Allgemeines

Allgemeines

Datum/Zeit: 11.09.2019 10:28
Quelle: Allgemeines - Presseaussendung

FMA-Bericht zum 2. Quartal 2019 der österreichischen Versicherungswirtschaft


Leichtes Plus bei den Prämieneinnahmen, verbesserte Ertragslage

Die österreichischen Versicherungsunternehmen haben im 2.Quartal 2019 mit € 4,23 Mrd. um € 87 Mio. oder +2,09% mehr Prämien eingenommen als im Vergleichszeitraum des Vorjahres (Q2-2018). Der Anstieg war dabei auf die Sparten „Schaden/Unfall“ mit +3,60% auf € 2,33 Mrd. sowie Kranken mit +4,27% auf € 572 Mio. zurückzuführen. In der Lebensversicherung wurde hingegen ein Rückgang um –1,32% auf € 1,33 Mrd. verbucht. Im gesamten 1. Halbjahr 2019 betrug das Prämienvolumen € 9,48 Mrd., um +1,07% mehr als im 1. Halbjahr 2018. € 5,59 Mrd. kamen aus der Schaden- und Unfallversicherung (+3,81%), €1,16 Mrd. aus der Krankenversicherung (+3,81%) und € 2,74 Mrd. aus der Lebensversicherung (-4,91%). Dies geht aus dem von der Österreichischen Finanzmarktaufsichtsbehörde (FMA) heute veröffentlichten Bericht zum 2. Quartal 2019 der österreichischen Versicherungswirtschaft hervor.

Verbesserte Ertragslage

Verglichen mit dem 1. Halbjahr 2018 verbesserte sich das versicherungstechnische Ergebnis im Berichtszeitraum über alle Sparten hinweg um +41,90% auf € 434,24 Mio. und das Finanzergebnis legte um +33,05% unter dem des Vorjahres. Daraus ergibt sich eine Steigerung des Ergebnisses der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (EGT) in diesem Zeitraum um +65,78% auf € 1,15 Mrd. ausgehend von einem niedrigen Wert im 1. Halbjahr 2018.

Angemessene Reserven

Die Summe aller Kapitalanlagen zu Marktwerten (exklusive jener der fonds- und indexgebundenen Lebensversicherung) lag Ende des 1. Halbjahres 2018 bei € 110,02 Mrd., zum Jahresultimo 2018 hatten sie € 106,91 Mrd. betragen; ein Plus von +2,91%.

Die stillen Nettoreserven (Saldo aus stillen Reserven und stillen Lasten) der Kapitalanlagen zeigen Ende des 2.Quartals eine Erhöhung zum Vorquartal um +8,67% auf € 22,63 Mrd. Damit betrug die Reservequote per Ende des Berichtszeitraumes 25,05%.

Der Solvabilitätsgrad der österreichischen Versicherungsunternehmen gemäß Versicherungsaufsichtsgesetz 2017 war zur Jahresmitte 2019 zufriedenstellend: Mehr als 50% der Unternehmen hatten einen SCR-Solvabilitätsgrad von über 220%, verfügten also über mehr als doppelt so hohe Eigenmittel als erforderlich. Der Durchschnittswert (Median) lag bei 238,17%.

Den gesamten Quartalsbericht finden Sie online auf der FMA-Website unter https://www.fma.gv.at/versicherungen/offenlegung/quartalsberichte/

neuere Beiträge nächste Allgemeines News: AUA beförderte im August rund 1,5 Mio. Passagiere aeltere Beiträge

News zu AllgemeinesMeldungen zu Allgemeines
Datum Meldung
17-09-2019ÖSTERREICH: Hacker-Affäre nimmt immer größere Ausmaße an
16-09-2019FMA-Erhebung zu Fremdwährungskrediten im 2. Quartal 2019
15-09-2019Jährliches Wachstum der Arbeitskosten im Euroraum bei 2,7%
15-09-2019„ATV Österreich Trend“: 63 Prozent der ÖsterreicherInnen hat das Ibiza-Video in ihrer Wahlentscheidung nicht beeinflusst
14-09-2019„profil“-Umfrage: ATV/„Heute“-Umfrage: Sonntagsfrage: ÖVP schwächelt, aber deutlich auf Platz 1 – Rennen um Platz 2 unentschieden
[weitere Meldungen Allgemeines >>]

Medien Berichte AllgemeinesMedia-Monitoring Allgemeines
Datum Meldung
17-09-2019Deutsche Konjunktur hellt sich auf
17-09-2019So profitieren Firmen von Niedrigzinsen
17-09-2019Arbeitsmarktservice gibt grünes Licht für Algorithmus
17-09-2019USA und Japan einigen sich auf Zollabkommen
17-09-2019B & C investiert in das Uber der Baumaschinen
[weitere Meldungen Allgemeines >>]

ForumAllgemeinesletzte Forenbeiträge Allgemeines



ATX (Wiener Börse Index) : 3045.47 -0.2% ATX Intraday Chart Börse Wien
          [Aktienkurse >>]

Börse NewsBÖRSE-NEWS
S IMMO-Insider-Transaktion: Aufsichtsrat Wilhelm Rasinger kauft 500 Aktien
Erste Group Bank-Insider-Transaktion: Aufsichtsrat Friedrich Rödler kauft 500 Aktien
SW Umwelttechnik-Insider-Transaktion: Vorstand Mag. János Váczi kauft 578 Aktien
Konjunktur-ZEW-Erwartungen steigen stark, Ausblick bleibt negativ
CA Immobilien-Insider-Transaktion: Vorstand Keegan Viscius kauft 1.817 Aktien
HTI High Tech Industr.-HTI-Insolvenz - Berater begleitet Verkaufsprozess
S IMMO-S IMMO AG beschließt Umtausch- und Rückkaufangebot für Anleihe 2014-2021
RHI Magnesita-# RHI Trieben meldete 40 Mitarbeiter bei AMS-Frühwarnsystem an
OMV-Stichwort Ölindustrie - Das schwarze Gold vom Wiener Becken
Andritz-ANDRITZ Capital Market Day 2019 - Strategie- und Ziele-Update
Allgemeines-ÖSTERREICH: Hacker-Affäre nimmt immer größere Ausmaße an
austriamicrosystems-ams kommt Übernahme von Osram näher - IG Metall wehrt sich
Strabag-Ex-Strabag-Manager stehen wegen Korruptionsverdachts vor Gericht
Agrana-Agrana zum Halbjahr weiterhin deutlich unter Vorjahr
   [weitere News >>]