Konjunktur

Konjunktur

Datum/Zeit: 11.02.2019 10:00
Quelle: ifo Institut

ifo Weltwirtschaftsklima erfährt abermaligen Rückschlag



Das ifo Weltwirtschaftsklima ist das vierte Mal in Folge gefallen. Der Indikator sank im ersten Quartal von -2,2 auf -13,1 Punkte. Lagebeurteilung und Erwartungen verschlechterten sich deutlich. Die Experten schätzen die Lage aber immer noch knapp positiv ein. Die Weltkonjunktur schwächt sich zunehmend ab.

Das Wirtschaftsklima verschlechterte sich insbesondere in den fortgeschrittenen Volkswirtschaften. Dabei stachen insbesondere die USA heraus mit einem Einbruch der Erwartungen und der Lagebeurteilung. Aber auch für die Europäische Union revidierten die Experten ihre Einschätzungen deutlich nach unten. Dagegen blieb das Wirtschaftsklima in den Schwellen- und Entwicklungsländern weitgehend unverändert, nachdem es in den zwei Quartalen zuvor jeweils stark rückläufig war. Im Nahen Osten und in Nordafrika kühlte sich das Klima deutlich ab.

Die Experten erwarten ein schwächeres Wachstum des privaten Konsums, der Investitionen und des Welthandels. Zwar geht weiterhin ein größerer Teil der Befragten von einem Anstieg der kurz- und langfristigen Zinsen aus, deren Anteil ist aber stark zurückgegangen. Sie rechnen mit einer weltweiten Abwertung des US-Dollars.

neuere Beiträge nächste Konjunktur News: Überschuss des Euroraums im internationalen Warenverkehr in Höhe von 17,0 Mrd. Euro aeltere Beiträge

News zu KonjunkturMeldungen zu Konjunktur
Datum Meldung
18-08-2019Überschuss des Euroraums im internationalen Warenverkehr in Höhe von 20,6 Mrd. Euro Neue Börse Nachricht
15-08-2019BIP und Erwerbstätigkeit beide um 0,2% gestiegen
15-08-2019Industrieproduktion im Euroraum um 1,6% gesunken
12-08-2019ifo Weltwirtschaftsklima verschlechtert (3. Quartal 2019)
11-08-2019Deutsche Dienstleister: Trotz erneuten Wachstums trüben sich Aussichten im Juli dennoch ein wie zuletzt 2014
[weitere Meldungen Konjunktur >>]

Medien Berichte KonjunkturMedia-Monitoring Konjunktur
Datum Meldung
16-08-2019Deutschland will bei Konjunkturkrise schwarze Null opfern
16-08-2019Indizien für Rezession mehren sich
14-08-2019Wirtschaftswachstum im Euroraum verlangsamt sich
14-08-2019Handelsstreits schicken Deutschland auf Schrumpfkurs
09-08-2019"Deutschland an der Grenze zu Rezession"
[weitere Meldungen Konjunktur >>]



ATX (Wiener Börse Index) : 2851.07 +0.8% ATX Intraday Chart Börse Wien
          [Aktienkurse >>]

Börse NewsBÖRSE-NEWS
Konjunktur-Überschuss des Euroraums im internationalen Warenverkehr in Höhe von 20,6 Mrd. Euro
Allgemeines-„profil“-Umfrage: Große Mehrheit für Bargeld
Allgemeines-voestalpine - BofA senkt Votum von "Buy" auf "Underperform"
Post-Datenskandal - Post zu Schadenersatz verurteilt
Allgemeines-S&P 500: Die technischen Indikatoren DMI, MACD und das Parabolic System geben Verkaufssignale
ATX (Wiener Börse Index) -ATX: Die technischen Indikatoren MACD, DMI und das Parabolic System bleiben bei den Verkaufsindikationen
Allgemeines-Globale Aktien
DO & CO-Wie erwartet solider Jahresauftakt, Wachstumspotentiale intakt
austriamicrosystems-Neuer Übernahmeanlauf bei Osram
Semperit-Operatives Ergebnis im 2. Quartal über den Erwartungen, langfristiger Ausblick bestätigt
Wienerberger-Profitabilität im 2. Quartal abermals gesteigert, Ausblick präzisiert
ATX (Wiener Börse Index) -Marktanalyse Österreich
Allgemeines-Aktien Global & Österreich
Post-Deutsche FinTech-Gruppe vor Verkauf - Österreichs Post hat ein Paket
   [weitere News >>]