Eurokrise

Eurokrise

Datum/Zeit: 25.10.2020 12:12
Quelle: Eurostat

Anstieg des öffentlichen Schuldenstands im Euroraum auf 95,1% des BIP


Anstieg auf 87,8% des BIP in der EU

Am Ende des zweiten Quartals 2020, in dem die Auswirkungen der Eindämmungsmaßnahmen sowie die politischen Reaktionen darauf in einem erhöhten Finanzierungsbedarf voll zum Tragen kamen, belief sich der öffentliche Schuldenstand (Bruttoschuldenstand des Staatssektors) im Verhältnis zum BIP (Verschuldungsquote) im Euroraum auf 95,1%, gegenüber 86,3% am Ende des ersten Quartals 2020. In der EU stieg die Quote von 79,4% auf 87,8%. Verglichen mit dem zweiten Quartal 2019 erhöhte sich der öffentliche Schuldenstand im Verhältnis zum BIP sowohl im Euroraum (von 86,2% auf 95,1%) als auch in der EU (von 79,7% auf 87,8%). Die starken Anstiege sind auf zwei Faktoren zurückzuführen: Starke Anstiege der Staatsverschuldung und sinkendes BIP.

Am Ende des zweiten Quartals 2020 machten Schuldverschreibungen 81,6% des öffentlichen Schuldenstands des Euroraums und 81,4% des öffentlichen Schuldenstands der EU aus. Kredite machten 15,1% des öffentlichen Schuldenstands des Euroraums und 15,4% des öffentlichen Schuldenstands der EU aus und Bargeld und Einlagen machten 3,3% bzw. 3,2% aus. Auf Grund der Beteiligung der EU-Regierungen an den Finanzhilfen für einige Mitgliedstaaten werden ebenfalls vierteljährliche Daten zu zwischenstaatlichen Krediten veröffentlicht. Der Anteil der zwischenstaatlichen Kredite als Prozentsatz des BIP belief sich am Ende des zweiten Quartals 2020 für den Euroraum auf 2,0% und für die EU auf 1,7%.

Hinweis: © European Communities, 1995-2009 http://epp.eurostat.ec.europa.eu/
nächste Eurokrise News: Saisonbereinigtes öffentliches Defizit im Euroraum auf 0,7% des BIP gestiegen aeltere Beiträge

News zu EurokriseMeldungen zu Eurokrise
Datum Meldung
25-10-2020Anstieg des öffentlichen Schuldenstands im Euroraum auf 95,1% des BIP
27-10-2019Saisonbereinigtes öffentliches Defizit im Euroraum auf 0,7% des BIP gestiegen
27-10-2019Rückgang des öffentlichen Schuldenstands im Euroraum auf 86,4% des BIP
26-01-2019Saisonbereinigtes öffentliches Defizit im Euroraum auf 0,5% des BIP gestiegen
26-01-2019Rückgang des öffentlichen Schuldenstands im Euroraum auf 86,1% des BIP
[weitere Meldungen Eurokrise >>]

Medien Berichte EurokriseMedia-Monitoring Eurokrise
Datum Meldung
01-05-2020Coronakrise: Spanien erwartet Explosion des Haushaltsdefizits
24-04-2020Coronavirus: Italien erwartet Defizit von 10,4 Prozent
15-04-2020Eurokrise 2.0: Da braut sich etwas zusammen
13-02-2020Griechenland schafft plötzlich, was die Märkte nicht erwartet haben
02-01-2020EU-Arbeitslosigkeit wieder auf Vorkrisenniveau
[weitere Meldungen Eurokrise >>]



ATX (Wiener Börse Index) : 2598.96 +0.8% ATX Intraday Chart Börse Wien
          [Aktienkurse >>]

Börse NewsBÖRSE-NEWS
DO & CO-Insider-Transaktion: Aufsichtsrat Andreas Bierwirth kauft 580 Aktien
Cleen Energy- Prognose für 2021 von über 10 Millionen EUR Umsatz - Starkes Wachstum dank hohem Auftragsbestand
Konjunktur-Flash-PMI im November: Starke Schrumpfung der Eurozone-Wirtschaft infolge von Corona-Lockdowns
Konjunktur-Österreich: Schwächstes Wachstum der Industrieproduktion seit fünf Monaten im November
Konjunktur-Deutschland: Composite-PMI sinkt wegen verschärfter Corona-Restriktionen im November auf 5-Monatstief; Industrie bleibt Konjunkturmotor
Politik-ANSCHOBER: Erster Rückgang der Neuinfektionen setzt sich fort
Politik-„profil“-Umfrage: 56% können sich Teilnahme an Corona-Massentests vorstellen
Allgemeines-„profil“: OeNB stieß schon 2015 auf Ungereimtheiten bei CMB
Politik-„profil“: Commerzialbank führte umfangreiche „Weihnachtsgeschenke“-Liste
Politik-„profil“: Betrug bei Wirtschaftskammerwahl in mehreren Bundesländern
Allgemeines-2. ÖBAG-Forum: Staatsbeteiligungen als stabiler Anker in der Krise
Politik-Kurz: Die Vorbereitungen für die Impfung laufen auf Hochtouren
ATX (Wiener Börse Index) -ATX: Starker Rebound hält an
Warimpex-Büroassets stabil, fehlende Hoteleinnahmen und Bewertungsverluste drücken Q3-Ergebnis jedoch ins Minus
   [weitere News >>]