Allgemeines

Allgemeines

Datum/Zeit: 19.04.2019 14:34
Quelle: Erste Bank

Globale Aktien



Die globalen Aktienmrkte legten letzte Woche weiter zu. Der S&P 500 stieg um +0,5%, der STOXX 600 notiert um 0,9% hher. Der DAX konnte mit einem Plus von 2,4% eine Outperformance zeigen. Auch der CAC 40 erzielte berdurchschnittliche +1,7%.

In der Eurozone fiel der Einkaufsmanagerindex (EMI) um 0,3 Punkte auf 51,3 Zhler. Der Auftragszuwachs fiel nur geringfgig strker aus als zuletzt und signalisierte annhernde Stagnation. Der EMI in Deutschland (52,1 Pkt.) zeigt ein gemischtes Bild. Der Dienstleistungssektor notiert auf einem 7-Monatshoch whrend der sich die Industrie weiter schwach entwickelt. Die deutsche Regierung ihre BIP-Prognose diese Woche fr 2019 von +1,0% auf jetzt noch +0,5% J/J gesenkt. Aus China wurde fr Q1 mit +6,4% J/J ein hher als erwartetes BIP-Wachstum berichtet. Der lokale Konsum bleibt stark. Die Einzelhandelsumstze legten um 8,3% zu.

Bernie Sanders 2020? Erste Auswirkungen der nchsten Prsidentschaftswahl auf die US-Brsen erkennbar. Die schwache Entwicklung der US-Gesundheitsaktien im Vergleich zum Gesamtmarkt whrend der letzten Monate (2019: -1%) zeigt, dass der Markt mit einer signifikanten Wahrscheinlichkeit damit rechnet, dass Donald Trump nicht wiedergewhlt wird. Die mglichen demokratischen Prsidentschaftskandidaten wie Bernie Sanders oder Elizabeth Warren gehen in den Wahlkampf mit dem zentral Wahlversprechen Medicare for All einzufhren. Dies wre defakto eine staatliche Krankenversicherung fr alle US-Brger.

Eine Untersttzung in der US-Bevlkerung fr dieses Vorhaben ist durchaus gegeben, wie durch den Erdrutschsieg der Demokraten bei den letzten Kongresswahlen und der 42%-Zustimmungsrate von Donald Trump zu erkennen ist. Daher war der Gesundheitssektor des S&P 500 der einzige der elf Sektoren der im ersten Quartal einen Preisrckgang verzeichnete. Besonders Aktien von UnitedHealth Group (Kaufen), Anthem und Cigna zeigten trotz guter Ergebnisse deutliche Kursrckgnge. Eine staatliche Krankenkasse wre eine starke Konkurrenz zu diesen privaten Krankenversicherungs- unternehmen. Die Wahrscheinlichkeit, dass die Demokraten einen zentrumsnahen Kandidaten wie Joe Biden nominieren, ist aber weiterhin hher als die Chancen von Bernie Sanders und daher sehen wir die Kursrckgnge der Aktien aus diesem US-Sektor als zu stark an.

Ausblick

In der nchsten Woche geht die US-Berichtssaison u.a. mit den Schwergewichten Microsoft (Mi.) und Amazon (Do.) weiter. In Europa verffentlichen Novartis und SAP am Mittwoch ihre Q1 Zahlen. Wir erwarten eine anhaltende Aufwrtsbewegung der globalen Indizes.

neuere Beitrge nchste Allgemeines News: S&P 500: Die wichtigsten technischen Indikatoren geben weiterhin Kaufsignale aeltere Beitrge

News zu AllgemeinesMeldungen zu Allgemeines
Datum Meldung
21-07-2019Anstieg des ffentlichen Schuldenstands im Euroraum auf 85,9% des BIP Neue Brse Nachricht
21-07-2019Saisonbereinigtes ffentliches Defizit im Euroraum auf 0,5% des BIP gesunken Neue Brse Nachricht
21-07-2019Jhrliche Inflationsrate im Euroraum auf 1,3% gestiegen Neue Brse Nachricht
19-07-2019S&P 500: Die technischen Indikatoren geben aktuell uneinheitliche Signale
19-07-2019Die weitere Entwicklung des Goldpreises sollte moderat positiv verlaufen
[weitere Meldungen Allgemeines >>]

Medien Berichte AllgemeinesMedia-Monitoring Allgemeines
Datum Meldung
18-07-2019Wandelanleihen, die besseren Aktien?
18-07-2019Sdkoreas Notenbank berrascht mit Zinssenkung
18-07-2019Deutsche konomen wollen aus Mietern Eigentmer machen
17-07-2019Whrungsfonds kritisiert Deutschlands rigiden Sparkurs
17-07-2019Bankenabwicklungsfonds der Eurozone inzwischen halb voll
[weitere Meldungen Allgemeines >>]

ForumAllgemeinesletzte Forenbeitrge Allgemeines



ATX (Wiener Börse Index) : 2948.87 -0.2% ATX Intraday Chart Brse Wien
          [Aktienkurse >>]

Brse NewsBRSE-NEWS
Allgemeines-Anstieg des ffentlichen Schuldenstands im Euroraum auf 85,9% des BIP
Allgemeines-Saisonbereinigtes ffentliches Defizit im Euroraum auf 0,5% des BIP gesunken
Allgemeines-Jhrliche Inflationsrate im Euroraum auf 1,3% gestiegen
Konjunktur-Produktion im Baugewerbe im Euroraum und in der EU28 um 0,3% gesunken
Konjunktur-berschuss des Euroraums im internationalen Warenverkehr in Hhe von 23,0 Mrd. Euro
Kapsch TrafficCom-Kapsch TrafficCom: Weniger Gewinn in Q1, aber Ausblick bestätigt
Kapsch TrafficCom-Vorlufige Ergebnisse des Q1 2019/20: Umsatzanstieg im Jahresvergleich, EBIT jedoch unter den Erwartungen
Allgemeines-S&P 500: Die technischen Indikatoren geben aktuell uneinheitliche Signale
Allgemeines-Die weitere Entwicklung des Goldpreises sollte moderat positiv verlaufen
ATX (Wiener Börse Index) -ATX: Aufwrtstrend lsst auf sich warten
Allgemeines-Globale Aktien
Telekom Austria-Telekom Austria - RCB bestätigt Kaufempfehlung nach Quartalszahlen
Telekom Austria-Solides 2. Quartal, Ausblick besttigt
ATX (Wiener Börse Index) -Marktanalyse sterreich
   [weitere News >>]