Börse Kurs Änderung Oberbank St. 95.4  0%      
Hoch:
Tief:
95.4  0% 
95.4  0% 
Börse Chart Oberbank St.
Oberbank St.

Oberbank St.

Datum/Zeit: 25.03.2019 12:26
Quelle: APA

Oberbank - Nach 9. Rekordgewinn in Folge heuer Abschwächung erwartet


Oberbank-Chef: Deutschland-Expansion geht weiter - Kreditwachstum 2019 "etwas verhaltener", "sehr erbitterter Kampf" bei Privatkrediten, vor allem im Wohnbau



Die börsennotierte Oberbank mit Sitz in Linz rechnet nach dem neunten Rekordergebnis in Folge heuer mit einem Gewinnrückgang. Man könne sich nicht dem konjunkturellen Umfeld entziehen, sagte Oberbank-Generaldirektor Franz Gasselsberger am Montag bei der Bilanzpräsentation in Wien. Das Kreditwachstum und die Beteiligungserträge würden sich "voraussichtlich abschwächen".

Der Oberbank-Chef erwartet für 2019 ein "operatives Ergebnis auf höchstem Niveau". Das Kreditwachstum sei zum Jahresstart im Vergleich zum Vorjahr "etwas verhaltener" gewesen, habe jetzt aber wieder angezogen. "Aus heutiger Sicht kann aber nicht davon ausgegangen werden, dass die Oberbank das Ergebnis des Vorjahres noch mal übertrifft", so Gasselsberger.

Das Zinsergebnis der Oberbank stieg im Jahr 2018 im Vergleich zum Jahr davor um 9,5 Prozent auf 345,2 Mio. Euro, das Provisionsergebnis legte um 13,2 Prozent auf 159,2 Mio. Euro zu. Der Überschuss nach Steuern erhöhte sich um 12,5 Prozent auf 225,6 Mio. Euro. Der Anteil der notleidenden Kredite (Non performing loans) sank um rund 0,2 Prozentpunkte auf 2,43 Prozent, die Kernkapitalquote stieg um 0,7 Prozentpunkte auf 17,8 Prozent. Die Erträge aus at Equity bewerteten Beteiligungen stiegen um 15,1 Prozent auf 83,1 Mio. Euro. Die Oberbank hält 13,2 Prozent an der Bank für Tirol und Vorarlberg Aktiengesellschaft, 18,5 Prozent an der BKS Bank und 8,1 Prozent an dem Stahlkonzern voestalpine.

Zwei wichtige Treiber für das Rekordergebnis 2018 seien "das überdurchschnittliche starke Kreditwachstum" von knapp acht Prozent und der Anstieg der Kundeneinlagen um sechs Prozent gewesen, kommentierte Gasselsberger die aktuellen Zahlen. Bei Privatkrediten gebe es einen "sehr erbitterten Kampf" um die Kunden, vor allem bei der Wohnbaufinanzierung. Bei der Wohnraumfinanzierung müssten junge Leute auf die Verwandtschaft zurückgreifen, um die notwendigen Eigenmittel aufbringen. Durch den starken Anstieg der Immobilienpreise würde auch kleinere Einheiten gekauft.

Die Oberbank feiert heuer ihr 150-jähriges Jubiläum. Mit der Bank für Tirol und Vorarlberg, der Kärntner BKS Bank bildet die Oberbank seit 1997 die 3-Banken-Gruppe. Die Oberbank notiert seit 1986 an der Wiener Börse. Der Kurs der Stammaktie stieg in den vergangenen zehn Jahren von 42 Euro auf zuletzt 94 Euro, die Vorzugsaktie legte von 38 Euro auf 90,5 Euro zu. Aktionäre der Oberbank sollen für 2018 eine höhere Gewinnausschüttung erhalten. Vorstand und Aufsichtsrat schlagen vor, die Dividende um 20 Cent auf 1,10 Euro pro Aktie zu erhöhen.

Die Oberbank expandiert derzeit in Deutschland und hat im vergangenen Jahr jeweils drei neue Filialen in Sachsen und Baden-Württemberg sowie einen Standort in Hessen eröffnet. Damit verfügt die Oberbank über 34 Filialen in Deutschland. Heuer sollen noch einmal neun Filialen dazukommen. Man sehe Expansionschancen in Deutschland, weil die Sparkasse "sich aus der Fläche zurückzieht", die Südwest-Bank Mitarbeiter abgebaut habe und die mögliche Fusion der Deutschen Bank und Commerzbank die Kunden beschäftige, so der Oberbank-Chef.

