Börse Kurs Änderung AMAG 27.5  0%      
Hoch:
Tief:
27.5  0% 
27  -1.9% 
Börse Chart AMAG
AMAG

AMAG

Datum/Zeit: 23.10.2020 14:42
Quelle: APA

Gewinn-Messe - AMAG: Zuletzt wieder bessere Auftragseingänge


CEO Mayer: Autosektor sollte sich schnell erholen, bei der Luftfahrt wird es länger dauern



Der börsennotierte heimische Aluminiumhersteller AMAG hat in den vergangenen Monaten wieder bessere Auftragseingänge verzeichnet. Insbesondere die letzten beiden Monate seien wieder in Ordnung gewesen, sagte AMAG-Chef Gerald Mayer am Freitag auf der Gewinn-Messe in Wien. Auch in der Krise sehe man sich in der stärkeren strategischen Orientierung Richtung Luftfahrt und Auto bestätigt.

Lediglich im zweiten Quartal habe man durch die Coronakrise eine Halbierung der Auftragseingänge zu verzeichnen gehabt, deutlich schlimmer als in der Wirtschaftskrise vor einem Jahrzehnt. Doch nach den drei schlechten Monaten sei es besser gewesen, insbesondere in den letzten beiden "wieder in Ordnung".

Der Automobilsektor "sollte sich schnell erholen", glaubt Mayer, da sehe man auch schon wieder einen Anstieg bei den Aufträgen, "bei der Luftfahrt wird es länger dauern". Schon im Juli hatte der CEO gesagt: "Die gedämpfte Markterwartung, besonders in der Automobil- und Luftfahrtindustrie, ändert nichts an der mittel- und langfristig positiven globalen Bedarfsentwicklung nach Aluminium." Im ersten Halbjahr gingen vom AMAG-Absatz 13 Prozent an die Luftfahrt und 11 Prozent an Auto-Erstausrüster. 20 Prozent entfielen auf Folienvorwalzbänder für die Verpackungsindustrie. Der Verpackungsbereich sei "stabil gut", so Mayer heute.

Für die Krise sehe er das Unternehmen gut aufgestellt, mit den vielen hochqualitativen Spezialprodukten im großen Walzbereich, der drei Viertel des Umsatzes ausmacht, mit einer guten Liquiditätsausstattung und einer niedrigen Verschuldung. In Ranshofen (OÖ) verfüge man über den modernsten Alu-Walzwerkstandort Europas.

Mit einer Schrotteinsatzquote von 75 bis 80 Prozent sei die AMAG führend. 2019 wurden in Ranshofen 365.000 Tonnen Alu-Schrott verarbeitet. Die Verkaufsmenge des Konzerns sank heuer im ersten Halbjahr von 226.000 auf 203.000 t, der Umsatz von 555 auf 464 Mio. Euro. In der Krise habe die AMAG die Strukturkosten gesenkt, nicht nur durch Kurzarbeit, so Mayer. Am 29. Oktober kommen die Neunmonatszahlen.

(Schluss) sp/kre

 ISIN  AT00000AMAG3
 WEB   http://www.amag.at

neuere Beiträge nächste AMAG News: AMAG, Semperit und Lenzing nun in gemeinsamer B&C-Beteiligungsholding aeltere Beiträge

News zu AMAGMeldungen zu AMAG
Datum Meldung
26-11-2020AMAG baut 55.000 m2 Photovoltaikanlage auf neuem Werk Neue Börse Nachricht
05-11-2020AMAG - RCB senkt Kursziel geringfügig von 27,0 auf 26,5 Euro
30-10-2020Corona-Krise dämpft Umsatz auch im Q3
29-10-2020Ausblick 2020
29-10-2020AMAG-Gewinn in ersten drei Quartalen um zwei Drittel eingebrochen
[weitere Meldungen AMAG >>]

Medien Berichte AMAGMedia-Monitoring AMAG
Datum Meldung
04-11-2020RCB bestätigt für Amag die Empfehlung Halten
05-08-2020RCB bestätigt für Amag die Empfehlung Halten
21-06-2020Baader Helvea bestätigt für Amag die Empfehlung Add
15-06-2020LBBW bestätigt für Amag die Empfehlung Halten
06-05-2020Kepler Cheuvreux bestätigt für Amag die Empfehlung Reduzieren
[weitere Meldungen AMAG >>]



ATX (Wiener Börse Index) : 2598.96 +0.8% ATX Intraday Chart Börse Wien
          [Aktienkurse >>]

Börse NewsBÖRSE-NEWS
DO & CO-Insider-Transaktion: Aufsichtsrat Andreas Bierwirth kauft 580 Aktien
Cleen Energy- Prognose für 2021 von über 10 Millionen EUR Umsatz - Starkes Wachstum dank hohem Auftragsbestand
Konjunktur-Flash-PMI im November: Starke Schrumpfung der Eurozone-Wirtschaft infolge von Corona-Lockdowns
Konjunktur-Österreich: Schwächstes Wachstum der Industrieproduktion seit fünf Monaten im November
Konjunktur-Deutschland: Composite-PMI sinkt wegen verschärfter Corona-Restriktionen im November auf 5-Monatstief; Industrie bleibt Konjunkturmotor
Politik-ANSCHOBER: Erster Rückgang der Neuinfektionen setzt sich fort
Politik-„profil“-Umfrage: 56% können sich Teilnahme an Corona-Massentests vorstellen
Allgemeines-„profil“: OeNB stieß schon 2015 auf Ungereimtheiten bei CMB
Politik-„profil“: Commerzialbank führte umfangreiche „Weihnachtsgeschenke“-Liste
Politik-„profil“: Betrug bei Wirtschaftskammerwahl in mehreren Bundesländern
Allgemeines-2. ÖBAG-Forum: Staatsbeteiligungen als stabiler Anker in der Krise
Politik-Kurz: Die Vorbereitungen für die Impfung laufen auf Hochtouren
ATX (Wiener Börse Index) -ATX: Starker Rebound hält an
Warimpex-Büroassets stabil, fehlende Hoteleinnahmen und Bewertungsverluste drücken Q3-Ergebnis jedoch ins Minus
   [weitere News >>]