Allgemeines

Allgemeines

Datum/Zeit: 24.08.2019 08:00
Quelle: Allgemeines - Presseaussendung

„profil“-Umfrage: SPÖ und FPÖ gleichauf


„profil“-Sonntagsfrage: SPÖ und FPÖ bei je 20%; ÖVP bei 36%; 60% halten FPÖ für nicht regierungsfähig; 48% wünschen sich Regierungsbeteiligung der Grünen

Wie das Nachrichtenmagazin „profil“ in seiner kommenden Ausgabe berichtet, liegen SPÖ und FPÖ fünf Wochen vor der Nationalratswahl in der Wählergunst gleichauf. Dies belegt eine vom Meinungsforschungsinstitut Unique research für „profil“ durchgeführte Umfrage, in der erstmals auch die Folgen der umstrittenen Parteispenden an die ÖVP und die Vorwürfe gegen die FPÖ in der sogenannten Casino-Affäre erfasst sind. Wären diesen Sonntag Nationalratswahlen, kämen SPÖ und FPÖ jeweils auf 20%. Die ÖVP liegt mit 36% deutlich voran. Die NEOS halten bei 9%, die Liste Jetzt würde 1% erreichen. Die Grünen kämen auf 12%.

In der fiktiven Kanzlerfrage hält ÖVP-Obmann Sebastian Kurz mit 32% die Konkurrenz weiter auf Abstand, verliert im Vergleich zum Juli allerdings 5 Prozentpunkte. 15% der Befragten würden FPÖ-Obmann Norbert Hofer in einer Direktwahl zum Kanzler wählen, 12% die SPÖ-Vorsitzende Pamela Rendi-Wagner. NEOS-Chefin Beate Meinl-Reisinger und der Grüne Werner Kogler kämen jeweils auf 7%, Maria Stern (Liste Jetzt) auf 1%.

Laut der „profil“-Umfrage halten 60% der Bevölkerung die FPÖ nach der Ibiza-Affäre für nicht regierungsfähig. Auch Sebastian Kurz geht aus dem Skandal und dessen Folgen nicht unbeschädigt hervor. 47% der Befragten geben an, der frühere Bundeskanzler habe bei ihnen persönlich an Ansehen verloren.

Der Aufwärtstrend der Grünen spiegelt sich auch in Detailfragen wider. Laut „profil“-Umfrage spricht sich eine relative Mehrheit von 48% für eine Regierungsbeteiligung der Grünen nach der Nationalratswahl am 29. September aus. (n = 800, maximale Schwankungsbreite +/- 3,5%)

neuere Beiträge nächste Allgemeines News: Jährliche Inflationsrate im Euroraum auf 1,0% gesunken aeltere Beiträge

News zu AllgemeinesMeldungen zu Allgemeines
Datum Meldung
22-02-2020Jährliche Inflationsrate im Euroraum auf 1,4% gestiegen
21-02-2020EU-Gipfel zu Finanzrahmen endet ohne Deal
21-02-2020S&P 500: Die wichtigsten technischen Indikatoren bleiben bei den zuvor generierten Kaufsignalen
21-02-2020Marktanalyse Global
21-02-2020Aktien Global & Österreich
[weitere Meldungen Allgemeines >>]

Medien Berichte AllgemeinesMedia-Monitoring Allgemeines
Datum Meldung
22-02-2020Staaten haben weltweit 53 Billionen Dollar Schulden
21-02-2020Dieser Bond wird René Benkos Enkel überleben
20-02-20201,41 Millionen offene Stellen in Deutschland
19-02-2020Ist ein Kursziel heute noch etwas wert?
19-02-2020Wie Europa Donald Trumps Haushaltsloch stopft
[weitere Meldungen Allgemeines >>]

ForumAllgemeinesletzte Forenbeiträge Allgemeines



ATX (Wiener Börse Index) : 3149.39 -0.8% ATX Intraday Chart Börse Wien
          [Aktienkurse >>]

Börse NewsBÖRSE-NEWS
Allgemeines-Jährliche Inflationsrate im Euroraum auf 1,4% gestiegen
Konjunktur-Produktion im Baugewerbe im Euroraum um 3,1% gesunken
FACC-FACC will eingefrorene Millionen von Republik einklagen
Allgemeines-EU-Gipfel zu Finanzrahmen endet ohne Deal
CA Immobilien-CA Immo - Deutsche Bank bestätigt "Buy", neues Kursziel 44 Euro
Allgemeines-S&P 500: Die wichtigsten technischen Indikatoren bleiben bei den zuvor generierten Kaufsignalen
ATX (Wiener Börse Index) -ATX kommt nicht über 3.200
Allgemeines-Marktanalyse Global
DO & CO-9 Monatszahlen stark, Wachstumspotential bleibt vielversprechend
Semperit-Halten-Empfehlung bestätigt mit neuem Kursziel von EUR 13,50/Aktie
Palfinger-Erfolgreiches Geschäftsjahr 2019 überschattet von Unsicherheit über Auswirkungen des Coronavirus
Kapsch TrafficCom-Einmaleffekte und Kosten für Geschäftsausbau in den USA belasten Q3 19/20
Uniqa-Dividende von EUR 0,54/Aktie für 2019, Ausblick stabil
ATX (Wiener Börse Index) -Marktanalyse Österreich
   [weitere News >>]