Brse Kurs nderung AT&S 15.76  0%      
Hoch:
Tief:
15.92 +1% 
15.56  -1.3% 
Brse Chart AT&S
AT&S

AT&S

Datum/Zeit: 14.02.2020 11:42
Quelle: APA

Coronavirus - Alle drei AT&S-Werke in China wieder in Betrieb


Chongqing II nach verlängerten Neujahrsferien unter Auflagen geöffnet - Chongqing I durchgehend offen - Shanghai wie geplant seit 10. Februar in Betrieb - Lage in China "volatil"



Der börsennotierte steirische Leiterplattenhersteller AT&S nimmt mit heutigem Tag im Werk II am Standort Chongqing den Betrieb wieder auf. Damit sind nun wieder alle drei chinesischen AT&S-Werke zumindest mit eingeschränkten Kapazitäten in Betrieb, teilte das Unternehmen am Freitag mit. Aufgrund des Coronavirus waren die chinesischen Neujahrsferien verlängert worden.

Der Öffnung des Werks in der zentralchinesischen Stadt Cohngqing seien sehr intensive Verhandlungen mit den chinesischen Behörden vorangegangen, die entsprechend einer lokalen Verordnung das Wiederanlaufen der Produktion an strenge Vorgaben knüpften. AT&S sei eines der ersten Unternehmen im Yufu Industriepark in Chongqing, das die Genehmigung der Behörden für die Wiederinbetriebnahme erhalten habe.

"Wir sind sehr froh und auch erleichtert, dass wir wieder mit der Produktion starten können und alle Vorgaben und Anforderungen der Behörden erfüllen konnten", sagt AT&S-CEO Andreas Gerstenmayer in einer Aussendung und dankt den Kollegen in China für ihren Einsatz. Um den positiven Bescheid der chinesischen Behörden für die Öffnung von Chongqing II zu erhalten, sei eine umfassende Dokumentation der getroffenen Vorkehrungsmaßnahmen sowie der Reisebewegungen und Einhaltung der Quarantänebestimmungen aller Mitarbeiter notwendig gewesen.

Das Werk Chongqing I war mit einer kurzen, wartungsbedingten Unterbrechung auch während der Neujahrsfeiertage in Betrieb und fiel daher nicht unter die Regelung zur Wiederaufnahme der Produktion. Das größte chinesische AT&S-Werk in Shanghai habe wie geplant am 10. Februar, nach Ablauf der verlängerten Neujahrsferien, in Betrieb gehen können. "Die Situation in China ist weiterhin volatil und wird vom Top-Management genauestens beobachtet und begleitet", heißt es in der Unternehmensmitteilung.

Der steirische börsennotierte Konzern mit Sitz in Leoben beschäftigt mehr als 10.000 Mitarbeiter, davon rund 7.000 in China. Dort sind 4.500 Menschen in Shanghai und 2.500 im zentralchinesischen Chongqing tätig.

Die AT&S Austria Technologie & Systemtechnik Aktiengesellschaft ist seit 1999 börsennotiert. Ex-SPÖ-Finanzminister Hannes Androsch und Willibald Dörflinger halten jeweils mehr als 17 Prozent der Aktien, der Rest (64,7 Prozent) ist im Streubesitz.

(Schluss) gru/kan

 ISIN  AT0000969985
 WEB   http://www.ats.net

neuere Beitrge nchste AT&S News: Insider-Transaktion: Vorstand Heinz Moitzi kauft 1.000 Aktien aeltere Beitrge

News zu AT&SMeldungen zu AT&S
Datum Meldung
07-08-20201Q20/21 ber den Erwartungen, solider Ausblick auf das 2. Quartal
04-08-2020AT&S kam im ersten Quartal nicht aus der Verlustzone
31-07-2020Kaufempfehlung besttigt, Kursziel beinahe unverndert bei EUR 23,1 (davor: EUR 23,3)
31-07-2020AT&S - Erste Group senkt Kursziel leicht von 23,3 auf 23,1 Euro
23-07-2020AT&S - Commerzbank nimmt Coverage mit "Buy"-Votum auf
[weitere Meldungen AT&S >>]

Medien Berichte AT&SMedia-Monitoring AT&S
Datum Meldung
05-08-2020Commerzbank besttigt fr AT&S die Empfehlung Kaufen
22-07-2020Commerzbank stuft AT&S neu mit der Empfehlung Kaufen ein
21-07-2020Commerzbank stuft AT&S neu mit der Empfehlung Kaufen ein
29-06-2020HSBC besttigt fr AT%S die Empfehlung Kaufen
14-05-2020AT&S-Chef: "Werden durch eine Delle gehen mssen"
[weitere Meldungen AT&S >>]



ATX (Wiener Börse Index) : 2083.02 -0.9% ATX Intraday Chart Brse Wien
          [Aktienkurse >>]

Brse NewsBRSE-NEWS
Allgemeines-Westbahn: Ohne Staatshilfe kommt Abbau von 100 Stellen
BAWAG-Insider-Transaktion: Vorstand Anas Aly Abuzaakouk kauft 23.318 Aktien
Konjunktur-Eurozone im September: Erholung verliert weiter an Fahrt, Wachstum stagniert
Konjunktur-Deutsche Wirtschaft im September: Industrie boomt, Servicesektor schrumpft wieder
Agrana-AGRANA wird Teil des ATX Global Players Index
Allgemeines-Coronavirus - Deutschland erklärte auch Tirol zu Risikogebiet
Allgemeines-Der S&P sollte tiefer notieren
ATX (Wiener Börse Index) -ATX: Fall Richtung 2.100 Punkte
Vienna Insurance Group-Dividende von 1,15 Euro je Aktie beschlossen
Allgemeines-Globale Aktien
Semperit-Ergebnisprognose weiter nach oben geschraubt
OMV-Empfehlung auf Akkumulieren zurckgenommen
austriamicrosystems-Beherrschungs- und Gewinnabfhrungsvertrag geplant
ATX (Wiener Börse Index) -Marktanalyse sterreich
   [weitere News >>]