Börse Kurs Änderung Schoeller-Bleck. 30.4 +3.6%      
Hoch:
Tief:
30.6 +4.1% 
29.05  -1% 
Börse Chart Schoeller-Bleck.
Schoeller-Bleck.

Schoeller-Bleck.

Datum/Zeit: 22.05.2020 15:55
Quelle: Erste Bank

Jahresauftakt war gut, aber Ausblick für 2020 ist durch Corona-Pandemie stark belastet



SBO präsentierte diese Woche sein Q1-Ergebnis, das im Rahmen unserer Erwartungen lag. Der Q1-Umsatz fiel um 10,1% auf EUR 108,9 Mio. wobei die resilienten internationalen Märkte deutliche Rückgänge in Nordamerika mindestens teilweise abfederten. Das Betriebsergebnis brach dennoch um 40% auf EUR 12,1 Mio. ein. Bedingt durch ein verbessertes Finanzergebnis sowie einen geringeren Steueraufwand stieg der Quartalsgewinn dennoch um 12,1% auf EUR 8,6 Mio. Das Finanzprofil zeigte sich zu Quartalsende weiter stark mit liquiden Mitteln von EUR 247,5 Mio. und einer Nettoverschuldung von unter EUR 10 Mio. Entsprechend dem aktuellen Umfeld er-wartet das Marktforschungsinstitut Evercore ISI Research 2020 einen Rückgang der globalen Explorations- und Produktions-Ausgaben um 28 %, davon 36 % in Nordamerika und 23 % international. Daher ist das Management auf ein extrem herausforderndes Jahr eingestellt. Die Firma hat mit Mitarbeiterabbau in Nordamerika begonnen, auch Investitionen (außer F&E) werden dieses Jahr reduziert. Mittel- bis langfristig bleibt das Management jedoch optimistisch, da Öl und Gas auch mindestens in den nächsten zwei Jahrzehnten Hauptenergieträger bleiben werden. Nach den in den letzten Jahren erfolgreich gemeisterten Krisen und der starken Bilanz, sieht das Management das Unternehmen gut gerüstet, auch solide durch die Corona- Pandemie zu steuern.

Ausblick

Während SBO sich dem negativen Marktumfeld nicht entziehen kann, so versicherte das Management in der Telekonferenz mit Investoren und Analysten, dass das Unternehmen gut auf die kommenden Widrigkeiten vorbereitet ist. Auf aktuellen Kursniveaus sehen wir die SBO-Aktie als überverkauft aber angesichts der Coronavirus- und Ölmarktkrise erwarten wir auch keine rasche Kurserholung.

nächste Schoeller-Bleck. News: SBO - Credit Suisse hebt Kursziel von 17,0 auf 18,0 Euro aeltere Beiträge

News zu Schoeller-Bleck.Meldungen zu Schoeller-Bleck.
Datum Meldung
22-05-2020Jahresauftakt war gut, aber Ausblick für 2020 ist durch Corona-Pandemie stark belastet
21-05-2020SBO - Credit Suisse hebt Kursziel von 17,0 auf 18,0 Euro
20-05-2020SBO kämpft mit Auftragsrückgang wegen sinkender Ölnachfrage
20-05-2020SBO - Baader Bank bestätigt Kursziel von 25,0 Euro
20-05-2020SBO machte im ersten Quartal weniger Umsatz, aber mehr Gewinn
[weitere Meldungen Schoeller-Bleck. >>]

Medien Berichte Schoeller-Bleck.Media-Monitoring Schoeller-Bleck.
Datum Meldung
26-05-2020Wr. Privatbank bestätigt für SBO die Empfehlung Halten
26-05-2020Kepler Cheuvreux bestätigt für SBO die Empfehlung Reduzieren
12-05-2020Oddo BHF bestätigt für SBO die Empfehlung Kaufen
12-05-2020Baader Helvea bestätigt für SBO die Empfehlung Reduzieren
21-04-2020Kepler Cheuvreux bestätigt für SBO die Empfehlung Reduzieren
[weitere Meldungen Schoeller-Bleck. >>]

ForumSchoeller-Bleck.letzte Forenbeiträge Schoeller-Bleck.
waldlaeufer
SBO- Konsolidierung beendet.
03.06.2020 14:06 +11% ohne Meldung?
Warren Buffett
SBO- Konsolidierung beendet.
23.05.2020 15:49 Jahresauftakt war gut
Warren Buffett
SBO- Konsolidierung beendet.
22.05.2020 07:24 SBO - Credit Suisse hebt Kursziel von 17,0 auf 18,0 Euro
Warren Buffett
SBO- Konsolidierung beendet.
20.05.2020 13:14 SBO - Baader Bank bestätigt Kursziel von 25,0 Euro
weitere Foren Beiträge aeltere Beiträge



ATX (Wiener Börse Index) : 2485 +3.9% ATX Intraday Chart Börse Wien
          [Aktienkurse >>]

Börse NewsBÖRSE-NEWS
Konjunktur-Eurozone im Mai: Trotz PMI-Anstiegs erneut starker Wachstumsrückgang
Konjunktur-Eurozone-Industrie verzeichnet auch im Mai starken Wachstumsrückgang
Konjunktur-Deutschland: Talfahrt im Dienstleistungssektor hält auch im Mai an
Konjunktur-Deutschland: Verschärfter Stellenabbau in der Industrie im Mai, während Produktion und Neuaufträge weiter stark schrumpfen
Konjunktur-Deutschland: Auftragseingang und Bautätigkeit leiden weiter unter der Coronavirus-Krise, aber Rückgänge schwächen sich ab
Konjunktur-Arbeitslosenquote im Euroraum bei 7,3%
Allgemeines-Absatzvolumen des Einzelhandels im Euroraum um 11,7% gesunken
ATX (Wiener Börse Index) -Wiener Börse stabil in 2019, Kapitalmarkt 2020 als Steighilfe für die Wirtschaft nutzen
Allgemeines-S&P 500: Der Aufwärtstrend ist intakt
ATX (Wiener Börse Index) -ATX: Starke Woche hebt den ATX über 2.400 Punkte
Allgemeines-Aktien Global
Post-Empfehlung hochgestuft auf Kaufen
voestalpine-Ergebnis 2019/20 eingebrochen, Ausblick konjunkturbedingt schwach
ATX (Wiener Börse Index) -Marktanalyse Österreich
   [weitere News >>]