Börse Kurs Änderung Post 36.84 -0.9%      
Hoch:
Tief:
37.5 +0.9% 
36.7  -1.3% 
Börse Chart Post
Post

Post

Datum/Zeit: 14.03.2019 12:45
Quelle: APA

Post AG mit leichtem Plus 2018 - Bespitzelungsvorwürfe "Bullshit"


Post-Chef Pölzl: "Wenn jemand ins Brief- oder Paketgeschäft einsteigen will, soll er sich besser an uns als gegen uns wenden" - BILD GRAFIK



Die Österreichische Post konnte 2018 Umsatz und Ergebnis leicht steigern, für heuer werden ähnliche Zahlen erwartet. Die bisher erfolglose Suche nach einem Nachfolger für die Kooperation mit der BAWAG sieht Postchef Gerog Pölzl überbewertet. Die Vorwürfe, die Post würde ihre Kunden bespitzeln, bezeichnete er heute bei der Bilanzpressekonferenz als "Bullshit".

Dass die Post das Österreich-Geschäft der deutschen DHL übernimmt, sieht er nicht als Antwort auf den Einstieg von Amazon ins Paketzustellungsgeschäft im Oktober des Vorjahres. Dies sei eine reine Medienspekulation. Zu den Kosten der Einigung mit DHL äußerste sich Pölzl nicht, man habe für die Übernahme der Infrastruktur gezahlt. Die DHL-Mitarbeiter würden in die Post integriert und angestellt. Ein Paketzusteller bekomme rund 2.000 Euro brutto im Monat.

Für Mitbewerber und mögliche Neueinsteiger hatte Pölzl heute folgende Botschaft: "Wenn jemand ins Brief- oder Paketgeschäft einsteigen will, soll er sich besser an uns als gegen uns wenden."

Die teilstaatliche börsenotierte Österreichische Post sei jedenfalls sehr gut aufgestellt. Es wurde das beste Ergebnis in der Geschichte und das neunte Jahr in Folge eine Ergebnissteigerung erzielt, betonte der langjährige Post-Generaldirektor. In Zahlen gegossen heißt das: Das Betriebsergebnis (EBIT) legte um 1,5 Prozent auf 210,9 Mio. Euro zu, beim Umsatz gab es ein Plus von einem Prozent auf 1,96 Mrd. Euro. Die positive Entwicklung im Paketgeschäft setzte sich fort (plus 11,5 Prozent), im Briefgeschäft hielt der Abschwung an (minus 2,5 Prozent). Der Personalstand blieb mit 20.545 Vollzeitkräften auf Vorjahresniveau. Heuer werden 180 neue Lehrlinge aufgenommen.

Den geplanten Anstieg der Dividende um 1,5 Prozent auf insgesamt 140,5 Mio. Euro verteidigte Pölzl, die Summe sei alleine durch den Free Cashflow von 158,4 Mio. Euro abgedeckt. Hauptprofiteur der Ausschüttung ist der Staatshaushalt, da die Post zu 53 Prozent dem Staat gehört. An die Hauptversammlung soll der Vorschlag ergehen, die Aktie auf 2,08 Euro pro Stück anzuheben. "Die Post-Aktie ist das beste Sparbuch, das ich kenne", betonte Österreichs oberster Postler. Freuen dürfen sich auch die Mitarbeiter, sie bekommen für 2018 eine Ergebnisprämie von 889 Euro pro Person.

Zur Datenaffäre meinte Pölzl, die rechtliche Klärung laufe. Der Ärger der Kunden sei weit weniger spürbar gewesen als das die intensive Medienberichterstattung suggerieren würde. Es habe einige tausend Beschwerden gegeben. "Wogegen wir uns entschieden wehren ist, dass wir bespitzeln, das ist Bullshit", so Pölzl.

Kritik, dass das Post-Onlineportal "Shöpping" schwächle, ließ Pölzl heute bei der Jahresbilanzpressekonferenz nicht gelten. Der Umsatz habe sich in den ersten beiden Monaten mit 1,5 Mio. Euro im Jahresvergleich verdreifacht. Und auch die negative Darstellung der schleppenden Partnersuche für einen BAWAG-Nachfolger relativierte der Postchef. Das Finanzgeschäft mache nur 3 Prozent des Gesamtumsatzes aus. Die Suche gehe jedenfalls weiter, alleine wolle man Finanzdienstleistungen "auf keinen Fall" anbieten.