Per Ende 2018 verfügte die Oberbank über 170 Filialen mit 2.101 Mitarbeitern: Neben den Filialen in Oberösterreich, Salzburg, Niederösterreich, Burgenland und Wien sowie Deutschland hatte die Bank 22 Standorte in Tschechien und 13 in Ungarn. "Wir sind sicher nicht überfilialisiert", betonte der Bankchef. Man investiere "auch sehr viel" in das Online-Geschäft. Für Wohnbau-Kredite und Vorsorgemöglichkeiten würden Kunden weiterhin "das persönliche Gespräch" in Filialen suchen.

(Schluss) cri/itz

 ISIN  AT0000625108
 WEB   http://www.oberbank.at

neuere Beiträge nächste Oberbank St. News: Wohnbaubanken haben 2018 deutlich weniger Anleihen abgesetzt aeltere Beiträge

News zu Oberbank St.Meldungen zu Oberbank St.
Datum Meldung
17-06-2019Insider-Transaktion: Vorstand Josef Weißl kauft 128 Aktien
17-06-2019Insider-Transaktion: Vorstand Florian Hagenauer kauft 128 Aktien
17-06-2019Insider-Transaktion: Vorstand Dr. Franz Gasselsberger kauft 128 Aktien
24-05-2019Aktienrückkauf
20-05-2019Heute ex-Dividende
[weitere Meldungen Oberbank St. >>]

Medien Berichte Oberbank St.Media-Monitoring Oberbank St.
Datum Meldung
15-05-2019 Kleinaktionäre stärkten Oberbank den Rücken
14-05-2019 Oberbank: Spannung vor der Hauptversammlung
08-05-2019 Oberbank: Zwei kontroversielle Anträge kurz vor Mitternacht
24-04-2019Was die UniCredit plötzlich von Oberbank, BKS und BTV will
19-04-2019 Unicredit greift nach der Oberbank
[weitere Meldungen Oberbank St. >>]

ForumOberbank St.letzte Forenbeiträge Oberbank St.
Marktteilnehmer
Oberbank
24.05.2019 14:04 RE: Oberbank-Rückkauf
Alptraum
Oberbank
24.05.2019 13:49 RE: Oberbank-Rückkauf
Warren Buffett
Oberbank
24.05.2019 11:46 Aktienrückkauf
Warren Buffett
Oberbank
24.04.2019 15:20 Poker um 3-Banken
weitere Foren Beiträge aeltere Beiträge



ATX (Wiener Börse Index) : 2953.9 -0.8% ATX Intraday Chart Börse Wien
          [Aktienkurse >>]

Börse NewsBÖRSE-NEWS
DO & CO-Do&Co darf eigene Aktien erwerben
Addiko Bank-Addiko - Nach Börsengang derzeit fünf Großaktionäre
Post-shöpping-at vereint derzeit 600 Händler
BUWOG-Grasser-Prozess - Verhandlungsunfähigkeit von Plech wird geprüft
Allgemeines-Neues Inflationstool der OeNB online - ermöglicht die Berechnung der persönlichen Inflationsrate
Allgemeines-Google arbeitet nicht mehr mit Viagogo als Werbekunden zusammen
Addiko Bank-US-Investmentriese bei Addiko eingestiegen
voestalpine-voestalpine - Deutsche Bank senkt Kursziel von 32,0 auf 30,0 Euro
voestalpine-voestalpine - Jefferies senkt Kursziel von 30,0 auf 28,0 Euro
Flughafen Wien-Am Flughafen Wien-Schwechat ist ein neuer Hangar fertig
Allgemeines-Juni-Inflation auf 1,6 Prozent gefallen, Wohnen und Energie teurer
Telekom Austria-# Telekom Austria - Gewinn im 2. Quartal auf 70 Mio. Euro gestiegen
Schlumberger St.-Schlumberger: FPÖ-Landesrat will Standort-Reputation aufrechterhalten
BUWOG-Grasser-Prozess - Zeugen mit wenig Wahrnehmung zu Grasser
   [weitere News >>]