Allgemeines

Allgemeines

Datum/Zeit: 21.07.2019 13:14
Quelle: Eurostat

Anstieg des öffentlichen Schuldenstands im Euroraum auf 85,9% des BIP


Anstieg auf 80,7% des BIP in der EU28

Am Ende des ersten Quartals 2019 belief sich der öffentliche Schuldenstand (Bruttoschuldenstand des Staatssektors) im Verhältnis zum BIP (Verschuldungsquote) im Euroraum (ER19) auf 85,9%, gegenüber 85,1% am Ende des vierten Quartals 2018. In der EU28 erhöhte sich die die Quote von 80,0% auf 80,7%. Verglichen mit dem ersten Quartal 2018 verringerte sich jedoch der öffentliche Schuldenstand im Verhältnis zum BIP im Euroraum (von 87,1% auf 85,9%) wie auch in der EU28 (von 81,6% auf 80,7%). Am Ende des ersten Quartals 2019 machten Schuldverschreibungen 81,1% des öffentlichen Schuldenstands des Euroraums und 81,9% des öffentlichen Schuldenstands der EU28 aus. Kredite machten 15,8% des öffentlichen Schuldenstands des Euroraums und 13,9% des öffentlichen Schuldenstands der EU28 aus und Bargeld und Einlagen machten 3,1% bzw. 4,2% aus. Auf Grund der Beteiligung der EU-Regierungen an den Finanzhilfen für einige Mitgliedstaaten werden ebenfalls vierteljährliche Daten zu zwischenstaatlichen Krediten veröffentlicht. Der Anteil der zwischenstaatlichen Kredite als Prozentsatz des BIP belief sich am Ende des ersten Quartals 2019 für den Euroraum auf 2,0% und für die EU28 auf 1,5%.

Öffentlicher Schuldenstand der Mitgliedstaaten am Ende des ersten Quartals 2019

Die höchsten Verschuldungsquoten im Verhältnis zum BIP am Ende des ersten Quartals 2019 wurden in Griechenland (181,9%), Italien (134,0%), Portugal (123,0%), Belgien (105,1%) und Zypern (105,0%) verzeichnet und die niedrigsten Quoten in Estland (8,1%), Bulgarien (21,2%) und Luxemburg (21,3%).

Im Vergleich zum vierten Quartal 2018 verzeichneten zwölf Mitgliedstaaten am Ende des ersten Quartals 2019 einen Anstieg der Verschuldungsquote, während dreizehn einen Rückgang registrierten und die Quoten in Deutschland, Litauen und der Slowakei unverändert blieben. Anstiege der Quoten verzeichneten Belgien (+3,1 Prozentpunkte, Pp.), Zypern (+2,5 Pp.), Irland (+2,0 Pp.) sowie Italien (+1,9 Pp.). Die stärksten Rückgänge wurden in Schweden (-2,5 Pp.), Slowenien (-2,3 Pp.), den Niederlanden, dem Vereinigten Königreich (je -1,5 Pp.) und Bulgarien (-1,4 Pp.) registriert.

Im Vergleich zum ersten Quartal 2018 wiesen fünf Mitgliedstaaten am Ende des ersten Quartals 2019 einen Anstieg der Verschuldungsquote auf, während einundzwanzig einen Rückgang registrierten und die Quoten in Spanien und dem Vereinigten Königreich unverändert blieben. Ein Anstieg der Quoten wurde in Zypern (+12,2 Pp.), Griechenland (+4,1 Pp.), Lettland (+1,7 Pp.), Italien (+1,0 Pp.) und Frankreich (+0,3 Pp.) verzeichnet, während Slowenien (-7,6 Pp.), Österreich (-4,4 Pp.) und die Niederlande (-4,2 Pp.) die stärksten Rückgänge.

Hinweis: © European Communities, 1995-2009 http://epp.eurostat.ec.europa.eu/
neuere Beiträge nächste Allgemeines News: ÖVP-Chef Kurz nun im Silicon Valley unterwegs aeltere Beiträge

News zu AllgemeinesMeldungen zu Allgemeines
Datum Meldung
21-08-2019Osram gibt AMS grünes Licht für Bieterkampf gegen Bain und Carlyle
20-08-2019Pfizer baut Impfstoff-Zentrum in Orth an der Donau für 50 Mio. aus
19-08-2019Dallinger neuer Geschäftsführer bei Pfizer Manufacturing Austria
19-08-2019Teuerung dämpfte sich im Juli auf 1,4 Prozent ein - Treiber Mieten
17-08-2019„profil“-Umfrage: Große Mehrheit für Bargeld
[weitere Meldungen Allgemeines >>]

Medien Berichte AllgemeinesMedia-Monitoring Allgemeines
Datum Meldung
22-08-2019US-Notenbank debattierte auf Juli-Sitzung auch über stärkere Zinssenkung Neue Börse Nachricht
22-08-2019Sechs gute Gründe für eine echt fette Immobilienblase Neue Börse Nachricht
22-08-2019Pensionskassen setzen „Historikerkommission“ ein Neue Börse Nachricht
21-08-2019Investoren kaufen nicht mehr alles
21-08-2019Immobilien-Investitionen in CEE auf Rekordkurs
[weitere Meldungen Allgemeines >>]

ForumAllgemeinesletzte Forenbeiträge Allgemeines



ATX (Wiener Börse Index) : 2929.77 -0.5% ATX Intraday Chart Börse Wien
          [Aktienkurse >>]

Börse NewsBÖRSE-NEWS
austriamicrosystems-Osram: Bieter ams hat Zusagen für mindestens drei Jahre gegeben
Flughafen Wien-Flughafen Wien - RCB senkt Anlageempfehlung für Aktie auf "Hold"
Schoeller-Bleck.-BÖRSENFLASH - SBO-Aktie gewinnt nach Halbjahreszahlen 3,6%
austriamicrosystems-ams-Vorstand: Wollen Osram zu 100-Prozent-Tochter machen
CA Immobilien-CA Immo behält Berlin im Fokus - Mietpreisbremse lockt Büroinvestoren
austriamicrosystems-Osram ermöglicht ams Übernahmeangebot - Stillhalteabkommen aufgelöst
Schoeller-Bleck.-SBO macht gute Geschäfte, aber 2019 wird "kein Rekordjahr"
DO & CO-Do&Co und Gategroup in Endrunde um Lufthansa-Tochter LSG Sky Chefs
EVN-EVN mit erwarteten Gewinnrückgang in den ersten drei Quartalen
UBM Development-UBM und s Immo verkaufen Quartier-Belvedere-Anteil um 233 Mio. Euro
Schoeller-Bleck.-SBO meldet deutlich mehr Umsatz und Gewinn im ersten Halbjahr
Schoeller-Bleck.-# SBO - Nettogewinn stieg im 1. Halbjahr um ein Drittel auf 17,2 Mio.
EVN-# EVN in 3 Quartalen: Konzerngewinn sank um 38,4% auf 168,2 Mio. Euro
C.A.T. oil AG-Petro Welt im Halbjahr mit Gewinnrückgang um zwei Drittel
   [weitere News >>]