Börse Kurs Änderung BUWOG 30.56 -0.4%      
Hoch:
Tief:
30.56  -0.4% 
30.56  -0.4% 
Börse Chart BUWOG
BUWOG

BUWOG

Datum/Zeit: 11.09.2019 11:10
Quelle: APA

Grasser-Prozess - Richterin weist Grasser-Verteidiger zurecht


Hohenecker zu Wess: Kontaktaufnahme mit Zeugen im laufenden Verfahren "konterkariert amtswegige Wahrheitserforschung und ist zu unterbleiben" - Zeuge zu Terminal Tower - BILD



Richterin Marion Hohenecker hat heute den Beginn des 105. Verhandlungstages im Grasser-Prozess mit einer Zurechtweisung des Verteidigers von Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser, Anwalt Norbert Wess, eröffnet. Dass dieser mit dem gestrigen Zeugen Heinrich Traumüller im laufenden Verfahren abseits des Gerichts in Kontakt getreten ist, wie gestern bekannt wurde, war "keineswegs erforderlich".

Da der Zeuge bereits eine Ladung zur Aussage hatte, ergebe sich "die Notwendigkeit nicht". "Das Übermittteln von vorbereiteten Fragen an den Zeugen konterkariert überdies die amtswegige Wahrheitserforschung und hat daher zu unterbleiben", so Hohenecker.

Das Begehr von Wess aus dem April des heurigen Jahres, doch die sechs Schöffen an ihre Pflichten zu erinnern, wurde von der Richterin abgelehnt, auch hier sei keine Notwendigkeit erkennbar. Des Weiteren würde sie in ihrer Funktion als Sitzungspolizei darauf achten, dass die Zulässigkeit von Fragen an die Zeugen gegeben ist, so Hohenecker weiter.

Gestern war durch den Hinweis der Staatsanwaltschaft bekannt geworden, dass eine Vertrauensperson von Traumüller diesem im März 2019 in einer Verfahrenspause Fragen von Wess an ihn vorab gezeigt hat. Dies wurde von einem Rechtspraktikanten beobachtet, der es Hohenecker meldete. Traumüller sagte, er sei daraufhin mit Wess in dessen Kanzlei zusammengetroffen und habe einen Disput gehabt. Wess pochte gestern darauf, dass es rechtlich zulässig sei, als Anwalt eines Angeklagten mit Zeugen zu sprechen - solange er diese nicht beeinflusse.

Traumüller hatte im parlamentarischen Untersuchungsausschuss zur Causa Buwog Grasser unter Wahrheitspflicht belastet, diese Aussagen aber nun in der Hauptverhandlung im Wiener Straflandesgericht abgeändert und den Ex-Finanzminister entlastet. Traumüller, einst Kabinettchef bei Grasser und später Chef der Finanzmarktaufsicht (FMA), begründet die abweichenden Aussagen damit, dass es sich beim U-Ausschuss um ein "Tribunal" gehandelt habe, das mehr einer politischen Show als einer Aufklärung diente.

Nach den klärenden Worten von Hohenecker geht es heute mit der Causa Terminal Tower Linz weiter. Hier lautet der Anklagevorwurf, dass beim Umzug der Linzer Finanzbehörden in ein Objekt der Porr und RLB OÖ 200.000 Euro Schmiergeld an Grasser, Ex-FPÖ-Generalsekretär Walter Meischberger und den Lobbyisten Peter Hochegger geflossen sei - was alle drei bestreiten, ebenso die weiteren Angeklagten von Porr und RLB OÖ. Das Teilgeständnis von Hochegger zu Prozessbeginn Ende 2017 bezog sich lediglich auf die Causa Buwog.

Am Nachmittag ist eine weitere Zeugin geladen, dabei geht es wieder um die Buwog. Morgen bekommen die Angeklagten die Möglichkeit, zu den bisherigen Zeugenaussagen Stellung zu nehmen. Danach folgt der Richtersenat unter Hohenecker der Spur des Geldes - sprich den zahlreichen Konten in Liechtenstein und der Karibik, über deren Herkunft und Zuordnung Anklage und Verteidigung unterschiedliche Versionen haben. Über Zypern floss der Großteil der Buwog-Millionenprovision nach Liechtenstein.

