Börse Kurs Änderung BUWOG 30.56 -0.4%      
Hoch:
Tief:
30.56  -0.4% 
30.56  -0.4% 
Börse Chart BUWOG
BUWOG

BUWOG

Datum/Zeit: 03.06.2020 10:28
Quelle: APA

Grasser-Prozess - Strengere Regeln für die Hauptverhandlung


Erst mit Aufruf der Sache darf der Gerichtssaal betreten werden - Gestern Wirbel um in den Pausen eingeschaltet gebliebene Mikrofone und Kameras - BILD



Der Grasser-Prozess hat heute, Mittwoch, am 140. Verhandlungstag etwas verändert begonnen. Der Zutritt wurde strenger geregelt. War es bisher möglich, schon etwa eine halbe Stunde vor Verhandlungsbeginn den Großen Schwurgerichtssaal im Wiener Straflandesgericht zu betreten, wurde nun heute erst mit Aufruf der Strafsache der Zutritt in den Gerichtssaal erlaubt.

Damit reagiert das Gericht offenbar auf die gestrigen Beschwerden der Verteidigung des Hauptangeklagten, Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser. Diese hatte moniert, dass das Gericht wegen vor und nach der Hauptverhandlung eingeschalteter Mikrofone und Kameras einen "Lauschangriff" auf die Angeklagten und ihre Anwälte verübt habe. Richterin Marion Hohenecker hatte die Vorwürfe zurückgewiesen und einen darauf gestützten Befangenheitsantrag gegen den Richtersenat abgelehnt.

Auch für die Presse-Fotografen gibt es nun strengere Regeln. So wie seit gestern auch die übrigen Journalisten dürfen sie nur mehr auf die Galerie des Großen Schwurgerichtssaals. Außerdem müssen sie nun bereits den Saal verlassen, bevor der Richtersenat eintritt. Zuvor waren hier noch kurz Foto- und Videoaufnahmen erlaubt.

Dass die Journalisten nun seit gestern auf der Galerie statt unten im Saal auf den Zuschauerbänken sitzen müssen, wird seitens des Gerichts mit den Regeln zur Eindämmung des Coronavirus begründet. Der Haken dabei: Die Akustik ist auf der Galerie deutlich schlechter. Die Angeklagten und ihre Anwälte wurden ebenfalls einer neuen Sitzordnung mit größeren Abständen unterworfen.

Heute hätte per Videokonferenz eine Zeugin befragt werden sollen, die ehemals Kanzleikollegin des nunmehr angeklagten Anwalts Gerald Toifl war. Die Zeugin E. war bei einer Wirtschaftskanzlei als Berufsanwärterin zur Wirtschaftstreuhänderin angestellt. Da sie auf Anfrage der Richterin von Ihrem Recht auf Aussageverweigerung Gebrauch machte, wurde sie nicht befragt.

Auch die weiteren für heute geladenen Zeugen, die Anwälte Gabriel Lansky, Mario Schmieder, Wolfgang Brandstetter und die Ehefrau des angeklagten Immobilienmaklers Ernst Plech, kamen nicht, weil sie sich der Aussage entschlugen.

Womit das Gericht kurz zur Protokollberichtigungen übergegangen war. Am Wort war der Erstangeklagte, Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser. Danach stand wieder einmal eine Beratung des Richtersenates an. Gegen Mittag soll die Verhandlung weiter gehen - bis dahin müssen alle Anwesenden den Großen Schwurgerichtssaal verlassen. Die Schriftführerin hatte dies bereits zu Beginn der Verhandlung gemacht.

Diese Maßnahmen sind den gestrigen Vorwürfen der Verteidiger von Grasser und anderer Angeklagten geschuldet, wonach ohne deren Wissen vor und nach der Hauptverhandlung, sowie in den Pausen, das Geschehen im - und angeblich auch vor - dem Großen Schwurgerichtssaal in Bild und Ton aufgezeichnet wurde.

(Schluss) gru/stf/ivn

 ISIN  AT00BUWOG001  AT0000A21KS2
 WEB   http://www.buwog.at
       http://www.immofinanz.com
       http://www.rlbooe.at

neuere Beiträge nächste BUWOG News: Grasser-Prozess - Forsthuber: Tonaufnahmen kein Nichtigkeitsgrund aeltere Beiträge

News zu BUWOGMeldungen zu BUWOG
Datum Meldung
25-06-2020Grasser-Prozess - Manzenreiter: "Politischer Schachzug" Haiders
25-06-2020Grasser-Prozess - Kärntner Wohnungen als politischer Spielball
25-06-2020Grasser-Prozess - Kärntner Wohnungen als politischer Spielball
25-06-2020Grasser-Prozess - Zeuge: Plech wollte Buwog verkaufen
25-06-2020Grasser-Prozess - Zeuge: Plech als Minister-Beauftragter
[weitere Meldungen BUWOG >>]

Medien Berichte BUWOGMedia-Monitoring BUWOG
Datum Meldung
29-12-2018 Buwog-Prozess: Die stärksten Sprüche des Jahres
14-06-2018 Buwog-Prozess: "Ist es Ihnen noch immer nicht zu blöd?"
05-04-2018 Buwog: Am 26. Prozesstag geht es weiter mit der Causa Terminal Tower Linz
09-03-2018"Buwog-Angebot wird durchgehen"
08-03-2018 Buwog-Prozess: Thema wieder Linzer Terminal Tower
[weitere Meldungen BUWOG >>]

ForumBUWOGletzte Forenbeiträge BUWOG
Warren Buffett
BUWOG - Neu an der Börse 2014
07.06.2019 07:46 Ankauf von BUWOG-Nachbesserungsrechten 
Warren Buffett
BUWOG - Neu an der Börse 2014
09.12.2018 09:33 Wie geht es weiter?
Warren Buffett
BUWOG - Neu an der Börse 2014
25.09.2018 10:11 Buwog im ersten Quartal mit Gewinnrückgang
weitere Foren Beiträge aeltere Beiträge



ATX (Wiener Börse Index) : 2277.94 +0.5% ATX Intraday Chart Börse Wien
          [Aktienkurse >>]

Börse NewsBÖRSE-NEWS
Allgemeines-Absatzvolumen des Einzelhandels im Euroraum um 17,8% gestiegen
Konjunktur-Leistungsbilanzüberschuss der EU von 59,9 Mrd. Euro
Allgemeines-Hauspreise im Euroraum 5,0% gestiegen
Allgemeines-Abwesenheiten vom Arbeitsplatz auf Rekordhöhe
Allgemeines-EU-Bevölkerung im Jahr 2020 bei fast 448 Millionen
Allgemeines-Lehren aus den bisherigen virtuellen Hauptversammlungen
Immofinanz-Schlag gegen den Streubesitz, der signifikant verwässert wird
Allgemeines-S&P 500: Die technischen Indikatoren geben weiter uneinheitliche Signale
ATX (Wiener Börse Index) -ATX: Unterstützung hält (noch)
OMV-Corona-Krise hinterlässt deutliche Spuren im 2. Quartal
Immofinanz-EUR 356 Mio. über Kapitalmaßnahmen aufgenommen
Agrana-1. Quartal 2020/21 Bericht bestätigt vorläufige Zahlen, neue COVID-19 angepasste 2020/21 Guidance noch nicht möglich
Lenzing-Halten-Empfehlung bestätigt mit neuem Kursziel von EUR 46,40
ATX (Wiener Börse Index) -Marktanalyse Österreich
   [weitere News >>]