Allgemeines

Allgemeines

Datum/Zeit: 01.08.2020 10:12
Quelle: Allgemeines - Presseaussendung

„profil“: Fall Mattersburg: Bankenaufsicht hatte schon 2015 konkrete Hinweise


Hinweisgeber meldete dubioses Kreditportefeuille in der Höhe von 50 Millionen Euro

Wie das Nachrichtenmagazin „profil“ in seiner aktuellen Ausgabe berichtet, hatte Österreichs Bankenaufsicht bereits 2015 konkrete Hinweise auf dubiose Kredite in den Büchern der Commerzialbank Mattersburg im Burgenland AG (CMB). Die Oesterreichische Nationalbank war allerdings nicht in der Lage, diese Vorwürfe im Rahmen einer Vor-Ort-Prüfung 2015 zu verifizieren. Im Juni 2015 hatte ein anonymer Hinweisgeber die Finanzmarktaufsicht und die Korruptionsstaatsanwaltschaft darüber informiert, dass die Bank Kredite im Volumen von insgesamt 50 Millionen Euro führe, die ausschließlich von Vorstandschef Martin Pucher und zwei weiteren Kollegen betreut würden. Diese Kredite unterschieden sich von anderen unter anderem dadurch, dass im System entweder der Vor- oder der Nachname der Kreditnehmer in Großbuchstaben geschrieben waren und dass die Kreditnummern nicht mit der jeweiligen Filialkennung begannen, sondern mit dem einheitlichen Code „58“. Die OeNB war darüber informiert, konnte den Sachverhalt aber mit den ihr zur Verfügung stehenden Mitteln nicht aufklären.

Wie „profil“ weiters berichtet, stand auch der CMB-Jahresabschluss zum 31. Dezember 2019 kurz vor der Fertigstellung, ehe die Malversationen heuer durch die OeNB aufgedeckt wurden. Nach „profil“-Recherchen hatten ausgewählte Kunden der Bank von Martin Pucher bereits im Juni eine „vorläufige“ Fassung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung 2019 erhalten.

neuere Beiträge nächste Allgemeines News: Jährliche Inflation im Euroraum auf 0,4% gestiegen aeltere Beiträge

News zu AllgemeinesMeldungen zu Allgemeines
Datum Meldung
08-08-2020„profil“: Causa Mattersburg – Commerzialbank laut Ex-Chef seit 2000 konkursreif
07-08-2020Austro-Control-Aufsichtsratschefin weist Gewerkschaftskritik zurück
07-08-2020S&P 500 befindet sich in einem mittelfristigen Aufwärtstrend
07-08-2020Aktien Global & Österreich
07-08-2020Gold: Der Goldpreis stieg 2020 in USD um +34% bzw. in EUR um +27%
[weitere Meldungen Allgemeines >>]

Medien Berichte AllgemeinesMedia-Monitoring Allgemeines
Datum Meldung
08-08-2020Investor Warren Buffett trumpft mit neuem Cash-Rekord auf
07-08-2020Commerzialbank: Geld reicht wohl nur für kleine Sparer
05-08-2020Bisher 22.000 Anträge auf Kreditgarantien genehmigt
04-08-2020Mirko Kovats will für steirische ATB „selbstverständlich bieten“
04-08-2020Banken locken Börsenhändler mit Freibier
[weitere Meldungen Allgemeines >>]

ForumAllgemeinesletzte Forenbeiträge Allgemeines



ATX (Wiener Börse Index) : 2194.93 +0% ATX Intraday Chart Börse Wien
          [Aktienkurse >>]

Börse NewsBÖRSE-NEWS
Allgemeines-„profil“: Causa Mattersburg – Commerzialbank laut Ex-Chef seit 2000 konkursreif
Allgemeines-Austro-Control-Aufsichtsratschefin weist Gewerkschaftskritik zurück
Immofinanz-IMMOFINANZ verkauft erfolgreich Bürogebäude in der Düsseldorfer Airport City
Allgemeines-S&P 500 befindet sich in einem mittelfristigen Aufwärtstrend
ATX (Wiener Börse Index) -ATX: Index in einer Trading Range
voestalpine-1. Quartal 2020/21 massiv von Folgen der Corona-Pandemie belastet
Polytec Holding-Negatives Konzernergebnis im 1 HJ. 2020 aufgrund der COVID-19-Pandemie, Empfehlung auf Akkumulieren gestuft
Post-COVID-19 und Bankgeschäft belasten Q2-Zahlen
Lenzing-Durch Corona-Krise belastetes 1. Halbjahr schwach wie erwartet, Ausblick für 2020 bleibt herausfordernd
AT&S-1Q20/21 über den Erwartungen, solider Ausblick auf das 2. Quartal
Andritz-Akkumulieren bei reduziertem Kursziel bestätigt
ATX (Wiener Börse Index) -Marktanalyse Österreich
Allgemeines-Aktien Global & Österreich
Allgemeines-Gold: Der Goldpreis stieg 2020 in USD um +34% bzw. in EUR um +27%
   [weitere News >>]