Zum Ausblick für heuer erklärte Pölzl: "Wir setzen auf Stabilität und Profitabilität, das haben wir in den vergangenen Jahren geschafft und werden wir hoffentlich auch heuer schaffen." Es werde 2019 eine Investitionsoffensive geben, primär in der Erweiterung der Sortierkapazitäten im Paketgeschäft und im Immobiliensektor, wo die Post bereits jetzt über eine Million Quadratmeter verwaltet.

( 0327-19, 88 x 55 mm) (Schluss) stf/ivn

 ISIN  AT0000APOST4
 WEB   http://www.post.at

neuere Beiträge nächste Post News: Ergebnis und Ausblick treffen Erwartungen; Post wird Zustellpartner für DHL in Österreich aeltere Beiträge

News zu PostMeldungen zu Post
Datum Meldung
22-03-2019Post - RCB senkt Kursziel von 42,50 auf 40,00 Euro, weiter "hold" Neue Börse Nachricht
18-03-2019Post baut um 60 Mio. Euro Paketzentrum südlich von Graz
15-03-2019Ergebnis und Ausblick treffen Erwartungen; Post wird Zustellpartner für DHL in Österreich
14-03-2019Post AG mit leichtem Plus 2018 - Bespitzelungsvorwürfe "Bullshit"
14-03-2019Post-Chef Pölz zur Aktie: "Das beste Sparbuch, das ich kenne"
[weitere Meldungen Post >>]

Medien Berichte PostMedia-Monitoring Post
Datum Meldung
21-03-2019Goldman Sachs bestätigt für Österreichische Post die Empfehlung Verkaufen
15-03-2019Kepler Cheuvreux erhöht für Österreichische Post die Empfehlung Reduzieren
14-03-2019Die Post sondiert ihre Rolle als Bankier
14-03-2019MainFist Bank erhöht für Österreichische Post die Empfehlung von Neutral auf Outperform
13-03-2019Nach Datenskandal: "Die Post ist nicht der Hort des Bösen"
[weitere Meldungen Post >>]

ForumPostletzte Forenbeiträge Post
Warren Buffett
Post: Wertpapierverkäufe erhöhten 2017 den Gewinn
18.03.2019 13:39 Spatenstich für modernstes und größtes Logistikzentrum - 60 Millionen Euro Investment
Warren Buffett
Post: Wertpapierverkäufe erhöhten 2017 den Gewinn
16.03.2019 11:13 Ergebnis und Ausblick treffen Erwartungen
Warren Buffett
Post: Wertpapierverkäufe erhöhten 2017 den Gewinn
15.03.2019 06:12 Post-Chef Pölz zur Aktie: "Das beste Sparbuch, das ich kenne"
Warren Buffett
Post: Wertpapierverkäufe erhöhten 2017 den Gewinn
14.03.2019 15:43 Bespitzelungsvorwürfe "Bullshit"
Warren Buffett
Post: Wertpapierverkäufe erhöhten 2017 den Gewinn
14.03.2019 10:32 Underlying profits look in line for FY18
weitere Foren Beiträge aeltere Beiträge



ATX (Wiener Börse Index) : 3040.41 -1.3%  ATX Intraday Chart Börse Wien
          [Aktienkurse >>]

Börse NewsBÖRSE-NEWS
Allgemeines-S&P 500: Die wichtigsten technischen Indikatoren geben jetzt positive Signale
ATX (Wiener Börse Index) -ATX: 3.100-Punkte-Marke im Visier
Allgemeines-Globale Aktien
Vienna Insurance Group-Dividende 2018 auf EUR 1 erhöht, Ergebnisausblick 2020 angehoben
Semperit-Restrukturierung im Industriesegment zeigt Erfolge, Medizinsegment braucht noch mehr Zeit
Schoeller-Bleck.-Positive Vorzeichen für 2019
Raiffeisen Bank International-Auf Kaufen angehoben, neues Kursziel EUR 26
Porr-Vorläufige Eckzahlen zeigen weiter dynamisches Wachstum
Mayr-Melnhof-Saisonaler Lagerabbau entlang der Supply Chain lastete auf 4. Quartal
ATX (Wiener Börse Index) -Marktanalyse Österreich
Allgemeines-Aktien Global & Österreich
Post-Post - RCB senkt Kursziel von 42,50 auf 40,00 Euro, weiter "hold"
C.A.T. oil AG-Petro Welt mit Gewinnwarnung - Ergebnis deutlich schlechter erwartet
C.A.T. oil AG-2018 Ergebnis Gewinnwarnung: Umsatz der Petro Welt Technologies AG folgt dem Trend der Rubel-Abwertung
   [weitere News >>]