Allgemeines

Allgemeines

Datum/Zeit: 06.12.2018 19:00
Quelle: APA

Illegale Zigarettenproduktion in NÖ ausgehoben: 32 Tonnen Tabak 1


Größte jemals aufgegriffene Menge - Zwei Arbeiter aromatisierten Blätter fünf Monate lang im Raum St. Pölten - Suche nach den Hintermännern - BILD GRAFIK VIDEO



Dem Zoll ist im Bezirk St. Pölten-Land ein Schlag gegen die illegale Zigarettenproduktion gelungen. In einer Lagerhalle in einer 1.000-Einwohner-Marktgemeinde wurden 32 Tonnen Tabak sichergestellt, die mit Aromastoffen verarbeitet hätten werden sollen. Zwei Arbeiter wurden im November auf frischer Tat ertappt. Es ist die bisher größte Sicherstellung von Tabak in Österreich.

Die beiden Männer aus Polen waren seit Juni mit den illegalen Arbeiten beschäftigt, berichtete am Donnerstag ein Beamter des Zollamtes Eisenstadt Flughafen Wien, der namentlich nicht genannt werden möchte. Sie gaben an, dass sie in dieser Zeit an die 300 Tonnen Tabak mit Aromen wie Schokolade, Kakao, Rum und Zitrone versetzt hätten. Dazu wurden die Blätter, die gepresst in Kisten aus Belgien und Polen angeliefert wurden, in einer Aufbereitungsanlage aufgelockert und mit den Geschmacksstoffen besprüht. Danach wurde der Tabak erneut verpackt und an die nächste Produktionsstätte ins Ausland gebracht.

Die Polen arbeiteten unter schlechtesten Bedingungen drei bis vier Tage pro Woche von 8.00 bis 21.00 Uhr in der Halle. Die Männer schliefen in angrenzenden Büro- und Lagerräumen. Für ihre Tätigkeit erhielten sie 1.000 Euro monatlich. Es handle sich um "unwissende Handlanger" und keine Drahtzieher, sagte der Sprecher des Finanzministeriums, Johannes Pasquali. Sie wurden auf freiem Fuß wegen Steuerhinterziehung angezeigt.

Bei der Arbeit hat es sich um sogenanntes Primary gehandelt, das sind die ersten Schritte in der illegalen Produktion, die Aufbereitung des Tabaks. Laut Pasquali ist die neue Vorgehensweise der Zigarettenmafia, jeden Produktionsschritt in ein anderes Land zu verlegen, um die illegalen Machenschaften zu verschleiern. Wohin der aufbereitete Tabak für den Schwarzmarkt hätte kommen sollen, ist unklar. Angeblich hätte er nach Lettland geliefert werden sollen, ist aber am Weg dorthin verschwunden.

Es wird nun nach den Hintermännern gesucht. Ermittelt wird neben Polen auch in Belgien, Großbritannien und Lettland. Neben den beiden Arbeitern wurden der Mieter der Halle sowie ein Lkw-Fahrer - beide ebenfalls Polen - als Verdächtige ausgeforscht. "Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren", sagte der Zollbeamte. Tabak, Aufbereitungsmaschine und ein Lkw mit polnischem Kennzeichen wurden beschlagnahmt.

( 1209-18, Format 88 x 55 mm) (Forts.) lor/gl

 ISIN  AT00BUWOG001  AT0000809058
 WEB   http://www.buwog.at
       http://www.immofinanz.com
       http://www.rlbooe.at

neuere Beiträge nächste Allgemeines News: Treibstoffpreise: Eurosuper ist um 12,1 Cent pro Liter und Diesel um 8,1 Cent pro Liter billiger als im EU-Schnitt aeltere Beiträge

News zu AllgemeinesMeldungen zu Allgemeines
Datum Meldung
25-04-2019Alibaba will 30 österreichische Firmen für chinesischen Markt schulen
25-04-2019Wiener Börse erweitert erneut das global market-Segment
25-04-2019Öffentliches Defizit im Euroraum und in der EU28 bei 0,5% bzw. 0,6% des BIP
25-04-2019Saisonbereinigtes öffentliches Defizit im Euroraum auf 1,0% des BIP gestiegen
25-04-2019Rückgang des öffentlichen Schuldenstands im Euroraum auf 85,1% des BIP
[weitere Meldungen Allgemeines >>]

Medien Berichte AllgemeinesMedia-Monitoring Allgemeines
Datum Meldung
25-04-2019Kurz zu Besuch beim reichsten Mann Chinas
24-04-2019Kurz: "Schulden sind das Unsozialste, was ein Staat tun kann"
24-04-2019 Androsch: "Die UniCredit will in Österreich die Banken auszuzeln"
23-04-2019Schäuble offen für CO2-Steuer in Deutschland
23-04-2019Ringen um Banken-KV geht in fünfte Runde, bei Scheitern droht Streik
[weitere Meldungen Allgemeines >>]

ForumAllgemeinesletzte Forenbeiträge Allgemeines



ATX (Wiener Börse Index) : 3244.47 -0.5% ATX Intraday Chart Börse Wien
          [Aktienkurse >>]

Börse NewsBÖRSE-NEWS
Erste Group Bank-Erste mit neuem Vorstandsteam - Auf einen Blick
Erste Group Bank-# Erste - Mittendorfer und Sikela verlassen Konzernvorstand
Erste Group Bank-# Erste - Spalt, Dörfler, Habeler, Bleier ab Juli im Konzernvorstand
Erste Group Bank-# Erste baut Vorstand um - Bosek und Cernko neu in Österreich-Bank
Raiffeisen Bank International-Investoren steckten bisher 29 Mio. Euro in österreichische Fintechs
Wienerberger-Wienerberger macht Mitarbeiter zu Aktionären
Raiffeisen Bank International-Brezinschek: Börsenaufschwung geht weiter, USA dynamischer als Europa
Allgemeines-Alibaba will 30 österreichische Firmen für chinesischen Markt schulen
Allgemeines-Wiener Börse erweitert erneut das global market-Segment
Vienna Insurance Group-Digitalisierung beamt Vienna Insurance Group ins Übermorgen
Allgemeines-Öffentliches Defizit im Euroraum und in der EU28 bei 0,5% bzw. 0,6% des BIP
Allgemeines-Saisonbereinigtes öffentliches Defizit im Euroraum auf 1,0% des BIP gestiegen
Allgemeines-Rückgang des öffentlichen Schuldenstands im Euroraum auf 85,1% des BIP
Allgemeines-BMW ließ 2018 rund 64.400 Autos bei Magna in Graz bauen
   [weitere News >>]