Börse Kurs Änderung BUWOG 30.56 -0.4%      
Hoch:
Tief:
30.56  -0.4% 
30.56  -0.4% 
Börse Chart BUWOG
BUWOG

BUWOG

Datum/Zeit: 12.06.2019 18:46
Quelle: APA

Grasser-Prozess- Zeuge: Kaufpreis war für Städtische an oberer Grenze


Wiener Städtische war mit Immofinanz und RLB OÖ im Österreich-Konsortium, das die Bundeswohnungen kaufte - Morgen 100. Verhandlungstag im Korruptionsprozess



Mit großteils ausführlichen Antworten hat der heute vierte Zeuge im Grasser-Prozess, der frühere VIG-Finanzvorstand Martin Simhandl, aufgewartet. Die Wiener Städtische war mit ca. 10 Prozent Anteil im Österreich-Konsortium, Simhandl war damals in dem Versicherungskonzern für die Verhandlungen mit den Konsortialpartnern über den Kauf der Bundeswohnungen zuständig.

In der Befragung zeigte sich Simhandl heute teilweise mit guten Erinnerungen an die Vorgänge vor 15 Jahren. Er sei damals direkt unter der Vorstandsebene in der Versicherung tätig gewesen und habe mit seinem Pendant bei der RLB OÖ regelmäßig Kontakt gehabt. Bei der Preisfindung für die zweite Anbotsrunde sei ihm von der RLB OÖ zuerst ein neuer Preis und dann noch ein höherer Preis präsentiert worden, der dann aus seiner Sicht für den Anteil der Wiener Städtischen an der oberen Grenze lag, die die Versicherung bereit gewesen war zu zahlen. Er habe zugestimmt und gleichzeitig signalisiert, höher könne die VIG nicht mehr gehen, sagte er.

Warum das Konsortium in der ersten Anbotsrunde zu einem Angebotspreis auch Zusatzangebote gemacht habe, das erklärte er heute mit taktischen Überlegungen. Man habe damit offenbar signalisieren wollen, dass es noch einen Spielraum beim Preis gebe. Das Österreich-Konsortium kam dann auch wirklich in die zweite Runde. Vom Mitbewerber CA Immo, der in der ersten Runde mehr geboten hatte, habe er damals nichts gewusst, sagte der Zeuge.

Vom Vorkaufsrecht Kärntens an den Villacher Eisenbahnerwohnungen ESG habe man damals gewusst. Auf die Frage, ob das Land Kärnten die ESG überhaupt hätte kaufen können meinte der Zeuge, "Warum nicht? Was hat das Land Kärnten nicht alles bezahlt ..." Letztlich hatte Kärnten aber das Vorkaufsrecht nicht genutzt. Im Jahr 2005 kaufte die Immofinanz die restlichen Teile der ESG. Laut Simhandl war er mit dem Preis - Einkaufspreis und 8 Mio. Euro - sehr zufrieden. Denn der von der Immofinanz angesetzte Kaufpreis für die ESG sei damit noch über dem ohnehin schon sehr hoch angesetzten Preis im Angebot gelegen. Das habe einer Bewertung von rund 8 Prozent Verzinsung für ein Jahr entsprochen.

Von einer Provision für Peter Hochegger habe er im Bieterverfahren nichts wahrgenommen. Eine Einmischung des damaligen Finanzministers Karl-Heinz Grasser ins Bieterverfahren habe er nicht gesehen, seiner Wahrnehmung nach sei es korrekt abgelaufen.

Die beiden vorherigen Zeugen, zwei ehemalige RLB OÖ-Vorstände, zeigten wenig Erinnerung an den Kauf der Bundeswohnungen. Außerdem seien sie in der Bank damit kaum befasst gewesen, sagten sie. Als erste Zeugin war heute eine ehemalige Mitarbeiterin der Immofinanz befragt worden, sie wurde bereits vergangene Woche einvernommen und muss nun noch ein weiteres Mal kommen.

Am morgigen Donnerstag findet der 100. Verhandlungstag im Prozess statt. Drei Zeugen sind geladen, darunter der Vorstand der Finanzmarktaufsicht, Klaus Kumpfmüller.

