Börse Kurs Änderung Fabasoft 28 -0.4%      
Hoch:
Tief:
29 +3.1% 
27.6  -1.8% 
Börse Chart Fabasoft
Fabasoft

Fabasoft

Datum/Zeit: 03.06.2020 12:43
Quelle: APA

IT-Firma Fabasoft erhöht nach Umsatz- und Gewinnsprung Dividende


Coronakrise belastete Geschäftsjahr 2019/20 noch nicht - Firma werde sich negativem Einfluss der Pandemie aber nicht entziehen können: Konkrete Auswirkungen seien nicht prognostizierbar



Das Linzer Softwareunternehmen Fabasoft hat die Auswirkungen der Coronakrise im Geschäftsjahr 2019/20 (April 2019 bis März 2020) noch praktisch kaum zu spüren bekommen. Der Umsatz stieg insbesondere wegen eines guten Projektgeschäfts sowie einer Übernahme um mehr als ein Viertel auf 51,1 Mio. Euro. Das Betriebsergebnis erhöhte sich deutlich von 8,9 auf 11,7 Mio. Euro.

Das geht aus dem Jahresbericht hervor, der am Mittwoch veröffentlicht wurde. Das Unternehmen will auch seine Aktionäre an der guten Geschäftsentwicklung teilhaben lassen. Die Dividende soll von 50 auf 65 Cent je Aktie steigen. Dies werde der Hauptversammlung am 29. Juni vorgeschlagen.

Per Ende März verfügte Fabasoft über einen Bestand an liquiden Mitteln von 35,1 Mio. Euro. Der Cashflow aus betrieblicher Tätigkeit stieg im Berichtszeitraum von 11,6 auf 14,1 Mio. Euro.

Nicht ganz so rosig sieht der Ausblick aus. Es sei kaum vorstellbar, dass sich das Geschäft mittelfristig einem solch gravierend negativen Einfluss entziehen können werde, schreibt die Firma im Geschäftsbericht. Die konkreten Auswirkungen der Pandemie seien aktuell nicht prognostizierbar oder quantifizierbar.

Fabasoft beschäftigt knapp über 300 Leute. Mitte März stellte das Unternehmen aufgrund der Pandemie weitestgehend auf Homeoffice um. In laufenden Projekten sei es zu Verschiebungen von Leistungen gekommen, die normalerweise vor Ort erbracht werden. Im Neugeschäft bemerkte Fabasoft bei potenziellen Kunden eine "deutliche Zurückhaltung".

(Schluss) kan/ivn

 ISIN  AT0000785407
 WEB   http://www.fabasoft.com/

neuere Beiträge nächste Fabasoft News: Fabasoft - Warburg Research erhöht Kursziel von 29 auf 32 Euro aeltere Beiträge

News zu FabasoftMeldungen zu Fabasoft
Datum Meldung
04-06-2020Fabasoft - Warburg Research erhöht Kursziel von 29 auf 32 Euro
03-06-2020IT-Firma Fabasoft erhöht nach Umsatz- und Gewinnsprung Dividende
20-04-2020Fabasoft: Aktien erfolgreich platziert
20-04-2020Fabasoft will bis zu 277.000 eigene Aktien verkaufen
28-02-2020IT-Firma Fabasoft steigerte Gewinn
[weitere Meldungen Fabasoft >>]

Medien Berichte FabasoftMedia-Monitoring Fabasoft
Datum Meldung
25-06-2020MainFirst Bank stuft Fabasoft initial mit der Empfehlung Kaufen ein
06-06-2019M.M. Warburg bestätigt für Fabasoft die Empfehlung Kaufen
04-05-2019 Fabasoft steuert Rekordjahr an: "Die Maschine läuft auf Vollgas"
16-12-2018Europas Kampf gegen "Googles Schmarotzertum"
30-08-2018 Fabasoft: Plus bei Umsatz und Ergebnis
[weitere Meldungen Fabasoft >>]

ForumFabasoftletzte Forenbeiträge Fabasoft
Warren Buffett
Fabasoft - die Microsoft Österreichs IV
04.06.2020 12:40 Fabasoft - Warburg Research erhöht Kursziel von 29 auf 32 Euro
Warren Buffett
Fabasoft - die Microsoft Österreichs IV
03.06.2020 14:05 Fabasoft erhöht nach Umsatz- und Gewinnsprung Dividende
Warren Buffett
Fabasoft - die Microsoft Österreichs IV
20.04.2020 18:25 Fabasoft AG beschließt Veräußerung eigener Aktien
Warren Buffett
Fabasoft - die Microsoft Österreichs IV
28.02.2020 16:33 Fabasoft steigerte Gewinn
Warren Buffett
Fabasoft - die Microsoft Österreichs IV
26.11.2019 06:48 Fabasoft - Warburg Research erhöht Kursziel von 23,00 auf 29,00 Euro
weitere Foren Beiträge aeltere Beiträge



ATX (Wiener Börse Index) : 2277.94 +0.5% ATX Intraday Chart Börse Wien
          [Aktienkurse >>]

Börse NewsBÖRSE-NEWS
Allgemeines-Absatzvolumen des Einzelhandels im Euroraum um 17,8% gestiegen
Konjunktur-Leistungsbilanzüberschuss der EU von 59,9 Mrd. Euro
Allgemeines-Hauspreise im Euroraum 5,0% gestiegen
Allgemeines-Abwesenheiten vom Arbeitsplatz auf Rekordhöhe
Allgemeines-EU-Bevölkerung im Jahr 2020 bei fast 448 Millionen
Allgemeines-Lehren aus den bisherigen virtuellen Hauptversammlungen
Immofinanz-Schlag gegen den Streubesitz, der signifikant verwässert wird
Allgemeines-S&P 500: Die technischen Indikatoren geben weiter uneinheitliche Signale
ATX (Wiener Börse Index) -ATX: Unterstützung hält (noch)
OMV-Corona-Krise hinterlässt deutliche Spuren im 2. Quartal
Immofinanz-EUR 356 Mio. über Kapitalmaßnahmen aufgenommen
Agrana-1. Quartal 2020/21 Bericht bestätigt vorläufige Zahlen, neue COVID-19 angepasste 2020/21 Guidance noch nicht möglich
Lenzing-Halten-Empfehlung bestätigt mit neuem Kursziel von EUR 46,40
ATX (Wiener Börse Index) -Marktanalyse Österreich
   [weitere News >>]