Allgemeines

Allgemeines

Datum/Zeit: 09.09.2019 12:05
Quelle: Allgemeines - Presseaussendung

FMA-Bericht Asset Management im 2. Quartal 2019


Verwaltetes Fondsvermögen um +6,6% auf € 185,2 Mrd. gestiegen

Österreichs Fondsindustrie verwaltete zum 30. Juni 2019 € 185,2 Mrd. an Fondsvermögen[1], was einem Anstieg um € 11,5 Mrd. oder 6,6% in den ersten sechs Monaten des Jahres bedeutet; dabei entfielen zum Stichtag € 105,0 Mrd. auf Alternative Investmentfonds (AIF), ein Plus von € 6,9 Mrd. oder +7,0%, und € 80,2 Mrd. auf „Organismen für gemeinsame Anlage in Wertpapieren“ (OGAW), ein Plus von € 4,6 Mrd. oder +6,1%. Der Großteil des Anstiegs des Fondsvermögens resultiert dabei aus Kurswertgewinnen, € 497 Mio. stammen aus der Zeichnung neuer Fondsanteile (Nettomittelzuflüsse) in diesem Zeitraum. Dies geht aus dem heute veröffentlichten FMA-Bericht „Asset Management im 2.Quartal 2019“ hervor.

Raus aus Rentenfonds, rein in Aktien-, Immo- und Mischfonds

Zum Stichtag 30.6.2019 managten 14 österreichische Kapitalanlagegesellschaften (KAG) und 50 Alternative Investmentfonds Manager (AIFM) zusammen 2.065 Fonds (1.110 AIF und 955 OGAW), um 13 weniger als zum Jahresultimo 2018. Gegliedert nach Veranlagungsstrategie handelte es sich dabei um 1.106 Mischfonds, 477 Rentenfonds, 333 Aktienfonds, 60 kurzfristige Rentenfonds, 30 Private Equity Fonds, 17 Immobilienfonds sowie 42 sonstige Fonds. Ihr verwaltetes Fondsvermögen betrug zum Stichtag: Mischfonds € 77,6 Mrd. (+ € 5,5 Mrd. oder + 7,6% im 1. Hj. 2019), Rentenfonds € 61,9 Mrd. (+ € 1,8 Mrd. o. +3,0%), Aktienfonds € 29,8 Mrd. (+ € 3,9 Mrd. o. +15,0%), Immobilienfonds € 9,1 Mrd. (+ € 0,6 Mrd. o. +6,7%), kurzfristige Rentenfonds € 6,0 Mrd. (- € 301 Mio. o. - 4,8%), Private Equity Fonds € 0,6 Mrd. sowie sonstige Fonds € 0,4 Mrd. Langfristig ist zu beobachten, dass die Anleger verstärkt in Aktien-, Misch- sowie Immobilienfonds investieren und sich gleichzeitig aus Rentenfonds zurückziehen. Besonders stark ist die Nachfrage bei Nachhaltigkeitsfonds nach dem österreichischen Umweltzeichen 49 (UZ49), bei denen das Fondsvermögen allein im ersten Halbjahr heuer um € 2,3 Mrd. oder + 39,5% auf € 8,07 Mrd. angestiegen ist.

Die Zahl der in Österreich zum Vertrieb notifizierten ausländischen Fonds steigt seit Jahren beständig: Waren es zum Jahresultimo 2014 6.382 (6.110 OGAW und 272 AIF) so betrug die Zahl am 30. Juni 2019 bereits 8.832 (7.525 OGAW, 1.307 AIF). Allein im 1. Halbjahr 2019 ist die Zahl der notifizierten ausländischen Fonds um 366 angestiegen. Die bedeutendsten Herkunftsländer sind dabei: Deutschland, Irland, Großbritannien, Frankreich und Luxemburg.

Den gesamten Quartalsbericht finden Sie online auf der FMA-Website unter:

https://www.fma.gv.at/investmentfonds-und-verwaltungsgesellschaften/quartalsberichte/

neuere Beiträge nächste Allgemeines News: WKStA stellte Verfahren gegen Tojner in B&C-Causa ein - "Kurier" aeltere Beiträge

News zu AllgemeinesMeldungen zu Allgemeines
Datum Meldung
14-10-2019Stromsektor steht vor dem Stresstest
14-10-2019Industrie und Aktienforum fordern nachhaltige Stärkung des Kapitalmarkts
14-10-2019Agrana - RCB senkt Kursziel von 22,0 auf 20,0 Euro
12-10-2019Hauspreise im Euroraum und in der EU um 4,2% gestiegen
12-10-2019„profil“-Umfrage: Mehrheit wünscht sich neue Regierung noch vor Weihnachten
[weitere Meldungen Allgemeines >>]

Medien Berichte AllgemeinesMedia-Monitoring Allgemeines
Datum Meldung
14-10-2019Die Basis für das Sparbuch ist weggebrochen
14-10-2019Metaller-KV-Verhandlungen kommen in die heiße Phase
14-10-2019Österreicher halten Sparbuch für „nicht zeitgemäß“
14-10-2019EU startet letzten Versuch, US-Strafzölle abzuwenden
14-10-2019Goldfonds schlugen sich am besten
[weitere Meldungen Allgemeines >>]

ForumAllgemeinesletzte Forenbeiträge Allgemeines



ATX (Wiener Börse Index) : 3002.23 -0.1% ATX Intraday Chart Börse Wien
          [Aktienkurse >>]

Börse NewsBÖRSE-NEWS
Kapsch TrafficCom-TrafficCom erwartet ein schwaches EBIT für das erste Halbjahr 2019/20. Ausblick angepasst. Umsatz entwickelt sich nach Plan
Sanochemia-Sanochemia soll wegen verspäteter Ad-Hoc 105.000 Euro Strafe zahlen
Vienna Insurance Group-VIG-Finanzvorständin in Interessengruppe der EU-Versicherungsaufsicht
Flughafen Wien-Bodenabfertigungslizenz: Verkehrsministerium droht erneute Anfechtung
Flughafen Wien-Flughafen Wien errichtet drei weitere Photovoltaik-Anlagen
Allgemeines-Stromsektor steht vor dem Stresstest
Allgemeines-Industrie und Aktienforum fordern nachhaltige Stärkung des Kapitalmarkts
Allgemeines-Agrana - RCB senkt Kursziel von 22,0 auf 20,0 Euro
Allgemeines-Hauspreise im Euroraum und in der EU um 4,2% gestiegen
Addiko Bank-Addiko Bank vor Aufnahme von 100 Mio. Euro Nachrangkapital
Allgemeines-„profil“-Umfrage: Mehrheit wünscht sich neue Regierung noch vor Weihnachten
Allgemeines-S&P 500: Die technischen Indikatoren geben aktuell uneinheitliche Signale
ATX (Wiener Börse Index) -ATX auf dem Weg zurück zum 3.000er
Allgemeines-Globale Aktien
   [weitere News >>]