(Schluss) gru/stf/kre

 ISIN  AT00BUWOG001  AT0000809058  AT0000908504
 WEB   http://www.buwog.at
       http://www.immofinanz.com
       http://www.rlbooe.at
       http://www.vig.com

neuere Beiträge nächste BUWOG News: Grasser-Prozess - 100. Verhandlungstag im Korruptionsverfahren aeltere Beiträge

News zu BUWOGMeldungen zu BUWOG
Datum Meldung
18-06-2019OLG-Urteil zu Berner-Klage gegen Ainedter rechtskräftig
14-06-2019Causa Grasser - 2 von 4 Anklagepunkten nun rechtskräftig eingestellt
13-06-2019Grasser-Prozess - 100. Verhandlungstag verlief unspektakulär
13-06-2019Grasser-Prozess - FMA-Vorstand: Wir wollten zweite Runde triggern
13-06-2019Grasser-Prozess - Zeugin zu brisantem Vorstandsprotokoll der RLB OÖ
[weitere Meldungen BUWOG >>]

Medien Berichte BUWOGMedia-Monitoring BUWOG
Datum Meldung
29-12-2018 Buwog-Prozess: Die stärksten Sprüche des Jahres
14-06-2018 Buwog-Prozess: "Ist es Ihnen noch immer nicht zu blöd?"
05-04-2018 Buwog: Am 26. Prozesstag geht es weiter mit der Causa Terminal Tower Linz
09-03-2018"Buwog-Angebot wird durchgehen"
08-03-2018 Buwog-Prozess: Thema wieder Linzer Terminal Tower
[weitere Meldungen BUWOG >>]

ForumBUWOGletzte Forenbeiträge BUWOG
Warren Buffett
BUWOG - Neu an der Börse 2014
07.06.2019 07:46 Ankauf von BUWOG-Nachbesserungsrechten 
Warren Buffett
BUWOG - Neu an der Börse 2014
09.12.2018 09:33 Wie geht es weiter?
Warren Buffett
BUWOG - Neu an der Börse 2014
25.09.2018 10:11 Buwog im ersten Quartal mit Gewinnrückgang
weitere Foren Beiträge aeltere Beiträge



ATX (Wiener Börse Index) : 2929.97 -0.5% ATX Intraday Chart Börse Wien
          [Aktienkurse >>]

Börse NewsBÖRSE-NEWS
Allgemeines-Neue Zusammensetzung des VÖNIX Nachhaltigkeitsindex
Finanzmarktregulierung-ovellierung des Börsegesetzes gemäß EU-Richtlinie bringt Informationsverpflichtungen und Stärkung von Aktionärsrechten
Allgemeines-Causa Firtasch - OGH erklärt Auslieferung für rechtens
Allgemeines-Ex-Hypo-Balkanbank Addiko will mit IPO bis zu 224 Mio. Euro einnehmen
Allgemeines-# Ex-Hypo-Balkanbank Addiko will mit IPO bis zu 224 Mio. Euro einnehmen
Allgemeines-Ex-Hypo-Balkanbank Addiko will mit IPO bis zu 2,2 Mrd. Euro einnehmen
Allgemeines-# Ex-Hypo-Balkanbank Addiko will mit IPO bis zu 2,2 Mrd. Euro einnehmen
Erste Group Bank-BÖRSENFLASH - Rückstellung in Rumänien belastet Erste-Aktie
Andritz-Andritz serviciert nun auch Mapa-Projekt von Arauco in Chile
Erste Group Bank-Erste Group muss in Rumänien bis zu 230 Mio. Euro zurückstellen
Erste Group Bank-# Erste Group muss in Rumänien bis zu 230 Mio. Euro zurückstellen
Zumtobel-Zumtobel - Analysten sehen im Viertquartal geringeren Nettoverlust
Konjunktur-ifo Geschäftsklimaindex sinkt
ATX (Wiener Börse Index) -AK Dividenden.Report: ATX-Konzerne knacken 3-Milliarden-Grenze
   [weitere News >>]