Bekanntheit erlangte dabei das sogenannte "Schwiegermuttergeld", sprich eine angebliche Zahlung von rund 500.000 Euro in bar durch die Schwiegermutter von Grasser an diesen. Die Schwiegermutter soll gegenüber den Behörden angegeben haben, dass das Geld nicht von ihr sei. Grasser wiederum hatte in seiner Verteidigungslinie diese 500.000 Euro, die er persönlich von der Schweiz nach Österreich brachte und ohne Beleg in der Meinl Bank einzahlte, mehrfach als Darlehen oder Geschenk seiner Schwiegermutter dargestellt.

(Schluss) stf/gru/kre

 ISIN  AT00BUWOG001  AT0000809058
 WEB   http://www.buwog.at
       http://www.immofinanz.com
       http://www.rlbooe.at

neuere Beiträge nächste BUWOG News: Grasser-Prozess- Grasser entschied zunächst gegen Rat seiner Experten aeltere Beiträge

News zu BUWOGMeldungen zu BUWOG
Datum Meldung
19-12-2019Grasser-Prozess geht mit Banker Julius Meinl in die Weihnachtspause
19-12-2019Grasser-Prozess - Zeuge Julius Meinl schließt das 2. Gerichtsjahr ab
18-12-2019Grasser-Prozess - Mit neuer Sitzordnung den Geldflüssen auf der Spur
18-12-2019Grasser-Prozess - 500.000 Euro bar von Grasser auf Meinl-Bank-Konto
18-12-2019Grasser-Prozess - Richterin setzt Angeklagte und Verteidiger um
[weitere Meldungen BUWOG >>]

Medien Berichte BUWOGMedia-Monitoring BUWOG
Datum Meldung
29-12-2018 Buwog-Prozess: Die stärksten Sprüche des Jahres
14-06-2018 Buwog-Prozess: "Ist es Ihnen noch immer nicht zu blöd?"
05-04-2018 Buwog: Am 26. Prozesstag geht es weiter mit der Causa Terminal Tower Linz
09-03-2018"Buwog-Angebot wird durchgehen"
08-03-2018 Buwog-Prozess: Thema wieder Linzer Terminal Tower
[weitere Meldungen BUWOG >>]

ForumBUWOGletzte Forenbeiträge BUWOG
Warren Buffett
BUWOG - Neu an der Börse 2014
07.06.2019 07:46 Ankauf von BUWOG-Nachbesserungsrechten 
Warren Buffett
BUWOG - Neu an der Börse 2014
09.12.2018 09:33 Wie geht es weiter?
Warren Buffett
BUWOG - Neu an der Börse 2014
25.09.2018 10:11 Buwog im ersten Quartal mit Gewinnrückgang
weitere Foren Beiträge aeltere Beiträge



ATX (Wiener Börse Index) : 3145.45 +0.7% ATX Intraday Chart Börse Wien
          [Aktienkurse >>]

Börse NewsBÖRSE-NEWS
Konjunktur-Wachstum der Eurozone bleibt auch zu Jahresbeginn gedämpft
Konjunktur-Deutsche Wirtschaft startet mit leichtem Aufschwung ins neue Jahr
Allgemeines-Saisonbereinigtes öffentliches Defizit im Euroraum unverändert bei 0,7% des BIP
Allgemeines-Rückgang des öffentlichen Schuldenstands im Euroraum auf 86,1% des BIP
Allgemeines-Anteil erneuerbarer Energien in der EU auf 18,0% gestiegen
austriamicrosystems-ams-Aktionäre winken milliardenschwere Kapitalerhöhung durch
Lenzing-Lenzing - Baader senkt Kursziel von 83 auf 79 Euro, weiter "reduce"
Allgemeines-S&P 500: Die wichtigsten technischen Indikatoren MACD, DMI und das Parabolic System bleiben bei ihren zuvor generierten Kaufsignalen
ATX (Wiener Börse Index) -ATX: 50-Tage-Linie hält nicht
FACC-Management bekräftigt Wachstumskurs und Fokus auf Profitabilität am diesjährigen Kapitalmarkttag
UBM Development-Empfehlung auf Akkumulieren zurückgenommen mit Kursziel EUR 56
Flughafen Wien-Starkes Passagierwachstum 2019, positiver Ausblick 2020
ATX (Wiener Börse Index) -Marktanalyse Österreich
Allgemeines-Aktien Global & Österreich
   [weitere News >>]