aktien Global & Österreich
ATX (Wiener Börse Index) -Marktanalyse Österreich
Politik-Gesundheitsministerium: Seit heute verpflichtende elektronische Registrierung vor der Einreise nach Österreich
Allgemeines-OGH weist Revision der Bank Austria gegen BKS ab
Politik-Aktuelle Zahlen zum Corona-Virus
CA Immobilien-Starwood-Angebot zur CA Immo für Petrus Advisors ein "nice try"
Schoeller-Bleck.-SBO - Erste Group stuft von "Hold" auf "Accumulate" hoch
   [weitere News >>]