Börse Kurs Änderung Agrana 16.72 +0.7%      
Hoch:
Tief:
17.44 +4.8% 
16.58  -0.1% 
Börse Chart Agrana
Agrana

Agrana

Datum/Zeit: 10.01.2019 07:38
Quelle: APA

EILMELDUNG: Agrana - Schwieriger Zuckermarkt: 71-Prozent-Gewinneinbruch nach Q3





 ISIN  DE0007664039
 WEB   http://www.volkswagenag.com
       http://www.konsument.at

neuere Beiträge nächste Agrana News: Schwieriger Zuckermarkt setzt Agrana zu - Fruchtsegment stabilisiert aeltere Beiträge

News zu AgranaMeldungen zu Agrana
Datum Meldung
11-01-2019Q3-Ergebnis schwächer als in unserer neuen Analyse erwartet
10-01-2019Agrana-Chef Marihart: Stehen dank Diversität gut da
10-01-2019Schwieriger Zuckermarkt setzt Agrana zu - Fruchtsegment stabilisiert
10-01-2019# Agrana - Schwieriger Zuckermarkt: 71-Prozent-Gewinneinbruch nach Q3
08-01-2019Agrana - Erste Group senkt Kursziel von 22,40 Euro auf 17,70 Euro
[weitere Meldungen Agrana >>]

Medien Berichte AgranaMedia-Monitoring Agrana
Datum Meldung
14-01-2019Goldman Sachs bestätigt für Agrana die Empfehlung Neutral
10-01-2019Niedriger Zuckerpreis: "Ab Herbst wird es etwas besser."
12-10-2018Bewertung von Berenberg: Halten
11-10-2018Gar nicht süß: Gewinn bei Agrana mehr als halbiert
20-09-2018Südzucker kappt Prognose - Aktie bricht ein und zieht Agrana mit
[weitere Meldungen Agrana >>]



ATX (Wiener Börse Index) : 2987.48 +2.4%  ATX Intraday Chart Börse Wien
          [Aktienkurse >>]

Börse NewsBÖRSE-NEWS
Allgemeines-Handelskalender 2019 online
Post-Strafanzeige - Post: Schiedsgericht entschied zu unseren Gunsten
Post-Strafanzeige gegen Post: Käufer von trans-o-flex fühlen sich betrogen
Allgemeines-Michael Tojner: Vorwürfe des Burgenländischen Landesrats Doskozil gehen vollkommen ins Leere
Allgemeines-Finanzminister Löger: „Finanzpolizei deckt Sozialbetrug in großem Stil auf“
Allgemeines-ÖSTERREICH: Hartinger-Klein stellt Wien bei Mindestsicherung Ultimatum
Allgemeines-ÖSTERREICH: Rendi-Wagner fordert 500 Euro Wohnbonus für Wohnungs- und Hauseigentümer
Konjunktur-Industrieproduktion im Euroraum um 1,7% gesunken
Konjunktur-Leistungsbilanzüberschuss der EU28 von 38,7 Mrd. Euro
Konjunktur-Überschuss des Euroraums im internationalen Warenverkehr in Höhe von 19,0 Mrd. Euro
Konjunktur-Überschuss der EU 2017 auf über 190 Mrd. Euro gestiegen
Konjunktur-Produktion im Baugewerbe im Euroraum um 0,1% gesunken
Allgemeines-Jährliche Inflationsrate im Euroraum auf 1,6% gesunken
Allgemeines-Hauspreise im Euroraum und in der EU um 4,3% gestiegen
   [weitere News >>]