Börse Kurs Änderung Post 28.85 -0.9%      
Hoch:
Tief:
29  -0.3% 
28.5  -2.1% 
Börse Chart Post
Post

Post

Datum/Zeit: 07.08.2020 15:42
Quelle: Erste Bank

COVID-19 und Bankgeschäft belasten Q2-Zahlen



Die Österreichische Post präsentierte heute die Zahlen für das erste Halb-jahr 2020, die sich deutlich von COVID-19 beeinträchtig zeigten. Vor allem der Umsatzrückgang im Briefgeschäft belastete das Ergebnis, während der Umsatz der Briefpost um knapp 7% zurückgingen, reduzierten sich die Ein-nahmen der Werbepost um 18%. Insgesamt bezifferte das Unternehmen die Belastungen negativer COVID-19 Effekte in Form von außerordentlichen Gesundheitsmaßnahmen, höhere Logistikkosten und Umsatzausfälle auf rund EUR 45 Mio. Daneben stiegen die Aufbaukosten der bank99 auf knapp EUR 29 Mio., immerhin konnten bis heute bereits 42.000 Kunden gewonnen werden. Das dynamisch wachsende Paketgeschäft konnte allerdings die Ergebnisrückgänge der anderen Divisionen teilweise kompensieren. Das Umsatzplus von 30% war sowohl auf organisches Wachstum als auch auf die Kooperation mit DHL zurückzuführen.
Somit sind der nach dem ersten Halbjahr stabile Umsatz (EUR 982 Mio.) und ein in etwa im Vergleich zum Vorjahr halbiertes operative Ergebnis auf Konzernebene in Höhe 48 Mio. (davon EUR 15 Mio. im 2. Quartal) durchaus positiv zu interpretieren, wir hatten mit einem deutlicheren Ergebnisrückgang gerechnet.

Ausblick

Für das Gesamtjahr 2020 rechnet die Österreichische Post mit weitestgehend stabilen Umsätzen und einem EBIT des Logistikgeschäfts (also Brief und Paket) in Höhe von zumindest EUR 160 Mio. Das Konzernergebnis wird dann noch von zwei zusätzlichen Effekten geprägt sein, nämlich einerseits die Belastungen durch die Aufbaukosten der bank99, die sich allerdings in den kommenden Quartalen schrittweise reduzieren sollten, und andererseits die Vollkonsolidierung der türkischen Gesellschaft Aras Kargo, die auf Jahressicht den Umsatz um rund EUR 200 Mio. erhöhen und einen Ergebnisbeitrag von ca. EUR 10 Mio. besteuern sollten. Wir denken, dass sich das operative Geschäft der Österreichischen Post sehr schnell wieder stabilisieren wird, die Aktie war zuletzt durch den Aufbau von Leerposition unter Druck. Auch wenn die Österreichische Post aus heutiger Sicht für das Jahr 2020 nur eine reduzierte Dividende ausschütten wird können, bleibt der Titel für uns langfristig interessant. Unsere Empfehlung lautet Kaufen.

neuere Beiträge nächste Post News: Amazon eröffnete neues Paket-Verteilzentrum in Wien-Liesing aeltere Beiträge

News zu PostMeldungen zu Post
Datum Meldung
18-09-2020Die Post wird immer grüner
08-09-2020Wien-Wahl 2020: Post für erwartete Rekordmenge an Wahlkarten gerüstet
04-09-2020Post - Goldman Sachs senkt Kurziel von 28 auf 27 Euro - Weiter "Sell"
31-08-2020Coronakrise sorgt für deutlich mehr Pakete - plus 20 % im 1. Quartal
31-08-2020Corona kurbelt Versand von Paketen an: 42,6 Millionen Pakete wurden im 1. Quartal im Inland verschickt
[weitere Meldungen Post >>]

Medien Berichte PostMedia-Monitoring Post
Datum Meldung
04-09-2020Goldman Sachs bestätigt für Österreichische Post die Empfehlung Verkaufen
16-08-2020Jefferies bestätigt für Österreichische Post die Empfehlung Underperformer
12-08-2020Kepler Cheuvreux erhöht für Österreichische Post die Empfehlung von Reduzieren auf Neutral
10-08-2020Barclays bestätigt für Österreichische Post die Empfehlung Untergewichten
01-08-2020Post-Chef Georg Pölzl: „Wir hatten jetzt Weihnachten“
[weitere Meldungen Post >>]

ForumPostletzte Forenbeiträge Post
Warren Buffett
Post: Wertpapierverkäufe erhöhten 2017 den Gewinn
27.08.2020 06:14 Vorstand Peter Umundum kauft 1.500 Aktien
Hagen
Post: Wertpapierverkäufe erhöhten 2017 den Gewinn
26.08.2020 15:55 RE: Post nun mit 80 Prozent am türkischen Paketdienstleister beteiligt
Warren Buffett
Post: Wertpapierverkäufe erhöhten 2017 den Gewinn
25.08.2020 21:39 Post nun mit 80 Prozent am türkischen Paketdienstleister beteiligt
Warren Buffett
Post: Wertpapierverkäufe erhöhten 2017 den Gewinn
09.08.2020 17:38 zuletzt durch den Aufbau von Leerposition unter Druck
weitere Foren Beiträge aeltere Beiträge



ATX (Wiener Börse Index) : 2120.62 +1.8% ATX Intraday Chart Börse Wien
          [Aktienkurse >>]

Börse NewsBÖRSE-NEWS
OMV-SPÖ und NEOS planen Anfragen zu OMV/Borealis-Deal
Allgemeines-Coronavirus - Auch Slowenien setzt Teile Österreichs auf rote Liste
OMV-SPÖ und NEOS planen dringliche Anfragen zu OMV/Borealis-Deal
Allgemeines-Österreichs Wirtschaft erlitt größten Einbruch seit dem 2. Weltkrieg
Mayr-Melnhof-Mayr-Melnhof - Erste Group stuft Aktien von "Buy" auf "Hold" ab
Lenzing-Neues Vliesstoff-Entwicklungs-Zentrum an der Hochschule Hof geht in Kooperation mit Lenzing in Betrieb
Vienna Insurance Group-VIG heute ex-Dividende
Allgemeines-Westbahn: Ohne Staatshilfe kommt Abbau von 100 Stellen
BAWAG-Insider-Transaktion: Vorstand Anas Aly Abuzaakouk kauft 23.318 Aktien
Konjunktur-Eurozone im September: Erholung verliert weiter an Fahrt, Wachstum stagniert
Konjunktur-Deutsche Wirtschaft im September: Industrie boomt, Servicesektor schrumpft wieder
Agrana-AGRANA wird Teil des ATX Global Players Index
Allgemeines-Coronavirus - Deutschland erklärte auch Tirol zu Risikogebiet
Allgemeines-Der S&P sollte tiefer notieren
   [weitere News >>]