Allgemeines

Allgemeines

Datum/Zeit: 18.03.2019 10:24
Quelle: APA

Streit um KV bei Billigairline Level - Betriebsversammlungen geplant


Verhandlungen unterbrochen - Noch kein Termin für Betriebsversammlungen fixiert



Verhandlungen um einen Kollektivvertrag bei der Billigfluglinie Level spießen sich. Die Gespräche sind unterbrochen, Betriebsversammlungen sollen "in den nächsten Wochen" kommen, heißt es bei der Gewerkschaft vida, die einen entsprechenden Bericht der "Presse" bestätigt, auf APA-Anfrage. Level gehört zur britischen-spanischen IAG-Gruppe (British Airways, Iberia, Vueling).

Level bietet für die 200 Mitarbeiter der Anisec Luftfahrt GmbH nur rund 1.200 Euro brutto als Grundgehalt, das erst durch Flugzulagen und Boni aufgestockt werden soll. Die Gewerkschaft möchte, analog zum Kollektivvertrag bei der Lufthansa-Tochter Eurowings, für Flugbegleiter ein Einstiegsgehalt von 1.700 Euro brutto monatlich. Außerdem sind Arbeitszeiten und freie Tage umstritten.

Aus Sicht der Gewerkschaft hat die Geschäftsführung von Level die Gespräche unterbrochen, hieß es am Montag auf APA-Anfrage. Der "Presse" sagte allerdings Philip Gastinger, Tarifexperte im Fachbereich Luftfahrt der Gewerkschaft Vida: "Wir haben die Gespräche abgebrochen". Von der Level-Geschäftsführung wiederum hieß es auf "Presse"-Anfrage, man befinde sich in laufenden Kollektivvertragsverhandlungen mit dem Betriebsrat und den Gewerkschaften, das Ziel sei, "bald zu einem Abschluss zu kommen".

Während AUA, Eurowings und Laudamotion inzwischen Kollektivverträge haben, fehlen diese bei Easyjet und Wizzair. Die Gewerkschaft fordert schon seit langem einen Branchen-Kollektivvertrag, die Wirtschaftskammer spricht sich dagegen aus und fürchtet sonst das Ausbleiben der Billig-Airlines.

(Schluss) tsk/pro

 ISIN   
 WEB   http://www.iairgroup.com/
       http://www.vida.at

neuere Beiträge nächste Allgemeines News: Santander Bank in Österreich wächst kräftig aeltere Beiträge

News zu AllgemeinesMeldungen zu Allgemeines
Datum Meldung
18-07-2019Neues Inflationstool der OeNB online - ermöglicht die Berechnung der persönlichen Inflationsrate Neue Börse Nachricht
17-07-2019Google arbeitet nicht mehr mit Viagogo als Werbekunden zusammen
17-07-2019Juni-Inflation auf 1,6 Prozent gefallen, Wohnen und Energie teurer
16-07-2019Dieter Hengl löst Franz Witt-Dörring als CEO der Schoellerbank ab
15-07-2019OLG: KLM darf für Nichtantritt eines Flugs keine Gebühren verlangen
[weitere Meldungen Allgemeines >>]

Medien Berichte AllgemeinesMedia-Monitoring Allgemeines
Datum Meldung
18-07-2019Wandelanleihen, die besseren Aktien? Neue Börse Nachricht
18-07-2019Südkoreas Notenbank überrascht mit Zinssenkung Neue Börse Nachricht
18-07-2019Deutsche Ökonomen wollen aus Mietern Eigentümer machen Neue Börse Nachricht
17-07-2019Währungsfonds kritisiert Deutschlands rigiden Sparkurs
17-07-2019Bankenabwicklungsfonds der Eurozone inzwischen halb voll
[weitere Meldungen Allgemeines >>]

ForumAllgemeinesletzte Forenbeiträge Allgemeines



ATX (Wiener Börse Index) : 2953.9 -0.8% ATX Intraday Chart Börse Wien
          [Aktienkurse >>]

Börse NewsBÖRSE-NEWS
Addiko Bank-Addiko - Nach Börsengang derzeit fünf Großaktionäre
Post-shöpping-at vereint derzeit 600 Händler
BUWOG-Grasser-Prozess - Verhandlungsunfähigkeit von Plech wird geprüft
Allgemeines-Neues Inflationstool der OeNB online - ermöglicht die Berechnung der persönlichen Inflationsrate
Allgemeines-Google arbeitet nicht mehr mit Viagogo als Werbekunden zusammen
Addiko Bank-US-Investmentriese bei Addiko eingestiegen
voestalpine-voestalpine - Deutsche Bank senkt Kursziel von 32,0 auf 30,0 Euro
voestalpine-voestalpine - Jefferies senkt Kursziel von 30,0 auf 28,0 Euro
Flughafen Wien-Am Flughafen Wien-Schwechat ist ein neuer Hangar fertig
Allgemeines-Juni-Inflation auf 1,6 Prozent gefallen, Wohnen und Energie teurer
Telekom Austria-# Telekom Austria - Gewinn im 2. Quartal auf 70 Mio. Euro gestiegen
Schlumberger St.-Schlumberger: FPÖ-Landesrat will Standort-Reputation aufrechterhalten
BUWOG-Grasser-Prozess - Zeugen mit wenig Wahrnehmung zu Grasser
BUWOG-Grasser-Prozess - Zeuge: "Unter 960 dürfen wir nicht liegen"
   [weitere News >>]