Österreich

Österreich

Datum/Zeit: 14.04.2019 10:39
Quelle: Österreich - Presseaussendung

Löger: IWF-Ansiedlung und Ausbau des Weltbankstandorts in Wien fix


Blümel: Großer standortpolitischer Erfolg führt zu bedeutender Stärkung und eindrucksvoller Aufwertung Wiens

„Es freut mich sehr, dass wir in Washington die letzten Details zum Ausbau des Weltbankstandorts in Wien unter Dach und Fach bringen konnten. Ab Juni 2019 wird dieser auf rund 250 Mitarbeiter ausgeweitet und die Präsenz damit innerhalb eines Jahres mehr als verdoppelt“, zeigt sich Finanzminister Hartwig Löger erfreut.

„Die fixierte Etablierung einer Repräsentanz des Internationalen Währungsfonds (IWF) ist genauso Ausdruck höchster Anerkennung für die professionelle Arbeit, die Österreich seit Jahren leistet. Mit der Schwerpunktsetzung ‚Westbalkan und Südosteuropa‘, zeigt sich, dass Österreich als Brückenbauer und Türöffner international gefragt ist“, sagt Finanzminister Hartwig Löger, der sich in den Bemühungen zur weiteren Stärkung bestätigt sieht.

Bundesminister Gernot Blümel bezeichnet diese Ansiedelung als „enormen standortpolitischen Erfolg“ und betont: „Damit gelingt eine bedeutende Stärkung und eindrucksvolle Aufwertung des Wirtschafts-und Finanzstandortes Wien. Ein starkes Signal für unser Land und vor allem eine große Chance für Wien. Die aktive Standortpolitik und der Einsatz der Bundesregierung werden damit klar bestätigt.“

Zur Finalisierung der Gespräche um den Ausbau des Standorts traf Löger in Washington D.C. unter anderem Philippe Le Houérou, Chef der IFC (International Finance Corporation) und Kristalina Georgieva. Georgieva agierte bis Anfang dieser Woche als Interims-Präsidentin der Weltbankgruppe und war für den weiteren Ausbau des Weltbankstandorts im Laufe des vergangen Jahres mehrmals selbst in Wien.

Löger sprach mit ihr auch über ihren Nachfolger, David Malpass, bisher Staatssekretär für internationale Angelegenheiten im US-Finanzministerium. Der österreichische Finanzminister zeigte sich dabei optimistisch, dass die hervorragende Zusammenarbeit auch unter der neuen Führung fortbestehen wird: „Ich bin davon überzeugt, dass wir auch gemeinsam mit David Malpass unsere exzellente und kontinuierlich aufgebaute Kooperation mit der Weltbankgruppe fortführen werden und bin gleichsam zuversichtlich, dass auch er das Bekenntnis der Weltbankgruppe zum Multilateralismus weitertragen wird.“

nächste Österreich News: Faßmann: Forschungs- und Entwicklungsquote Österreichs steigt auch im Jahr 2019 aeltere Beiträge

News zu ÖsterreichMeldungen zu Österreich
Datum Meldung
14-04-2019Löger: IWF-Ansiedlung und Ausbau des Weltbankstandorts in Wien fix
11-04-2019Faßmann: Forschungs- und Entwicklungsquote Österreichs steigt auch im Jahr 2019
09-04-2019Finanzamt Österreich: Steuerberater befürworten Reform und Neuorganisation der Betrugsbekämpfung
09-04-2019Löger/Fuchs: Aus 40 Finanzämtern wird ein ‚Finanzamt Österreich‘
29-03-2019Löger zu Prognosen: „Österreich trotzt Negativtrend. Halten an Budgetzielen und Ende der Schuldenpolitik fest
[weitere Meldungen Österreich >>]

Medien Berichte ÖsterreichMedia-Monitoring Österreich
Datum Meldung
09-04-2019Österreich konnte sich so billig wie noch nie refinanzieren
09-04-2019Cum-Ex-Betrug - 75 Millionen Euro für Österreich bereits verloren
04-04-2019Republik haftet mit Milliarden für Exporte nach Russland und China
04-04-2019Ein Licht am Ende des Standort-Tunnels
29-03-2019Der heimliche Weltbank-Coup des Hartwig Löger
[weitere Meldungen Österreich >>]



ATX (Wiener Börse Index) : 3298.24 +0.2%  ATX Intraday Chart Börse Wien
          [Aktienkurse >>]

Börse NewsBÖRSE-NEWS
Strabag-Strabag beendete Streit mit italienischer Autobahngesellschaft
Frauenthal-Insider-Transaktion: Vorstand Dr. Martin Sailer verkauft 375 Aktien
Allgemeines-AUA kontert vida: Wollen alle Arbeitnehmer halten
Allgemeines-Gewerkschaft vida kritisiert AUA: Lässt Mitarbeiter im Regen stehen
Allgemeines-Frequentis enthüllt weitere Börsengang-Details am Freitag nach Ostern
Allgemeines-Wiener Biotech Start-up Hookipa startet heute an der US-Börse Nasdaq
OMV-OMV veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht 2018
Konjunktur-Eurozone-Wirtschaftswachstum verlangsamt sich zu Beginn des zweiten Quartals 2019 weiter
Allgemeines-Frohe Ostern!
Konjunktur-Deutschland: Kräftige Expansion im Servicesektor macht Schwäche der Industrie wett und sorgt im April für leichtes Wirtschaftswachstum
Konjunktur-Industrie: Keine Rezession in Österreich
Konjunktur-Produktion im Baugewerbe im Euroraum um 3,0% gestiegen
Konjunktur-Überschuss des Euroraums im internationalen Warenverkehr in Höhe von 17,9 Mrd. Euro
Allgemeines-Jährliche Inflationsrate im Euroraum auf 1,4% gesunken
   [weitere News >>]