Allgemeines

Allgemeines

Datum/Zeit: 12.07.2019 14:27
Quelle: APA

Ex-Kika/Leiner-Mutter Steinhoff nach Bilanzskandal weiter tiefrot


Mehr als 600 Mio. Euro Nettoverlust im Halbjahr



Der südafrikanisch-niederländische Handelskonzern Steinhoff stöhnt weiter unter den Folgen seines milliardenschweren Bilanzskandals. Im ersten Halbjahr 2019 fuhr der Konzern mit einem Umsatz von 6,9 Mrd. Euro operativ ein Defizit von 356 Mio. Euro ein. Der Nettoverlust war mit 617 Mio. Euro annähernd auf dem Niveau des ersten Halbjahres 2018 (638 Mio. Euro).

Heuer schlugen deutlich höhere Finanzierungskosten zu Buche. Aus dem fortgeführten Geschäft schrieb der Konzern einen operativen Gewinn von 212 Mio. Euro.

Mitte 2018 hatte Steinhoff in einer Notaktion die österreichische Kika-Leiner-Möbelgruppe an die Signa des Tiroler Immobilienunternehmers Rene Benko verkauft. Mit dem Kaufpreis von 490 Mio. Euro für die Immobilien und einem Sanierungsbeitrag von über 100 Mio. Euro summierte sich der Deal wie berichtet auf rund 600 Mio. Euro.

Im vorliegenden Halbjahresbericht bekräftigt Steinhoff, dass die Weigerung der Kreditversicherer, Warenlieferungen an Kika/Leiner nicht mehr abzusichern und neuer Finanzbedarf für die defizitären österreichischen Firmen den Ausschlag für den Verkauf gegeben habe. Die deutsche Billig-Möbelkette Poco ging komplett an die Eigentümer von XXXLutz.

Die Schulden von Steinhoff wurden zum Halbjahr weiter mit mehr als 9 Mrd. Euro angegeben.

Im Juni hatte Steinhoff laut Reuters gewarnt, dass nicht zuletzt der Rufschaden durch den Skandal das Geschäft weiter belaste. Vor einer Woche hatte Finanzchef Philip Dieperink seinen Rücktritt angekündigt.

(Schluss) rf/phs

 ISIN  NL0011375019
 WEB   http://www.steinhoffinternational.com/
       http://www.kika.at
       http://www.leiner.at

neuere Beitrge nchste Allgemeines News: Globale Aktien aeltere Beitrge

News zu AllgemeinesMeldungen zu Allgemeines
Datum Meldung
14-11-201936. Vorarlberger Wirtschaftsforum: Europa zwischen China und den USA Neue Brse Nachricht
14-11-2019Investmentfonds legten im Oktober klar zu Neue Brse Nachricht
13-11-2019Neue Infineon-Produktionshalle in Villach nimmt später Betrieb auf
13-11-2019Oststeirische Herbitschek GmbH mit knapp 300 Mitarbeitern insolvent
13-11-20191. bis 3. Quartal 2019: 44 Privatinsolvenzen pro Werktag
[weitere Meldungen Allgemeines >>]

Medien Berichte AllgemeinesMedia-Monitoring Allgemeines
Datum Meldung
14-11-2019Die wichtigsten Wirtschaftsmeldungen am Donnerstag Morgen Neue Brse Nachricht
13-11-2019Abfertigung Neu: Hohe Ertrge nur fr die Kassen
13-11-2019Zu frh in die Pension: OECD-Rge fr sterreich
13-11-2019Dividenden - sie machen das Kraut wirklich fett
12-11-2019mart Meter: So schreitet der Austausch von 5,5 Millionen alten Stromzhlern voran
[weitere Meldungen Allgemeines >>]

ForumAllgemeinesletzte Forenbeitrge Allgemeines



ATX (Wiener Börse Index) : 3186.29 -1.1% ATX Intraday Chart Brse Wien
          [Aktienkurse >>]

Brse NewsBRSE-NEWS
Polytec Holding-Polytec - RCB bestätigt nach Zahlen "Hold"-Empfehlung
voestalpine-Insider-Transaktion: Aufsichtsrat Hans-Karl Schaller verkauft 1.400 Aktien
BUWOG-Grasser-Prozess - "Bankgeheimnis war das Asset Liechtensteins"
BUWOG-Grasser-Prozess - Meischberger contra Bankberater bei Konto Karin
Raiffeisen Bank International-RBI verfolgt ein Übernahmeziel
Allgemeines-36. Vorarlberger Wirtschaftsforum: Europa zwischen China und den USA
Post-Drohende Datenschutzstrafe verhagelte Post-Bilanz im dritten Quartal
BUWOG-Grasser-Prozess - Zeuge: Habe Grasser erst Anfang 2008 kennengelernt
SW Umwelttechnik-SW Umwelttechnik stockt Kapital auf
Post-Post erhöht ab April 2020 Porto für Briefe und Päckchen
Zumtobel-Zumtobel verlängerte Vertrag von Finanzvorstand Tschol
Österreichische Staatsdruckerei-Staatsdruckerei verzeichnete im Halbjahr höheren Umsatz und Gewinn
BUWOG-Grasser-Prozess - "Mit Politikern darf man keine Geschäfte machen"
Raiffeisen Bank International-Bei RBI nach Polen-Verkauf tausende Stellen weg - Zuwachs in Russland
   [weitere News >>]