Allgemeines

Allgemeines

Datum/Zeit: 18.11.2018 10:24
Quelle: IVA

IVA wird sich an der Neugründung eines gemeinnützigen Vereins IVA-neu nicht beteiligen



Der gemeinnützige Verein IVA Interessenverband für Anleger wird sich an der Neugründung eines gemeinnützigen Vereins IVA-neu nicht beteiligen.

Vor mehr als zwei Jahren sahen wir bei konstruktiven Gesprächen mit Herrn Dominik Hojas in einer neu zu gründenden gemeinnützigen Stiftung mit einer entsprechend breiten finanziellen Basis ein taugliches Konstrukt, um die Anliegen und Zielsetzungen des IVA in der Zukunft umzusetzen. Wir haben finanzielle Mittel für die Erarbeitung der ursprünglichen Idee zur Verfügung gestellt.

Die Rahmenbedingungen haben sich aber seither stark verändert und unangenehme Ereignisse wie z. B. die bisherige Nicht-Zuerkennung des „Gemeinnützigkeits“status an die neu zu gründenden Stiftung durch das BMfF, haben zu einer Divergenz wesentlich beigetragen.

Unsere Reputation in der Öffentlichkeit wurde vor allem durch unsere Unabhängigkeit und Glaubwürdigkeit bei unserer Zielgruppe, den privaten Anlegern, bestimmt. Die geringen finanziellen Mittel wurden durch persönliches Engagement und unentgeltliche Leistungen kompensiert.

Durch die gesetzlichen Änderungen wie z.B. MiFID II, spürbarere Tätigkeit der FMA und das Engagement einer Vielzahl von Anlegeranwälten haben die Anforderungen an den IVA grundlegend geändert.

Uns beschäftigen aus der Sicht der heimischen Privatanleger aktuellen Themen wie

• Neuordnung ÖBAG
• Zukunft der B & C - Stiftung
• Stellungnahme zu den beabsichtigten Änderungen des Gesellschafterausschlussgesetzes
• Stellungnahme zu den beabsichtigten Plänen zur Attraktivierung des heimischen Kapitalmarkts.

Es ist nicht auszuschließen, dass in einigen Punkten ein Gegensatz zu den Interessen einzelner Emittenten besteht. Daher ist es problematisch, dass als sichtbare Financiers des IVA-neu nur einige wenige Emittenten gewonnen werden konnten und durch das Fehlen wichtiger Institutionen und anderer Nicht-Emittenten die wünschenswerte Breite nicht erreicht wurde.

Der Vorstand bestehend aus Michael Knap, Florian Beckermann und mir wird sich wie bisher weiterhin für die Interessen der heimischen Privatinvestoren und Fairness auf dem Kapitalmarkt einsetzen. Derzeit werden Initiativen und Neuerungen für das Jahr 2019 ausgearbeitet. Interessenten für eine aktive Mitarbeit sind herzlich eingeladen.

Autor: Dr. Wilhelm Rasinger

neuere Beiträge nächste Allgemeines News: Top Listings von NYSE und NASDAQ im global market handelbar aeltere Beiträge

News zu AllgemeinesMeldungen zu Allgemeines
Datum Meldung
12-12-2018EU-Japan-Handelspakt vom EU-Parlament beschlossen Neue Börse Nachricht
12-12-2018Finanzdienstleister kritisieren MiFiD: Weniger Regulierung gefordert Neue Börse Nachricht
12-12-2018Wertschöpfungsbericht: Die Raiffeisen Bankengruppe als österreichisches Leitunternehmen par excellence Neue Börse Nachricht
11-12-2018Studie: Macht von Internetkonzernen steigt - Regulierung notwendig
11-12-2018AUA freut sich über fast 10 Prozent mehr Passagiere im November
[weitere Meldungen Allgemeines >>]

Medien Berichte AllgemeinesMedia-Monitoring Allgemeines
Datum Meldung
12-12-201876.300 neue Arbeitnehmer in Österreich: Über 90 Prozent davon in Vollzeitjobs Neue Börse Nachricht
12-12-2018Fünf österreichische Unternehmen zählen zu den innovativsten der Welt Neue Börse Nachricht
12-12-2018Das Sündenregister der Wienwert Neue Börse Nachricht
12-12-20182018 weniger Firmenpleiten aber viel mehr Privatinsolvenzen Neue Börse Nachricht
12-12-2018Trump: Handelsgespräche mit China sind bereits im Gange Neue Börse Nachricht
[weitere Meldungen Allgemeines >>]

ForumAllgemeinesletzte Forenbeiträge Allgemeines



ATX (Wiener Börse Index) : 2928.3 +1.8%  ATX Intraday Chart Börse Wien
          [Aktienkurse >>]

Börse NewsBÖRSE-NEWS
Telekom Austria-Telekom/Valora - Hochegger: Politik predigt Wasser und trinkt Wein
Zumtobel-Zumtobel - RCB bestätigt für Aktie "hold" und Kursziel 8,0 Euro
voestalpine-Insider-Transaktion: Aufsichtsrat Josef Peischer kauft 200 Aktien
Erste Group Bank-Erste Group - Die Märkte werden auch 2019 durchgebeutelt
Allgemeines-EU-Japan-Handelspakt vom EU-Parlament beschlossen
Schoeller-Bleck.-Schoeller Bleckmann kauft eigene Aktien zurück
Telekom Austria-Telekom/Valora - Hochegger bekennt sich teilschuldig
Schoeller-Bleck.-SBOE plant Aktienrückkauf
BUWOG-Telekom/Valora - Erster Jahrestag im Grasser-Buwog-Telekom-Verfahren
Flughafen Wien-Flughafen Wien mit deutlich mehr Passagieren im November
Allgemeines-Finanzdienstleister kritisieren MiFiD: Weniger Regulierung gefordert
Österreich-Strategische Neuausrichtung der Staatsbeteiligungen in Form einer AG
Allgemeines-Wertschöpfungsbericht: Die Raiffeisen Bankengruppe als österreichisches Leitunternehmen par excellence
Flughafen Wien-Flughafen Wien mit deutlich mehr Passagieren im November
   [weitere News >>]