Konjunktur

Konjunktur

Datum/Zeit: 12.01.2019 11:16
Quelle: Eurostat

Arbeitslosenquote im Euroraum bei 7,9%


In der EU28 bei 6,7%

Im Euroraum (ER19) lag die saisonbereinigte Arbeitslosenquote im November 2018 bei 7,9%. Damit verzeichnete sie einen Rückgang gegenüber 8,0% im Oktober 2018 sowie gegenüber 8,7% im November 2017. Das ist die niedrigste Quote, die seit Oktober 2008 im Euroraum verzeichnet wurde. In der EU28 lag die Arbeitslosenquote im November 2018 bei 6,7%. Damit war sie unverändert gegenüber Oktober 2018 und verzeichnete einen Rückgang gegenüber 7,3% im November 2017. Das ist weiterhin die niedrigste Quote, die seit Beginn der monatlichen Reihen zur EU-Arbeitslosigkeit im Januar 2000 in der EU28 verzeichnet wurde.

Diese Daten werden von Eurostat, dem statistischen Amt der Europäischen Union, veröffentlicht.

Gemäß Schätzung von Eurostat waren im November 2018 in der EU28 insgesamt 16,491 Millionen Männer und Frauen arbeitslos, davon 13,040 Millionen im Euroraum. Gegenüber Oktober 2018 verringerte sich die Zahl der arbeitslosen Personen in der EU28 um 107 000 und im Euroraum um 90 000.

Gegenüber November 2017 sank die Zahl der Arbeitslosen in der EU28 um 1,489 Millionen und im Euroraum um 1,135 Millionen.

Mitgliedstaaten

Von den Mitgliedstaaten verzeichneten Tschechien (1,9%), Deutschland (3,3%) und die Niederlande (3,5%) im November 2018 die niedrigsten Arbeitslosenquoten. Die höchsten Quoten registrierten Griechenland (18,6% im September 2018) und Spanien (14,7%).

Über ein Jahr betrachtet fiel die Arbeitslosenquote im November 2018 in allen Mitgliedstaaten mit Ausnahme von Estland, wo sie unverändert blieb. Die stärksten Rückgänge wurden in Kroatien (von 10,0% auf 7,8%), Griechenland (von 20,8% auf 18,6% zwischen September 2017 und September 2018) und Spanien (von 16,5% auf 14,7%) registriert.

Im November 2018 lag die Arbeitslosenquote in den USA bei 3,7%, unverändert gegenüber Oktober 2018 und ein Rückgang gegenüber 4,1% im November 2017.

Jugendarbeitslosigkeit

Im November 2018 waren in der EU28 3,444 Millionen Personen im Alter unter 25 Jahren arbeitslos, davon 2,452 Millionen im Euroraum. Gegenüber November 2017 fiel deren Zahl in der EU28 um 189 000 und im Euroraum um 90 000. Im November 2018 lag die Jugendarbeitslosenquote in der EU28 bei 15,2% und im Euroraum bei 16,9%, gegenüber 16,1% bzw. 17,8% im November 2017. Die niedrigsten Quoten im November 2018 verzeichneten Tschechien (4,9%), Deutschland (6,1%) sowie die Niederlande (6,9%), während die höchsten Quoten in Griechenland (36,6% im September 2018), Spanien (34,1%) und Italien (31,6%) registriert wurden.

Hinweis: © European Communities, 1995-2009 http://epp.eurostat.ec.europa.eu/
neuere Beiträge nächste Konjunktur News: Absatzvolumen im Einzelhandel im Euroraum um 0,6% gestiegen aeltere Beiträge

News zu KonjunkturMeldungen zu Konjunktur
Datum Meldung
12-01-2019Absatzvolumen im Einzelhandel im Euroraum um 0,6% gestiegen
12-01-2019Arbeitslosenquote im Euroraum bei 7,9%
12-01-2019Investitionsquote der Unternehmen im Euroraum auf 23,3% gestiegen
05-01-2019Schwächstes Wachstum der Eurozone im Dezember seit über vier Jahren
05-01-2019Wachstum der Eurozone-Industrie schwächte sich im Dezember weiter ab
[weitere Meldungen Konjunktur >>]

Medien Berichte KonjunkturMedia-Monitoring Konjunktur
Datum Meldung
15-01-2019China stemmt sich gegen Konjunkturabkühlung
15-01-20192018 weniger Wachstum in Deutschland
15-01-2019Shutdown in den USA: Sorge um Weltkonjunktur
14-01-2019Industrieproduktion im Euroraum unerwartet stark gesunken
14-01-2019Deutschlands unerotischer Flirt mit der Rezession
[weitere Meldungen Konjunktur >>]



ATX (Wiener Börse Index) : 2918.8 -0.3%  ATX Intraday Chart Börse Wien
          [Aktienkurse >>]

Börse NewsBÖRSE-NEWS
Allgemeines-AUA streicht Jobs in Bundesländern und erntet Kritik
Allgemeines-Pensionskassen: Bald mehr als 1 Million Österreicher mit Zusatzpension
Raiffeisen Bank International-Raiffeisen Bank International bezieht Ausweichquartier
Allgemeines-Österreichs Inflationsrate sank im Gesamtjahr 2018 auf 2,0 % 1
Allgemeines-Österreichs Inflationsrate sank im Gesamtjahr 2018 auf 2,0 % 1
Porr-Porr erhielt 60 Mio. Euro schweren Auftrag aus Polen
voestalpine-BÖRSENFLASH - voest-Aktie verliert nach Gewinnwarnung 5,9%
Allgemeines-AUA fliegt von Bundesländern nicht mehr selber nach Deutschland
Allgemeines-# AUA-Deutschland-Flüge ab Linz, Salzburg & Co an Lufthansa/Eurowings
Schoeller-Bleck.-Ölpreisverfall dämpfte SBO im vierten Quartal leicht
FACC-FACC steigerte nach 9 Monaten Umsatz und EBIT - Ausblick bestätigt
Schoeller-Bleck.-# SBO vorl. 2018: EBIT 70 (26) Mio. Euro, Vorsteuergewinn 55 (-70) Mio.
voestalpine-Kartellverfahren und US-Autowerk belasten voestalpine-Gewinn
voestalpine-Zweite Gewinnsenkung der voestalpine im Geschäftsjahr 2018/19
   [weitere News >>]