Allgemeines

Allgemeines

Datum/Zeit: 06.12.2018 19:00
Quelle: APA

Illegale Zigarettenproduktion in NÖ ausgehoben: 32 Tonnen Tabak 1


Größte jemals aufgegriffene Menge - Zwei Arbeiter aromatisierten Blätter fünf Monate lang im Raum St. Pölten - Suche nach den Hintermännern - BILD GRAFIK VIDEO



Dem Zoll ist im Bezirk St. Pölten-Land ein Schlag gegen die illegale Zigarettenproduktion gelungen. In einer Lagerhalle in einer 1.000-Einwohner-Marktgemeinde wurden 32 Tonnen Tabak sichergestellt, die mit Aromastoffen verarbeitet hätten werden sollen. Zwei Arbeiter wurden im November auf frischer Tat ertappt. Es ist die bisher größte Sicherstellung von Tabak in Österreich.

Die beiden Männer aus Polen waren seit Juni mit den illegalen Arbeiten beschäftigt, berichtete am Donnerstag ein Beamter des Zollamtes Eisenstadt Flughafen Wien, der namentlich nicht genannt werden möchte. Sie gaben an, dass sie in dieser Zeit an die 300 Tonnen Tabak mit Aromen wie Schokolade, Kakao, Rum und Zitrone versetzt hätten. Dazu wurden die Blätter, die gepresst in Kisten aus Belgien und Polen angeliefert wurden, in einer Aufbereitungsanlage aufgelockert und mit den Geschmacksstoffen besprüht. Danach wurde der Tabak erneut verpackt und an die nächste Produktionsstätte ins Ausland gebracht.

Die Polen arbeiteten unter schlechtesten Bedingungen drei bis vier Tage pro Woche von 8.00 bis 21.00 Uhr in der Halle. Die Männer schliefen in angrenzenden Büro- und Lagerräumen. Für ihre Tätigkeit erhielten sie 1.000 Euro monatlich. Es handle sich um "unwissende Handlanger" und keine Drahtzieher, sagte der Sprecher des Finanzministeriums, Johannes Pasquali. Sie wurden auf freiem Fuß wegen Steuerhinterziehung angezeigt.

Bei der Arbeit hat es sich um sogenanntes Primary gehandelt, das sind die ersten Schritte in der illegalen Produktion, die Aufbereitung des Tabaks. Laut Pasquali ist die neue Vorgehensweise der Zigarettenmafia, jeden Produktionsschritt in ein anderes Land zu verlegen, um die illegalen Machenschaften zu verschleiern. Wohin der aufbereitete Tabak für den Schwarzmarkt hätte kommen sollen, ist unklar. Angeblich hätte er nach Lettland geliefert werden sollen, ist aber am Weg dorthin verschwunden.

Es wird nun nach den Hintermännern gesucht. Ermittelt wird neben Polen auch in Belgien, Großbritannien und Lettland. Neben den beiden Arbeitern wurden der Mieter der Halle sowie ein Lkw-Fahrer - beide ebenfalls Polen - als Verdächtige ausgeforscht. "Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren", sagte der Zollbeamte. Tabak, Aufbereitungsmaschine und ein Lkw mit polnischem Kennzeichen wurden beschlagnahmt.

( 1209-18, Format 88 x 55 mm) (Forts.) lor/gl

 ISIN  AT00BUWOG001  AT0000809058
 WEB   http://www.buwog.at
       http://www.immofinanz.com
       http://www.rlbooe.at

neuere Beiträge nächste Allgemeines News: Treibstoffpreise: Eurosuper ist um 12,1 Cent pro Liter und Diesel um 8,1 Cent pro Liter billiger als im EU-Schnitt aeltere Beiträge

News zu AllgemeinesMeldungen zu Allgemeines
Datum Meldung
17-12-2018Einigung über Handels-KV: 2,5 Prozent, für niedrige Einkommen mehr
17-12-2018Eigentumswohnungsmarkt in Österreich bleibt in Schwung
17-12-2018E-Wirtschaft begrüßt Einigung in Kattowitz als wichtigen Schritt
17-12-2018Inflation im November bei 2,2 % - Preistreiber Wohnung und Energie
15-12-2018Pro-Kopf-Verbrauch betrug zwischen 54% und 132% des EU-Durchschnitts
[weitere Meldungen Allgemeines >>]

Medien Berichte AllgemeinesMedia-Monitoring Allgemeines
Datum Meldung
18-12-2018Brisant: Asfinag-Chef erhielt Haus um 1,3 Millionen Euro als Geschenk Neue Börse Nachricht
18-12-2018Handelsstreit: USA attackieren China scharf Neue Börse Nachricht
18-12-2018US-Börsen vor schlechtestem Dezember seit 1931 Neue Börse Nachricht
17-12-2018Deutschlands Auslandsvermögen liegt bei 1,8 Billionen Euro
17-12-2018Rückschlag für EZB: Inflation fällt unter Zwei-Prozent-Marke
[weitere Meldungen Allgemeines >>]

ForumAllgemeinesletzte Forenbeiträge Allgemeines



ATX (Wiener Börse Index) : 2874.78 +0.4%  ATX Intraday Chart Börse Wien
          [Aktienkurse >>]

Börse NewsBÖRSE-NEWS
Konjunktur-ifo Geschäftsklimaindex sinkt
voestalpine-voestalpine - Zajicek folgt Eibensteiner als Vorstand Steel Division
Oberbank St.-Insider-Transaktion: Vorstand Florian Hagenauer verkauft 220 Aktien
Telekom Austria-Telekom/Valora - Hochegger: Jagd in Schottland war Scheinrechnung
Post-Florierendes Weihnachtsgeschäft beschert Post Paketrekord
Allgemeines-Einigung über Handels-KV: 2,5 Prozent, für niedrige Einkommen mehr
Post-Post verkleinert nach Joint-Venture-Aus Vorstandsgremium
Post-Post - Filialvorstand Hitziger geht, Gremium ab Neujahr dreiköpfig
Post-# Post - Filialvorstand Hitzinger geht, Gremium ab Neujahr dreiköpfig
Post-Post - Sonderaufsichtsrat hat am Montagabend angedauert
Strabag-Deutsche Strabag-Tochter baut wieder in Berlin
Allgemeines-Eigentumswohnungsmarkt in Österreich bleibt in Schwung
Semperit-Semperit verkauft italienisches Schlauchwerk Roiter an Matec Group
Semperit-Semperit veräußerte italienisches Schlauchwerk Roiter an Matec
   [weitere News >>]