Allgemeines

Allgemeines

Datum/Zeit: 13.06.2019 09:50
Quelle: APA

Investmentfonds stagnierten im Mai auf Einjahressicht


Durchschnittliche Performance bei minus 0,05 Prozent - Aber erneut Kursgewinne auf Fünfjahressicht



Die heimischen Investmentfonds haben sich im Mai auf Einjahressicht kaum vom Fleck bewegt, während sie auf fünf Jahre betrachtet erneut Kursgewinne verzeichnen konnten. Die durchschnittliche Einjahresperformance lag im arithmetischen Mittel bei minus 0,05 Prozent, nach plus 2,65 Prozent im Vormonat April.

Auf eine Frist von fünf Jahren gesehen belief sich die Performance dagegen auf plus 2,83 Prozent. Im April war sie bei plus 3,57 Prozent gelegen. Das geht aus der aktuellen Statistik der Vereinigung Österreichischer Investmentgesellschaften (VÖIG) hervor.

Im abgelaufenen Monat lagen auf Fünf-Jahressicht 1.093 Fonds im Plus und 103 im Minus. Bei der kürzerlaufenden einjährigen Performance standen mit Ende Mai 931 Fonds im Plus, sechs blieben unverändert und 638 notierten im Minus.

Auf Einjahressicht waren unter anderem Russland-Fonds gesucht. So lag laut VÖIG-Daten der "Raiffeisen-Russland-Aktien"-Fonds mit plus 16,06 Prozent an erster Stelle, gefolgt vom "Amundi Russia Stock"-Fonds der Amundi Austria mit plus 13,23 Prozent und dem "s Top AktienWelt"-Fonds der Sparkasse Oberösterreich mit plus 13,11 Prozent. Die größten Verlierer waren indessen der "ESPA Stock Istanbul"-Fonds der Erste Asset Management (EAM) mit minus 31,43 Prozent, der "Globo I" der Schoellerbank mit minus 23,72 Prozent und der "Sigma Alfa European Opportunities"-Fonds der LBB Invest mit minus 19,37 Prozent.

Auf Fünfjahressicht bleiben Technologie-Fonds weiter vorne. Die stärkste Performance verzeichneten der "Raiffeisen-Technologie-Aktien"-Fonds mit plus 18,83 Prozent, der "ESPA Stock Techno"-Fonds der EAM mit plus 17,89 sowie der "DSC EQ Fund - Inform. Technology" der Gutmann KAG mit plus 14,94 Prozent. Die Liste der Verlierer führte dagegen der "ESPA Stock Istanbul"-Fonds der EAM mit minus 12,76 Prozent an, gefolgt vom "Strategic Commodity Fund" der Spängler IQAM Invest (minus 10,66 Prozent) und vom "Raiffeisen-Active Commodities"-Fonds (minus 8,67 Prozent).

(Schluss) bel/itz


neuere Beiträge nächste Allgemeines News: Alufix - Oö. Konsortium übernimmt insolventen nö. Folienverarbeiter 1 aeltere Beiträge

News zu AllgemeinesMeldungen zu Allgemeines
Datum Meldung
23-06-2019Preisniveaus für Nahrungsmittel reichten im Jahr 2018 von 66% des EU-Durchschnitts in Rumänien bis 130% in Dänemark
23-06-2019In der Hälfte der Mitgliedstaaten halten nicht Gebietsansässige den größten Anteil der Staatsverschuldung
21-06-2019S&P 500: Die technischen Indikatoren bestätigen wie bereits in der Vorwoche den aktuellen Aufwärtstrend
21-06-2019Globale Aktien
21-06-2019Aktien Global & Österreich
[weitere Meldungen Allgemeines >>]

Medien Berichte AllgemeinesMedia-Monitoring Allgemeines
Datum Meldung
23-06-2019Neuer Sinkflug der Zinsen lässt Schuldenblase bedrohlich wachsen
23-06-2019Stimmung der Anleger auf Elfjahrestief
22-06-2019Bitcoin: Höhenflug geht weiter, Kurs steigt über 11 000 Dollar
21-06-2019Höchste Eisenbahn für Güterverkehr: Lkw-Maut auf allen Straßen gefordert
20-06-2019Spannungen treiben den Ölpreis nach oben
[weitere Meldungen Allgemeines >>]

ForumAllgemeinesletzte Forenbeiträge Allgemeines



ATX (Wiener Börse Index) : 2970.71 +0.7% ATX Intraday Chart Börse Wien
          [Aktienkurse >>]

Börse NewsBÖRSE-NEWS
ATX (Wiener Börse Index) -AK Dividenden.Report: ATX-Konzerne knacken 3-Milliarden-Grenze
Konjunktur-Eurozone im Juni: Flash-PMI klettert zwar auf 7-Monatshoch, Wachstum und Geschäftsausblick bleiben jedoch gedämpft
Konjunktur-Deutsche Wirtschaft im Juni: Anhaltend moderates Wachstum, Ausblick trübt sich weiter ein
Allgemeines-Preisniveaus für Nahrungsmittel reichten im Jahr 2018 von 66% des EU-Durchschnitts in Rumänien bis 130% in Dänemark
Allgemeines-In der Hälfte der Mitgliedstaaten halten nicht Gebietsansässige den größten Anteil der Staatsverschuldung
Frauenthal-IVA hat Dividende durchgesetzt
Miba Vz-Revisionsrekurs anhängig
Schlumberger Vz.-Nachbesserung für die Vorzugsaktien zu erwarten
voestalpine-voestalpine-Chef erwartet Konsolidierung der Stahlbranche in Europa
Österreich-ÖSTERREICH: ÖVP entscheidet sich für Pflegeversicherung
Strabag-Haselsteiner-Sohn zieht in Strabag-Vorstand ein
Allgemeines-S&P 500: Die technischen Indikatoren bestätigen wie bereits in der Vorwoche den aktuellen Aufwärtstrend
ATX (Wiener Börse Index) -ATX: Abwärtstrend vorläufig gestoppt
Allgemeines-Globale Aktien
   [weitere News >>]