Allgemeines

Allgemeines

Datum/Zeit: 18.04.2019 13:10
Quelle: APA

Gewerkschaft vida kritisiert AUA: Lässt Mitarbeiter im Regen stehen


Gerichte sollen Sozialplan klären



Die Transportgewerkschaft vida kritisiert die Austrian Airlines (AUA). Sie lasse ihre Mitarbeiter in jenen Regionalstützpunkten, die geschlossen werden sollen, im Regen stehen. Betroffen sind die Standorte Linz, Salzburg, Innsbruck, Altenrhein, Klagenfurt und Graz und mit ihnen 209 Bord-Mitarbeiter.

"Seit Wochen führt die AUA diesbezüglich Scheinverhandlungen mit uns. Das Unternehmen hat auf Zeit gespielt und uns wichtige Daten für ein Vorwärtskommen bei den Verhandlungen nicht zur Verfügung gestellt. Nun bleibt uns nur mehr der Weg einer gerichtlichen Schlichtung", so AUA-Bordbetriebsratsvorsitzender Rainer Stratberger.

Die Lufthansa-Tochter AUA hatte Mitte Jänner bekannt gegeben, dass sie das Streckennetz umgebaut und sich der Flugverkehr mehr auf die Drehscheibe Wien konzentriert. Die AUA fliegt zwar von Wien aus selber noch die Flughäfen in den Landeshauptstädten an - ins benachbarte Ausland fliegt die AUA von dort aber nicht mehr. Das übernehmen die Deutschen.

Die Entscheidung sei zu akzeptieren, meinte damals Verkehrsminister Norbert Hofer (FPÖ). Er sei optimistisch, dass sich für die Flughäfen in den Bundesländern eine Chance durch andere Airlines bieten werde. Dadurch würde der Wegfall der AUA-Basen kompensiert.

(Forts. mögl.) stf/cri

ISIN WEB http://www.austrian.com http://www.vida.at

 ISIN  IE00BYTBXV33   
 WEB   https://www.laudamotion.com
       http://www.ryanair.com
       http://www.gpa-djp.at/
       http://www.vida.at

neuere Beitrge nchste Allgemeines News: AUA kontert vida: Wollen alle Arbeitnehmer halten aeltere Beitrge

News zu AllgemeinesMeldungen zu Allgemeines
Datum Meldung
26-05-2020Coronavirus - Merck verstärkt Impfstoff-Suche mit Übernahme in Wien Neue Brse Nachricht
26-05-2020# Coronavirus - Merck übernimmt Wiener Impfstoffspezialisten Themis Neue Brse Nachricht
26-05-2020AUA - Staatsbeteiligung für Schramböck noch nicht vom Tisch Neue Brse Nachricht
26-05-2020Neues Ultimatum bei Laudamotion - Weiter Löhne unter Armutsgrenze Neue Brse Nachricht
25-05-2020Laudamotion - Unternehmen fordert erneut Gewerkschafts-Zustimmung
[weitere Meldungen Allgemeines >>]

Medien Berichte AllgemeinesMedia-Monitoring Allgemeines
Datum Meldung
24-05-2020Kurzarbeit kostet in Deutschland mehr als 30 Milliarden Euro
23-05-2020Staat soll neue Jobs frdern
22-05-2020Reiche warten auf Schnppchen
20-05-2020Kurz kndigt Gegenentwurf zu Corona-Bonds an
19-05-2020Budget fr Kurzarbeit wird auf 12 Milliarden Euro erhht
[weitere Meldungen Allgemeines >>]

ForumAllgemeinesletzte Forenbeitrge Allgemeines



ATX (Wiener Börse Index) : 2214.86 +2.8% ATX Intraday Chart Brse Wien
          [Aktienkurse >>]

Brse NewsBRSE-NEWS
Kapital&Wert-Wiener Privatbank: Kowar gibt nachhaltiges Beteiligungsinteresse auf
Allgemeines-Coronavirus - Merck verstärkt Impfstoff-Suche mit Übernahme in Wien
Allgemeines-# Coronavirus - Merck übernimmt Wiener Impfstoffspezialisten Themis
Allgemeines-AUA - Staatsbeteiligung für Schramböck noch nicht vom Tisch
Allgemeines-Neues Ultimatum bei Laudamotion - Weiter Löhne unter Armutsgrenze
austriamicrosystems-ams - Deutsche Bank nimmt Bewertung mit "Buy" wieder auf
S IMMO-Ausblick 2020
S IMMO-Erstes Quartal bringt starkes operatives Ergebnis aber Abwertungen
Marinomed-Rachensprays gefragt - Corona hilft Wiener Biotechfirma Marinomed
UBM Development-UBM mit Gewinnschub im ersten Quartal
S IMMO-s-Immo-Quartalsverlust durch Immo-Neubewertung - Operativ verbessert
S IMMO-# s Immo: 21 Mio Q1-Nettoverlust (Vj. 15 Mio Gewinn) wegen Neubewertung
UBM Development-# UBM in Q1 mit 39 (8) Mio. Euro EBT und 23 (6) Mio. Euro Nettogewinn
Allgemeines-Laudamotion - Unternehmen fordert erneut Gewerkschafts-Zustimmung
   [weitere News >>]