Börse Kurs Änderung Post 30.55 +1.2%      
Hoch:
Tief:
30.7 +1.6% 
30.25 +0.2% 
Börse Chart Post
Post

Post

Datum/Zeit: 21.10.2020 11:17
Quelle: APA

Post-Chef Pölzl: Investieren gut 100 Mio. Euro in Aras Kargo


Vor allem in IT und Sortieranlagen - Pölzl lobt Zusammenarbeit mit türkischen Behörden und sieht keine Spannungen auf wirtschaftlicher Seite



Post-Chef Georg Pölzl hat heute in Istanbul die weiteren Pläne bei dem türkischen Tochterunternehmen Aras Kargo vorgestellt. Eine Milliarde türkische Lira (107,3 Mio. Euro) werden in den nächsten fünf Jahren investiert, 200 Mio. Lira bereits nächstes Jahr. Der Schwerpunkt liegt auf IT und moderneren Sortieranlagen. Die Zusammenarbeit mit Aras und den türkischen Behörden laufe sehr gut, er sehe noch ein erhebliches Potenzial für die Türkei, so Pölzl vor Journalisten.

Das war nicht immer so. Der jetzigen Übernahme von 80 Prozent des Paketzweiges des türkischen Aras-Konzerns war ein jahrelanger Streit mit der Eigentümerfamilie Aras vorausgegangen. 2013 war die teilstaatliche Wiener Post in der Türkei mit 25 Prozent eingestiegen. Die Familie Aras ist weiterhin durch Baran Aras als stellvertretenden Aufsichtsratsvorsitzenden vertreten. Ansonsten sitzen Vertreter der Post - allen voran Pölzl selbst - im Board, sowie noch externe Aufsichtsräte.

Bei der Präsentation der Österreichischen Post - sie gehört zu 53 Prozent dem Staat - lobte Pölzl die stabile Entwicklung des Zwei-Milliarden-Unternehmens und meinte: "Wir zahlen eine sehr gute Dividende". Im kommenden Jahr werde die Post etwas unter 200 Mio. Euro investieren - "soviel wie in Lira hier in der Türkei". Ein Teil der Investitionen in der Türkei wird in den Fuhrpark gehen, viele Autos sind derzeit noch zwischen zehn und 15 Jahre alt, so Baran Aras. Aras Kargo betreibt rund 4.300 Fahrzeuge.

Zu den politischen Unstimmigkeiten zwischen Österreich und der Türkei - Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) hatte erst vor einer Woche im Mittelmeer-Gasstreit dem Land mit Sanktionen gedroht - hielt Pölzl fest, dass es gut sei hier Politik und Wirtschaft zu trennen. Er habe weder Druck aus der türkischen noch aus der heimischen Politik vernommen.

Aras Kargo wurde 1979 gegründet und erzielte im Jahr 2019 mit 14.000 Mitarbeitern einen Umsatz von 215 Mio. Euro. Die Sendungsmenge belief sich zuletzt auf 127 Millionen Pakete und 29 Millionen Dokumente pro Jahr.

(Schluss) stf/tsk/ln

 ISIN  AT0000APOST4
 WEB   http://www.post.at

neuere Beiträge nächste Post News: Gewinn-Messe - Pölzl verspricht auch für 2019 "gute Dividende" aeltere Beiträge

News zu PostMeldungen zu Post
Datum Meldung
26-11-2020Post - Berenberg senkt Kursziel von 25,00 auf 23,00 Euro
25-11-2020Wechsel in der Postgewerkschaft - Köhler folgt Köstinger
23-11-2020GPF-Köstinger: Post-Mitarbeiter*innen klagen über zu hohe Belastung
18-11-2020Post - RCB senkt Kursziel leicht von 33,50 auf 33,00 Euro
18-11-2020Lockdown - Postpartner-Regelung differenziert ausgefallen
[weitere Meldungen Post >>]

Medien Berichte PostMedia-Monitoring Post
Datum Meldung
27-11-2020Kepler Cheuvreux bestätigt für Österreichische Post die Empfehlung Halten Neue Börse Nachricht
22-11-2020Post-Generaldirektor: "Shöpping ist satisfaktionsfähig"
18-11-2020RCB bestätigt für Österreichische Post die Empfehlung Halten
24-10-2020Paketaufkommen in Wien steigt: Umweltfreundlichere Zustellung gesucht
07-10-2020Goldman Sachs bestätigt für Österreichische Post die Empfehlung Verkaufen
[weitere Meldungen Post >>]

ForumPostletzte Forenbeiträge Post
Hagen
Post 2020
23.11.2020 20:43 RE: Post-Generaldirektor:
Vecernicek
Post 2020
23.11.2020 19:32 RE: Post-Generaldirektor:
blowup
Post 2020
23.11.2020 11:11 RE: Post-Generaldirektor:
caj
Post 2020
23.11.2020 08:19 RE: Post-Generaldirektor:
schertling
Post 2020
23.11.2020 02:50 RE: Post-Generaldirektor:
weitere Foren Beiträge aeltere Beiträge



ATX (Wiener Börse Index) : 2598.96 +0.8% ATX Intraday Chart Börse Wien
          [Aktienkurse >>]

Börse NewsBÖRSE-NEWS
Allgemeines-2. ÖBAG-Forum: Staatsbeteiligungen als stabiler Anker in der Krise
Politik-Kurz: Die Vorbereitungen für die Impfung laufen auf Hochtouren
ATX (Wiener Börse Index) -ATX: Starker Rebound hält an
Warimpex-Büroassets stabil, fehlende Hoteleinnahmen und Bewertungsverluste drücken Q3-Ergebnis jedoch ins Minus
UBM Development-Solide Entwicklung in den ersten 3 Quartalen; hoher Cash-Puffer für mögliche Chancen
Immofinanz-Starker FFO1 in den ersten 3 Quartalen, solides Finanzprofil mit (zu) hohen liquiden Mitteln
CA Immobilien-Fokus auf A-Klasse Immobilien sorgt für stabile Entwicklung, bestätigtes FFO-Ziel scheint konservativ
Vienna Insurance Group-Schwaches Finanzergebnis drückt auf Vorsteuergewinn im Q3, belastet Ausblick 2020
Schoeller-Bleck.-Management steuert solide durch die Krise und sieht Talsohle erreicht
Marinomed-COVID 19 sorgt für starke Impulse für Carrage-lose® Plattform
Porr-Finale Q3-Zahlen bringen keine Überraschungen
S IMMO-Q3-Zahlen über unseren Erwartungen
AutoBank-Autobank - Einer von zwei potenziellen Investoren abgesprungen
Allgemeines-Aktien Global & Österreich
   [weitere News >>]