Börse Kurs Änderung austriamicrosystems 22.22 +4.3%      
Hoch:
Tief:
22.33 +4.6% 
21.01  -1.4% 
Börse Chart austriamicrosystems
austriamicrosystems

austriamicrosystems

Datum/Zeit: 20.11.2018 12:30
Quelle: APA

ams und Qualcomm wollen 3D-Kameralösung für Android-Handys entwickeln


Firmen kooperieren bei Lösungen für kostengünstigere 3D-Biometrie, Gesichtserkennung und Bildgebung



Der heimische Halbleiterhersteller ams und der Chipkonzern Qualcomm machen gemeinsame Sache: Die zwei Firmen planen gemeinsame Entwicklungsaktivitäten für eine 3D-Kameralösung mit Tiefenerkennung für Anwendungen in Mobiltelefonen wie 3D-Bildgebung und -erfassung sowie die Authentifizierung per biometrischer Gesichtserkennung, teilten ams und Qualcomm Technologies in einer Aussendung mit.

Die Idee sei, ein Referenzdesign für eine kostengünstige aktive 3D-Stereokamera-Lösung für Android-Mobiltelefone zu entwickeln. Mögliche Anwendungsfälle dieser Plattformlösung seien Applikationen für die Frontseite des Telefons, die eine anspruchsvolle 3D-Bildgebung benötigen, wie die Gesichtserkennung für sichere Onlinezahlungen sowie weitere Anwendungen wie die Gesichtserfassung mit dynamischer Tiefenabtastung, heißt es.

Der an der Schweizer Börse notierte ams-Konzern mit Hauptsitz in Österreich beschäftigt global rund 10.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Qualcomm Technologies ist eine Tochtergesellschaft von Qualcomm Incorporated.

(Schluss) kan/pro

 ISIN  AT0000A18XM4
 WEB   https://www.qualcomm.com/

neuere Beiträge nächste austriamicrosystems News: ams - Erste Group erhöht Empfehlung von "Hold" auf "Buy" aeltere Beiträge

News zu austriamicrosystemsMeldungen zu austriamicrosystems
Datum Meldung
10-01-2019ams - Credit Suisse senkt Votum von "Neutral" auf "Underperform"
07-01-2019ams kooperiert bei Gesichtserkennung mit chinesischer Firma Face++
14-12-2018ams - Erste Group erhöht Empfehlung von "Hold" auf "Buy"
20-11-2018ams und Qualcomm wollen 3D-Kameralösung für Android-Handys entwickeln
19-11-2018Credit Suisse senkt ams-Kursziel von 35,0 auf 27,5 Schweizer Franken
[weitere Meldungen austriamicrosystems >>]

Medien Berichte austriamicrosystemsMedia-Monitoring austriamicrosystems
Datum Meldung
18-01-2019Barclays bestätigt für ams die Empfehlung Übergewichten Neue Börse Nachricht
15-01-2019Kepler Cheuvreux stuft ams initial mit einem Kaufen ein
08-01-2019Hauck & Aufhäuser erhöht für ams die Empfehlung von Verkaufen auf Halten
04-01-2019Hauck & Aufhäuser bestätigt für ams die Empfehlung Verkaufen
04-01-2019Morningstar bestätigt für ams die Empfehlung Kaufen
[weitere Meldungen austriamicrosystems >>]

Forumaustriamicrosystemsletzte Forenbeiträge austriamicrosystems
Warren Buffett
Austriamicrosystems - AT0000920863
11.01.2019 07:34 Credit Suisse senkt Votum von "Neutral" auf "Underperform"
Warren Buffett
Austriamicrosystems - AT0000920863
07.01.2019 10:52 ams kooperiert bei Gesichtserkennung mit chinesischer Firma Face++
byronwien
Austriamicrosystems - AT0000920863
16.12.2018 16:56 RE: Erste Group erhöht Empfehlung von
Warren Buffett
Austriamicrosystems - AT0000920863
16.12.2018 16:27 Erste Group erhöht Empfehlung von "Hold" auf "Buy"
Warren Buffett
Austriamicrosystems - AT0000920863
15.11.2018 09:25 ams AG gibt wegen Nachfragedelle Gewinnwarnung heraus
weitere Foren Beiträge aeltere Beiträge



ATX (Wiener Börse Index) : 2987.48 +2.4%  ATX Intraday Chart Börse Wien
          [Aktienkurse >>]

Börse NewsBÖRSE-NEWS
Allgemeines-Handelskalender 2019 online
Post-Strafanzeige - Post: Schiedsgericht entschied zu unseren Gunsten
Post-Strafanzeige gegen Post: Käufer von trans-o-flex fühlen sich betrogen
Allgemeines-Michael Tojner: Vorwürfe des Burgenländischen Landesrats Doskozil gehen vollkommen ins Leere
Allgemeines-Finanzminister Löger: „Finanzpolizei deckt Sozialbetrug in großem Stil auf“
Allgemeines-ÖSTERREICH: Hartinger-Klein stellt Wien bei Mindestsicherung Ultimatum
Allgemeines-ÖSTERREICH: Rendi-Wagner fordert 500 Euro Wohnbonus für Wohnungs- und Hauseigentümer
Konjunktur-Industrieproduktion im Euroraum um 1,7% gesunken
Konjunktur-Leistungsbilanzüberschuss der EU28 von 38,7 Mrd. Euro
Konjunktur-Überschuss des Euroraums im internationalen Warenverkehr in Höhe von 19,0 Mrd. Euro
Konjunktur-Überschuss der EU 2017 auf über 190 Mrd. Euro gestiegen
Konjunktur-Produktion im Baugewerbe im Euroraum um 0,1% gesunken
Allgemeines-Jährliche Inflationsrate im Euroraum auf 1,6% gesunken
Allgemeines-Hauspreise im Euroraum und in der EU um 4,3% gestiegen
   [weitere News >>]